Zulieferindustrie: Herbst-Tristesse bei den Zukunftsaussichten!

(PresseBox) (Düsseldorf, ) Das Geschäftsklima der Zuliefererindustrie hat sich im Oktober den dritten Monat in Folge gedämpfter gezeigt. Die Aussichten auf Sicht von sechs Monaten gerieten stärker unter Druck als die Bewertung der aktuellen Lage. Letztendlich häufen sich aktuell Signale, dass das Jahr 2016 schwächer ausfallen könnte, als das zu Ende gehende. Für den Maschinenbau bauen die ersten Experten ein Stagnationsszenario auf und beim Fahrzeugbau weiß niemand die Folgen des Diesel Skandals seriös abzuschätzen. Es bleibt bei den Zulieferern wachsende Unsicherheit zurück.

Der Geschäftsklimaindex Zulieferindustrie wird von der Arbeitsgemeinschaft Zulieferindustrie ArGeZ in Zusammenarbeit mit dem Ifo-Institut, München, ermittelt. Er beruht auf der Befragung von rund 600 Unternehmen und deckt die in der Arbeitsgemeinschaft Zulieferindustrie zusammengeschlossenen Branchen Gießerei-Industrie, Kunststoffverarbeitung, Stahl- und Metallverarbeitung, NE-Metall-Industrie, Kautschukindustrie sowie Technische Textilien ab.

Der Chart, mit korrigierten saisonbereinigten Daten, steht zum Download unter www.argez.de zur Verfügung
Social Media