Schnelle Remote-Desktop-Lösung für Linux und BSD

AnyDesk präsentiert native Beta-Version für zahlreiche Distributionen
Screenshot AnyDesk für Linux_1 (PresseBox) (Stuttgart, ) Die Remote-Desktop-Software AnyDesk (www.anydesk.de) liegt erstmals auch in einer Linux-Version vor. Anwender können damit sehr einfach per Fernzugriff Computer über das Internet steuern und beispielsweise von überall aus auf den eigenen Rechner zu Hause oder im Büro zugreifen. Im professionellen Segment kommt AnyDesk im Support bei der Fernwartung oder im Rahmen der Online-Zusammenarbeit in Teams und Arbeitsgruppen zum Einsatz.

Die öffentlich freigegebene Beta-Version von AnyDesk für Linux kann unter http://anydesk.de/plattformen heruntergeladen werden und liegt dort sowohl als Programmpaket als auch als .tar.gz-Archiv zur manuellen Installation vor.

Startklar für Debian, Ubuntu, SuSE & Co.

AnyDesk setzt dabei auf eine native, GTK- und OpenGL-basierte Version. Im Unterschied zu anderen Lösungen am Markt, die beispielsweise lediglich per Wine-Emulation laufen, sorgt dies für deutliche Vorteile bei Performance, Kompatibilität und Dateigröße. Die Linux-Version von AnyDesk ist für zahlreiche Linux-Plattformen und -Distributionen wie unter anderem Debian, Ubuntu, SuSE, Red Hat sowie das Open-Source-Betriebssystem FreeBSD verfügbar.

Hohe Performance durch speziellen Video-Codec


Durch den speziellen Video-Codec DeskRT erzielt AnyDesk deutlich höhere Bildwiederholraten und geringere Latenzen als viele andere Remote-Desktop-Tools. Dadurch lassen sich mit der Software auch Anwendungsszenarien realisieren, die bislang oft an einer verzögerten, ruckligen Übertragung der Bildschirminhalte scheiterten. Dies ermöglicht etwa längeres, komfortables Arbeiten mit Office-Lösungen auf entfernten Rechnern.

„Für uns war eines von Anfang an ganz klar: Wenn Linux, dann auch richtig. Eine Wine-Emulation oder eine ähnliche Notlösung kam daher grundsätzlich nicht in Frage“, sagt Andreas Mähler, Geschäftsführer bei der AnyDesk Software GmbH. „Wir möchten Linux-Anwender optimal unterstützen und haben deshalb diverse verbreitete Plattformen berücksichtigt. Wichtig war uns außerdem der Support für FreeBSD.“

Die Linux-Beta-Version ist voll lauffähig und bietet alle grundlegenden Remote-Desktop-Funktionen. Die Software unterscheidet sich derzeit allerdings noch bei einigen Zusatzfeatures von der finalen Windows-Version. So steht beispielsweise die Audio-Übertragung noch nicht zur Verfügung.

Kontakt

AnyDesk Software GmbH
Friedrichstr. 9
D-70174 Stuttgart
Felix Hansel
FX Kommunikation / Felix Hansel PR-Beratung
Pressekontakt
Andreas Mähler

Bilder

Social Media