Microsoft Azure und TeamDrive: Datenschutz aus deutschen Rechenzentren

(PresseBox) (Hamburg, ) · Für TeamDrive-Geschäftsführer Volker Oboda ist die Entscheidung von Microsoft, seine Cloud-Lösungen komplett nach deutschem Datenschutzrecht mit deutschem Serverstandort anzubieten, „eine strategisch wichtige Entscheidung“

· Sync & Share-Software und Cloud-Datenspeicherlösung TeamDrive stellt eine optimale Ergänzung zu Microsoft Azure dar

Mit der aktuellen Ankündigung, seine Cloud-Lösungen komplett nach deutschem Datenschutzrecht inklusive des Serverstandorts Deutschland anzubieten, hat Microsoft in Deutschland sehr viele positive Reaktionen hervorgerufen. Auch für den Microsoft-Partner TeamDrive ist dies „eine strategisch wichtige Entscheidung“, wie Geschäftsführer Volker Oboda betont. Der deutsche Hersteller bietet mit seiner gleichnamigen Sync & Share-Software und Cloud-Datenspeicherlösung eine optimale Ergänzung zu Microsoft Azure. So verfügt TeamDrive über einen großen Funktionsumfang und bietet eine kostenfreie Version für Privatnutzer. Sicherheit steht dabei an erster Stelle – TeamDrive ist beispielsweise mit einer Ende-zu-Ende-Verschlüsselung der Daten ausgestattet.

Datenschutz steht bei TeamDrive an erster Stelle

Bereits vor der Ankündigung von Microsoft, ein Rechenzentrum in Deutschland zu betreiben, konnte TeamDrive bei Verwendung von Microsoft Azure aufgrund seiner Verschlüsselungstechnologie garantieren, dass die Daten konform zur europäischen Gesetzgebung gespeichert werden. „Größtmögliche Sicherheit und einfache Handhabung haben bei TeamDrive oberste Priorität. Dafür ist eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung der Daten eine unabdingbare Voraussetzung“, erklärt Oboda. Er ergänzt: „Unsere umfassenden und sicheren Services entwickeln wir kontinuierlich weiter. Wir verfügen als einziger sicherer Zero-Knowledge Cloud Sync Service über eine freie Serverwahl und über die Möglichkeit, die Daten verschlüsselt über das eigene Rechenzentrum zu synchronisieren.“

Als einziges Unternehmen im Cloudspeicher-Umfeld ist TeamDrive zudem vom Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein (ULD) mit dem Datenschutzgütesiegel ausgezeichnet. Die seit 2008 kontinuierlich weiterentwickelte Lösung verfügt mittlerweile über mehr als 500.000 Anwender und über 5.500 Geschäftskunden weltweit.

Marktführer sowohl für IaaS als auch für PaaS

Microsoft hat angekündigt, ein Rechenzentrum in Deutschland zu eröffnen. Als Datentreuhänder steht die Telekom-Tochter T-Systems in der Verantwortung, vor Ort für die volle Einhaltung aller gültigen Bestimmungen zu sorgen. Durch den deutschen Serverstandort ist das Unternehmen nunmehr in der Lage, die Kunden im Industrie- und Behördenbereich konform des restriktiven Datenschutz nach deutschem Recht zu betreuen.

Als offene, flexible Cloud Computing-Plattform für Unternehmen bietet Microsoft Azure eine wachsende Sammlung integrierter Dienste für Analyse, Computing, Datenbank, Mobilgeräte, Netzwerk, Speicher und Web, mit der Unternehmen noch flexibler sind und Kosten einsparen können. Azure ist die einzige große Cloud-Plattform, die von Gartner als Marktführer sowohl für Infrastructure-as-a-Service (IaaS) als auch für Platform-as-a-Service (PaaS) geführt wird. „Mit dieser leistungsstarken Kombination aus verwalteten und nicht verwalteten Diensten können Kunden ihre Anwendungen nach eigenen Wünschen erstellen, bereitstellen und verwalten und so ihre Produktivität steigern“, fügt der TeamDrive-Geschäftsführer hinzu.

Kontakt

TeamDrive Systems GmbH
Max-Brauer-Allee 50
D-22765 Hamburg
Social Media