Weihnachtspakete: 22. Dezember ist Stichtag bei Hermes

Geschenke für Familie und Freunde pünktlich versenden (PresseBox) (Hamburg, ) Last-Minute-Versender aufgepasst: Wer Weihnachtsgeschenke an Familie und Freunde verschickt, muss auch dieses Jahr die Abgabefristen der Paketdienste im Auge behalten, damit das Paket pünktlich unterm Baum liegt. Die Hermes Logistik Gruppe Deutschland (HLGD) nimmt Weihnachtspakete in den bundesweit über 14.000 PaketShops bis 22. Dezember 2015, 12:00 Uhr entgegen. Für alle bis dahin abgegebenen Sendungen erfolgt ein erster Zustellversuch bis Heiligabend. Internationale Sendungen müssen früher versandt werden: Hier ist der 15. Dezember (Geschäftsschluss) Stichtag. Für Abholaufträge gelten gesonderte Fristen.

Annahmeschluss für Weihnachtspakete innerhalb Deutschlands:
Abgabe im Hermes PaketShop: bis 22. Dezember 2015, 12:00 Uhr

Abholung an der Haustür:
Auftragserteilung bis 21. Dezember 2015, 20:00 Uhr (Abholung erfolgt am 22. Dezember 2015)

Annahmeschluss für Weihnachtspakete ins Ausland1:
Abgabe im Hermes PaketShop: bis 15. Dezember 2015 (Geschäftsschluss)

Zustellung an Heiligabend:
Hermes stellt auch am 24. Dezember noch Sendungen zu – bis 16:00 Uhr.

Unabhängig von diesen Fristen sollten Kunden und Händler ab Mitte Dezember die Wetterlage im Blick behalten. Plötzlich einsetzendes Winterwetter kann die Paketzustellung ungeplant verlängern und zu Verzögerungen führen. Päckchen und Pakete sollten deshalb idealerweise schon Mitte Dezember verschickt werden. So sind die Präsente selbst dann pünktlich zur Bescherung am Ziel, wenn Eis und Schnee den Verkehr behindern.

Mehr Personal, mehr Fahrzeuge: Hermes verstärkt Kapazitäten

Rund um Weihnachten rechnet Hermes bundesweit mit einer um rund 15 Prozent höheren Paketmenge als im Vorjahr. Damit steht dem Hamburger Unternehmen ein neuer Sendungsrekord ins Haus. Um auch an den Spitzentagen eine reibungslose Abwicklung garantieren zu können, kommen bei Hermes und den kooperierenden Servicepartnern bis zu 5.400 zusätzliche Mitarbeiter zum Einsatz. Die Fahrzeugflotte wird um bis zu 3.300 Fahrzeuge aufgestockt. An den versandstärksten Tagen werden bundesweit bis zu 12.500 Menschen in der Paketzustellung für Hermes beschäftigt sein.

Statt Warteschlangen: PaketShops mit kurzen Wartezeiten nutzen

Mit über 14.000 PaketShops in Deutschland verfügt Hermes über ein engmaschiges Shopnetz, das auch in der Weihnachtszeit ausreichend Kapazitäten besitzt. Im Gegensatz zu klassischen Filialen ist deshalb die Wartezeit in den PaketShops in der Regel kurz, zudem profitieren Kunden von kurzen Wegen: Nur rund 600 Meter ist die nächste Annahmestelle von Hermes entfernt, in Metropolen wie Berlin oder Hamburg sind die Entfernungen oft noch geringer. Immer mehr Shops haben zudem bis in die späten Abendstunden und auch am Wochenende geöffnet. Das macht es auch für Berufstätige einfach, ein Paket oder eine Rücksendung nach Feierabend auf den Weg zu bringen oder abzuholen. In Hamburg testet Hermes zudem seit Mitte des Jahres gemeinsam mit der HOCHBAHN erstmals gezielt PaketShops in der U-Bahn.

Noch mehr Zeit sparen Kunden mit der Hermes App für iOS und Android: Damit lässt sich ganz bequem per Smartphone oder Tablet ein Mobiler Paketschein erstellen. Dazu werden in der App einfach die gewünschte Paketklasse sowie Empfänger- und Absenderadresse eingetragen. Die App generiert daraus vollautomatisch einen individuellen QR-Code, der nur noch im PaketShop auf dem Display vorgezeigt werden muss. Dort scannt der Shopbetreiber den Code vom Handy oder Tablet ab und druckt den Paketschein direkt im Shop aus – ein Drucker wird Zuhause also nicht mehr benötigt. Berechnet wird beim Mobilen Paketschein stets der günstige Onlinetarif, die Zahlung erfolgt im PaketShop vor Ort.

Haftung auch beim Päckchen inklusive

Privatkunden, die ein Paket mit Hermes verschicken, profitieren von bis zu vier Zustellversuchen an der Haustür und einer kostenfreien Online-Sendungsverfolgung. Bei immer mehr Sendungen verrät die Paketankündigung zudem bis auf wenige Stunden genau, wann die Sendung voraussichtlich eintrifft. Das erleichtert die Planung. Eine Haftung ist bei allen Hermes Sendungen inbegriffen: Bei Beschädigung oder Verlust haftet Hermes beim Päckchen mit bis zu 50 Euro, bei allen anderen Paketgrößen mit bis zu 500 Euro. Bei Reisegepäck beträgt die maximale Haftungssumme sogar 1.000 Euro.


1 Hermes versendet außerhalb Deutschlands in folgende Länder: Belgien, Dänemark (außer Färöer, Grönland), Estland, Finnland (außer Åland), Frankreich (außer Überseegebiete), Irland, Italien (außer Campione d’Italia, Livigno, San Marino, Vatikanstadt), Lettland, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Monaco, Niederlande (außer Überseegebiete), Österreich, Polen, Portugal (außer Azoren, Madeira), Schweden, Schweiz, Slowakei, Slowenien, Spanien (außer Kanarische Inseln, Ceuta, Melilla), Tschechische Republik, Ungarn, Vereinigtes Königreich Großbritannien und Nordirland (außer Überseegebiete).

Kontakt

Hermes Europe GmbH
Essener Strasse 89
D-22419 Hamburg
Ingo Bertram
Hermes Europe, Corporate Communications
Manager External & Product Communications

Bilder

Social Media