Zurück in die Zukunft mit Wissens- und Innovationsmanagement von Horus

(PresseBox) (Ettlingen, ) Gemeinsam modellieren, diskutieren und spielerisch Geschäftsprozesse gestalten

Zurück in die Zukunft (im englischen Original: Back to the Future) ist der Name einer Science-Fiction-Film-Trilogie aus den Jahren 1985, 1989 und 1990. Die Trilogie zeigt die Zeitreisen des Jugendlichen Marty McFly (Michael J. Fox) und seines Freundes Dr. Emmett L. „Doc“ Brown (Christopher Lloyd) zwischen den Jahren 1885 und 2015. Fans auf der ganzen Welt feierten deshalb am 21.10.2015 mit dem offiziellen „Back-To-The-Future-Day“ die Ankunft der beiden im Jahr 2015.

Für Horus stellt die neue Softwareversion 2.5.4. ebenfalls eine Ankunft in der Zukunft dar. Bereits seit Jahren forscht Horus gemeinsam mit seinen Endeavor-Partnern an der Zukunft des Business Process Engineerings und gestaltet diese aktiv mit. Wichtige Forschungsfelder waren und sind dabei z.B. Social BPM, Gamification oder ‚Lernen, Forschen, Anwenden‘.

Social BPM stellt die Entwicklung von Verfahren und Werkzeugen in den Vordergrund, die es allen Mitgliedern einer Business Community ermöglichen, sich im Business Process Management aktiv mit einzubringen. Dabei werden nicht nur technische, sondern auch soziologische Fragestellungen bearbeitet. Gamification befasst sich daneben mit der Nutzung von spieltypischen Elementen in einem spielfremden Kontext (bei Horus die Geschäftsprozessmodellierung). Im Bereich Lernen, Forschen, Anwenden werden diese Konzepte als innovatives Lehr-Lern-Format zum Thema Geschäftsprozessmanagement eingesetzt und weiterentwickelt.

Mit der neuen Softwareversion 2.5.4 stellt Horus seinen Kunden und Partnern nun diverse Funktionalitäten zur Verfügung, die man sich so sicher auch schon im Jahr 1985 gewünscht hätte:

  • Horus Private Community: Die Horus Private Community stellt allen Mitgliedern einer Business Community vielfältige Online-Kommunikationsmöglichkeiten zur Verfügung. Mit dem Horus Community Portal erhalten Unternehmen direkten Zugriff auf Wissensträger. Die Experten selbst können sich mit Kollegen, Kunden und Partnern über Wissen und Modelle austauschen.
  • Horus Gamification Plug-In: Mit dem Gamification Plug-In wird die Qualität von Modellen nicht nur objektiv bewertet, sondern für eine Verbesserung der Modelle können die Anwender Erfahrungspunkte sammeln. Somit wird zum einen die Modellierung von Unternehmensabläufen vereinfacht und zum anderen die Motivation der Modellierer enorm gesteigert. Weiterhin wird das Erlernen der Modellierung beim Modellieren optimal unterstützt.
  • Horus GRC+: Mit Horus GRC+ kann die Unternehmensführung gegenüber ihren Stakeholdern nachweisen, dass das Unternehmen ordnungsgemäß geführt wird, dass Risiken, die die Unternehmensziele gefährden könnten, erkannt, kontrolliert und gesteuert (bzw. vermieden) werden und dass die gesetzlichen, sowie internen Regularien eingehalten werden.
„Mit dem aktuellen Produktportfolio sind wir nicht nur im Jahr 2015 angekommen, so wie man es sich vielleicht 1985 bereits vorgestellt hatte, sondern ich bin davon überzeugt, dass uns auch ein Blick in die Zukunft vieler Unternehmen gelungen ist.“, so Horus Produktmanager Kai Hussong.

Zum Stichwort „alleine modellieren ist von gestern“ kann auch gern ein Blick in die nahe Zukunft geworfen und mit mehreren Personen gleichzeitig Ziele, Strategien und Prozesse entworfen werden.

Horus hat zwar (noch) keinen DeLorean im Portfolio, doch die Möglichkeit die Technologie der Zukunft im Wissens- und Innovationsmanagement schon heute zu erleben erhalten Sie gerne bei Ihrem persönlichen Demo-Termin.

Kontakt

Kontakt

Horus software GmbH
Pforzheimer Str. 160
D-76275 Ettlingen
Kai Hussong
Produktmanager
Social Media