Workshop "Potentiale der LED-Beleuchtung - Expertenstimmen und Anwendererfahrungen"

(PresseBox) (Hamburg, ) Das Forschungs- und Transferzentrum „Applications of Life Sciences“ veranstaltet im Rahmen des FP7-Projekts SSL-erate am 11. November 2015 einen Workshop zum Thema „Potentiale der LED-Beleuchtung - Expertenstimmen und Anwendererfahrungen“. Das Event findet auf dem Kunst- und Mediencampus der HAW Hamburg im Forum Finkenau statt.

Infolge der großen technologischen Fortschritte der LED-Technologie erlebt die LED-Beleuchtung gegenwärtig einen rasanten Aufschwung. Während Energieeffizienz, Lichtqualität und Lebensdauer der LEDs weiter zunehmen und die Auswirkungen von Licht auf den Menschen erforscht werden, ergeben sich laufend neue Anwendungsgebiete.

Große Potentiale lassen sich sowohl bei der Innen- als auch bei der Außenbeleuchtung finden – von lokalen Anwendungen in Schulen, Krankenhäusern und Unternehmen bis zu vollständigen Beleuchtungskonzepten für ganze Städte. LEDs bieten nicht nur Einsparpotentiale durch erhöhte Energieeffizienz und damit verbunden positive Umwelteffekte, sondern wirken sich auch vorteilhaft auf das Wohlbefinden der Menschen aus.

In Expertenvorträgen, Erfahrungsberichten und Diskussionsforen werden im Workshop „Potentiale der LED-Beleuchtung - Expertenstimmen und Anwendererfahrungen“ die aktuellen Entwicklungen, Fortschritte aber auch Herausforderungen für die breite Anwendung von LEDs beleuchtet. Wie wirkt sich die Art der Beleuchtung auf das Wohlbefinden der Nutzer/innen aus? Kann die Konzentration von Lernenden mit dem richtigen Lichtverhältnis erhöht werden? Welche Möglichkeiten gibt es für eine qualitativ hochwertige und kosteneffiziente Stadtbeleuchtung? Diese und weitere Fragen werden von Expertinnen und Experten auf der Veranstaltung beantwortet. Im Anschluss wird der Lichtexperte Prof. Dr. Roland Greule die Teilnehmer/innen durch das hauseigene Lichtlabor der HAW Hamburg führen und für Fragen zur Verfügung stehen.

Der Workshop „Potentiale der LED-Beleuchtung - Expertenstimmen und Anwendererfahrungen“ findet statt am 11. November 2015 von 9 bis 17 Uhr auf dem Kunst- und Mediencampus, Forum Finkenau, Finkenau 35.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Es wird um Registrierung über das Anmeldeformular http://bit.ly/1GSBWlS gebeten.

Weitere Informationen finden Sie unter http://bit.ly/1jQB0df bzw. im Flyer.

Kontakt

Forschungs- und Transferzentrum  „Applications of Life Sciences“

Maria Kowald, Julia Haselberger

ssl-erate@ls.haw-hamburg.de

Kontakt

Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg
Berliner Tor 5
D-20099 Hamburg
Dr. Katharina Jeorgakopulos
Pressereferentin und -sprecherin der HAW Hamburg
Social Media