TEDIMA - Technik und Dialog im Alter

Neues Innovationsforum will Senioren und Menschen mit Handicap zum eigenständigen Leben in den eigenen vier Wänden verhelfen
(PresseBox) (Zella-Mehlis, ) Der demografische Wandel schreitet immer weiter voran: Immer mehr ältere Menschen leben allein in ihren Häusern und Wohnungen, teilweise fernab von städtischen Strukturen. Für ein weiterhin selbstbestimmtes Leben brauchen sie Ansprechpartner bei Fragen, Hilfestellungen im Alltag und Kommunikation. Es bedarf altersgerechter Informationsquellen und Dienstleistungen in den verschiedensten Bereichen wie Medizin/ Gesundheit/ Pflege, Ernährung, Wohnen, Bildung, Freizeit, Tourismus, Transport usw. Zukünftig wird insbesondere die Nachfrage nach haushaltsnahen Dienstleistungen steigen.

Das hohe Selbstwertgefühl heutiger Senioren bedingt auch eine neue Rolle als Verbraucher. Diesem veränderten Konsumverhalten und Bedürfnissen der älteren Generation wird in Zukunft verstärkt Rechnung getragen werden. Dazu müssen neue oder angepasste Produkte und Dienstleistungen angeboten werden, die den Alltag erleichtern und den Erfordernissen älterer Menschen entsprechen.

Die Unternehmen und wissenschaftlichen Einrichtungen der so genannten „Silver Economy“ haben bereits eine Vielzahl von (Einzel-) Produkten und altersgerechten Assistenzsystemen für ein selbstbestimmtes Leben entwickelt. Das Wissen darüber ist bei den Betroffenen oftmals jedoch nicht vorhanden und es ist schwer, für die individuellen Bedürfnisse Passendes zu finden, zu beschaffen und zu verknüpfen.

Die EurA Innovation GmbH (100 % Tochter der EurA Consult AG) mit Sitz in Zella-Mehlis greift die entsprechenden Herausforderungen mit dem Innovationsforum TEDIMA – „Technik und Dialog im Alter“ auf.

TEDIMA als privates soziales und technisches Netzwerk soll zum guten und selbstbestimmten langen Leben von Senioren und Menschen mit Handicap in den eigenen vier Wänden beitragen – und dies zu vorhersehbaren Kosten.

Das Innovationsforum will interdisziplinäre, teils international agierende Experten, Nutzer und Anwender zusammenführen. Auf dieser Basis sollen bedarfsgerechte Lösungsansätze und Umsetzungsstrategien entwickelt werden, die in eine hochintegrierte und einfach zu bedienende Hard- und Softwarelösung münden.

Im Rahmen des Innovationsforums sollen zwei Ansätze (Hard- und Software) verfolgt werden, eine Kommunikations- und Mediationsplattform und eine technische Plattform, die miteinander verbunden werden sollen.

Ziel ist es, mit dieser einfach zu bedienenden Informations- und Kommunikationsplattform TEDIMA die Bedürfnisse einer immer älter werdenden Bevölkerung mit Produktentwicklungen und Dienstleistungen der Unternehmen zu vernetzen.

Die Verbindung der sozialen Plattform mit der technischen Plattform senkt Barrieren für den Umgang mit der Technik. TEDIMA bringt Kommunikation und Technik für das Leben im Alter zusammen und verbindet Dienstleistungen, Angebote und Kommunikation. Es entsteht eine neue Technologieplattform TEDIMA, die mit den erforderlichen technischen Lösungen durch die Verknüpfung der Akteure, durch Zusammenarbeit von Unternehmen, wissenschaftlichen Einrichtungen, Verwaltung und Politik dazu beitragen soll, dass neue wettbewerbsfähige Produkte, Verfahren und Dienstleistungen entstehen.

Für die Dienstleister und Produzenten bedeutet das zusätzliche oder erweiterte Märkte, verbunden mit neuen Arbeitsplätzen. Die identifizierten FuE-Potenziale sollen durch die Partner realisiert werden (FuE-Projekte, Netzwerke, Kooperationen auf Bundes- oder EU-Ebene).´

Das Netzwerk steht für neue Partner offen.

Weitere Infos, Ansprechpartner sind unter www.tedima-forum.de zu finden.

Kontakt

EurA AG
Max-Eyth-Str. 2
D-73479 Ellwangen
Stephan Korbella
EurA Innovation GmbH

Bilder

Social Media