All for One Steeb AG - vorläufige Zahlen zum Geschäftsjahr 2014/15

Deutlicher Umsatz- und Ergebnisanstieg
(PresseBox) (Filderstadt-Bernhausen, ) .
  • Umsatz (vorläufig): 241,6 Mio. EUR (+11% zum Vorjahr)
  • EBIT (vorläufig): 18,6 Mio. EUR (+38% zum Vorjahr)
  • EBIT-Marge bei 7,7% (2013/14: 6,2%)
  • Prognose für 2014/15 übertroffen
  • Ausblick 2015/16: Gutes Fundament für SAP HANA und Cloud Services soll deutlich ausgebaut werden
Die All for One Steeb AG, Nr. 1 im deutschsprachigen SAP-Markt, berichtet heute ihre vorläufigen, ungeprüften Zahlen zum Geschäftsjahr 2014/15 (1. Okt 2014 bis 30. Sep 2015).

Ihren vorläufigen Gesamtjahresumsatz 2014/15 konnte All for One Steeb um 11% auf 241,6 Mio. EUR (2013/14: 217,2 Mio. EUR) steigern. Die wiederkehrenden Umsatzerlöse aus Outsourcing Services (incl. Softwarewartung und Cloud Services) stiegen um 11% auf 110,4 Mio. EUR (2013/14: 99,8 Mio. EUR) und machen einen Anteil von 46% (2013/14: 46%) des Gesamtumsatzes aus. Die Erlöse aus dem Verkauf von SAP-Lizenzen betrugen 28,7 Mio. EUR (2013/14: 30,2 Mio. EUR), ein Minus von 5%. Bei den Consulting-Umsätzen wurde ein Plus von 18% auf 98,0 Mio. EUR (2013/14: 83,0 Mio. EUR) verzeichnet.

Das vorläufige EBIT konnte – deutlich überproportional zum Umsatzanstieg – um 38% auf 18,6 Mio. EUR (2014/15: 13,5 Mio. EUR) gesteigert werden. Die EBIT-Marge betrug damit 7,7% (2013/14: 6,2%). Beim vorläufigen EBT wurde ein Plus von 42% auf 17,1 Mio. EUR (2013/14: 12,0 Mio. EUR) erzielt. Die am 8. Mai 2015 angehobene Prognose für das Geschäftsjahr 2014/15, ein Umsatz von gut 240 Mio. EUR sowie ein EBIT in Höhe von 16 bis 17 Mio. EUR, wurden damit übertroffen.

Investitionen in den Ausbau der Cloud Architektur und der Aufbau einer SAP HANA Plattform führten im Geschäftsjahr 2014/15 zu einem einmaligen positiven EBIT-Beitrag in Höhe von rund 0,7 Mio. EUR aus einer Neubeurteilung von Rückstellungen. Die Rückstellungen wurden für die Integration von Managed Services Verträgen im Zuge der im Geschäftsjahr 2012/13 erfolgten Transaktion ORGA gebildet. Zudem fallen Aufwendungen für den weiteren Personalausbau, die bereits für das Geschäftsjahr 2014/15 geplant waren, erst im Geschäftsjahr 2015/16 an.

Im Geschäftsjahr 2015/16 will All for One Steeb im Windschatten von SAP ihr gutes Fundament für neue, weiter in der Zukunft liegende Wachstumschancen deutlich ausbauen. Dies soll zu erhöhten Aufwendungen und Investitionen, etwa in eigene SAP S/4HANA basierte Branchenlösungen und in das Cloud Portfolio führen und das wiederkehrende Geschäft auch zukünftig weiter nachhaltig stärken. Daher soll der Umsatz 2015/16 zwischen 255 Mio. und 265 Mio. EUR, das EBIT zwischen 17,5 Mio. und 19,5 Mio. EUR liegen. Mögliche konjunkturelle Rückschläge stellen ein wesentliches Risiko zur Erreichung dieser Prognose dar.

Aufgrund der sehr guten Ertrags- und Liquiditätsentwicklung wurde die Unternehmensfinanzierung weiter optimiert und Schuldscheindarlehen in Höhe von 12,0 Mio. EUR vorzeitig bereits zum 30. Oktober 2015 zurückgeführt.

Ihren endgültigen Konzernabschluss für das Geschäftsjahr 2014/15 veröffentlicht die All for One Steeb AG planmäßig zur Bilanzpressekonferenz am 16. Dezember 2015.

Kontakt

All for One Steeb AG
Gottlieb-Manz-Str. 1
D-70794 Filderstadt-Bernhausen
Dirk Sonntag
AC-Service AG Bereich All for One
Leiter Corporate Marketing
Social Media