LieberLieber Software: Top-Ranking im Bereich Unternehmensarchitektur

Daniel Siegl (PresseBox) (Wien/Kalifornien, ) LieberLieber wurde für das „Enterprise Architecture Technology Special“ der amerikanischen CIO Review von einer Fachjury unter die Top 20 von 300 Unternehmen gewählt. Das bestätigt einmal mehr die hohe Kompetenz im Bereich der Unternehmensarchitektur und der modellbasierten Entwicklung mit Enterprise Architect.

LieberLieber wurde von der amerikanischen CIO Review unter die Top 20 Unternehmen im Bereich „Enterprise Architecture Technology Providers“ gereiht. Das im kalifornischen Fremont erscheinende Fachmagazin bezeichnet in ihrer Enterprise Architecture Ausgabe vom Juli 2015 das IT-gestützte Unternehmensmanagement und die optimierte Nutzung von Informationen als Schlüsselfaktoren für den wirtschaftlichen Erfolg von Unternehmen. Dafür bedürfe es allerdings einer passenden digitalen Unternehmensarchitektur, um so die Prozesse im Unternehmen den heute häufig wechselnden wirtschaftlichen Anforderungen rasch und unkompliziert anpassen zu können. Um nun aber die richtige Lösung für die Unternehmensarchitektur zu finden, braucht es spezialisierte Lösungsanbieter. Daher berief das Magazin CEOS, CIOs und Analysten in eine Jury, die aus 300 Unternehmen die 20 Top-Anbieter im Bereich Unternehmensarchitektur bestimmen sollten. „Wir sind sehr stolz, in der Liste der 20 Top-Anbieter von Lösungen im Bereich Unternehmensarchitektur aufzuscheinen. Dass auch Sparx Systems Aufnahme in die Liste gefunden hat macht deutlich, dass die Plattform Enterprise Architect eine zentrale Rolle in diesem Umfeld spielt. Als Spezialisten für diese Plattform konfigurieren wir Enterprise Architect unter Einsatz unserer Expertise sowie unserer Erweiterungen individuell für die Bedürfnisse des jeweiligen Unternehmens. So stellen wir sicher, dass dieses umfangreiche Werkzeug den oft sehr unterschiedlichen Anforderungen genau entspricht und die tägliche Arbeit bestmöglich erleichtert“, so Daniel Siegl, Geschäftsführer von LieberLieber Software.

Business und IT eng miteinander verzahnen

Obwohl es bisher keine einheitliche Definition für den Begriff der Unternehmensarchitektur gibt, bezeichnet er grundsätzlich die enge Verbindung von IT und Geschäftsprozessen. Die Unternehmensarchitektur wird dann in einem der vordefinierten Programmier-Rahmen (framework) in Modellen dargestellt. LieberLieber nutzt dafür die Modellierungs-Plattform Enterprise Architect von Sparx Systems: „Unsere große praktische Erfahrung ermöglicht es uns, die jeweils beste Verbindung von Unternehmens- und Software-Architektur zu finden. Dabei kann der Enterprise Architect sehr gut mit anderen Lösungen für die Unternehmensarchitektur integriert werden. Wir bieten Kunden bei diesem Prozess die gewünschte Unterstützung, gerade auch im Hinblick auf die Nachverfolgbarkeit der Umsetzung von Geschäftsanforderungen in Software“, erläutert Siegl.

Servicepartner für komplexe Projekte

Die Verbindung der häufig wechselnden Geschäftsprozesse mit der IT-Landschaft eines Unternehmens ist keine einfache Aufgabe. Dafür sind viel praktische Erfahrung und Kenntnisse sowohl in der Wirtschafts- wie in der IT-Welt erforderlich. Als Werkzeug zur immer wichtiger werdenden Verbindung zwischen Unternehmens- und Softwarearchitektur wird Enterprise Architect mittlerweile von über 350.000 Anwendern weltweit eingesetzt. Um die tägliche Arbeit mit dieser umfassenden Plattform für die Anwender zu optimieren, entwickelt LieberLieber regelmäßig Erweiterungen. „Enterprise Architect ist ein leistungsstarkes und gut an spezifische Bedürfnisse anpassbares Werkzeug. Unsere Erfahrung mit den täglichen Herausforderungen in Unternehmen erlaubt es uns, mit spezifischen, auf das jeweilige Anforderungsprofil zugeschnittenen Erweiterungen, die gesteckten Ziele leichter, effizienter und schneller zu erreichen“, so Siegl. An spezifischen Erweiterungen stehen von LieberLieber derzeit Produkte und Lösungen wie Embedded Engineer, Systems Engineer, AUTOSAR Engineer sowie Connector oder Web Collaborator zur Verfügung. Darüber hinaus ist das Unternehmen in verschiedene Forschungsprojekte involviert, derzeit etwa besonders intensiv im Bereich Industrie 4.0

Kontakt

LieberLieber Software GmbH
Handelskai 340, Top 5
A-1020 Wien
Rüdiger Maier
Leitung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Bilder

Social Media