LKC-Gruppe verleiht Unternehmenspreis

Technologieunternehmen aus Barcelona wird mit dem ersten Deutsch-Katalanischen Unternehmenspreis ausgezeichnet
Das Technologieunternehmen SCYTL aus Barcelona wurde mit dem ersten Deutsch-Katalanischen Unternehmenspreis geehrt. (v.l.n.r.: Malte Thalemann (LKC), Perre Vallés (CEO Scytl), Franziska von Wiedebach (Pedersen & Partners), Ilídio Ferreira (Bové Montero) Bild: LKC Kemper Czarske v. Gronau Berz (PresseBox) (Grünwald b. München, ) Die LKC-Gruppe hat zum ersten Mal den Deutsch-Katalanischen Unternehmenspreis verliehen. Mit der Auszeichnung würdigen die Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungskanzleien LKC und Bové Montero sowie die internationale Personalberatung Pedersen & Partners Unternehmen, die in Form von grenz-überschreitenden Innovationen die Wirtschaftsaktivitäten zwischen Deutschland und Katalonien stärken. Die Verleihung fand vor Kurzem in Stuttgart bei der Veranstaltung „Katalanische Gespräche“ statt.

Erster Preisträger ist das aus Barcelona stammende Unternehmen Scytl, das auf die Entwicklung von Technologien für die Modernisierung von Wahlen speziali-siert ist. Scytl ist mit über 650 Mitarbeitern und Büros in 20 Ländern weltweit ein führender Anbieter von sicheren Wahlmanagement-, elektronischen Abstimmungs- und eGovernance-Lösungen. Aktuell baut das Unternehmen eine strategische Partnerschaft mit dem deutschen Softwarehersteller SAP auf, um den Weg für einen erfolgreichen Eintritt in den deutschen Markt zu ebnen.

Initiiert wurde der Unternehmenspreis von Malte Thalemann, Partner bei LKC Grünwald, Ilídio Ferreira von Bové Montero und Franziska von Wiedebach von Pederson & Partners. Thalemann und Ferreira sind gemeinsam für die Aus-landsvertretung des Bundesverbandes für mittelständische Wirtschaft in Spanien zuständig und daher seit Jahren eng mit dem Land verbunden. Aus der Partner-schaft entwickelte sich auch die Idee für den Preis: „Wir sehen in unserem täglichen Arbeiten immer wieder vielfältige Berührungspunkte mit Menschen und Unternehmen der jeweils anderen Region und fühlen uns in beiden Regionen beruflich, aber auch privat zuhause“, beschreibt Malte Thalemann.

Bei der Veranstaltung Katalanische Gespräche, die auch in diesem Jahr wieder von der Catalonia Trade & Investment organisiert wurde, tauschten sich deut-sche und katalanische Experten aus den Bereichen Innovation, Kultur und Wirt-schaft über ihre Erfahrung zur Innovationskultur in Katalonien und Deutschland aus. Im Mittelpunkt stand dabei unter anderem die Frage, wie deutsche Unter-nehmen mit Standort in Katalonien von der dortigen Kreativwirtschaft und Innovationskraft profitieren können.

Um die guten deutsch-katalanischen Beziehungen auch weiterhin zu stärken, soll der Unternehmenspreis zukünftig auf jährlicher Basis verliehen werden.

HLB Deutschland GmbH
HLB Deutschland ist ein 1972 gegründetes Netzwerk von 20 selbstständigen und unabhängigen Wirt-schaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaften an 33 Standorten. Aktuell sind 183 Partner und 1.205 Berufsträger und Mitarbeiter unter dem Dach der HLB Deutschland für die meist mittelständischen Mandanten in Wirtschafts- und Steuerfragen tätig. HLB Deutschland gehört mit einem Gesamtumsatz der einzelnen Mitglieder von 147 Millionen Euro im Jahr 2013 zu den Top 5 der in Deutschland tätigen Netz-werke. HLB Deutschland ist unabhängiges Mitglied von HLB International. Weitere Informationen unter www.hlb-deutschland.de.

Kontakt

Sozietät LKC Kemper Czarske v. Gronau Berz (GbR)
Forstweg 8
D-82031 Grünwald b. München
Steffen Jans
Steffen Jans

Bilder

Social Media