Meyer Burger bekräftigt deutliche Steigerung beim Auftragseingang, revidiert Umsatz- und EBITDA-Ziele 2015 aufgrund von Projektverzögerungen

(PresseBox) (Gwatt (Thun), ) Meyer Burger Technology AG (SIX Swiss Exchange: MBTN) veröffentlichte heute einen ungebrochen positiven Trend im Auftragseingang. Per Ende Oktober 2015 lag das Volumen an neu erteilten Aufträgen bei rund CHF 367 Mio., was gegenüber den ersten zehn Monaten des Vorjahres 2014 einem Anstieg von 44% entspricht (31. Oktober 2014: CHF 254 Mio.). Die deutliche Steigerung beim Auftragseingang ist insbesondere auf verschiedene grosse und mittelgrosse Aufträge im Bereich der Photovoltaik-Systeme und -Lösungen zurückzuführen. Die vermehrten Projektaktivitäten im Photovoltaik-Bereich verdeutlichen die höhere Investitionsbereitschaft der Kunden wie auch den steigenden Technologiebedarf, die Solarzell-Produktionslinien mit neuen Technologien (Heterojunction, SmartWire Connection) oder Upgrade-Technologien (MB PERC, Inspektions- und Messsysteme) hinsichtlich Zelleffizienz und Leistungsfähigkeit weiter zu verbessern. Die Produktion und Auslieferungen der gefertigten Systeme und Lösungen seitens Meyer Burger an die verschiedenen Kunden erfolgen ebenfalls planmässig.

 

Infolge von Projektverzögerungen bei einzelnen grösseren bestehenden Kundenprojekten werden jedoch aus heutiger Sicht gewisse Abnahmen von Maschinen und Systemen durch die Kunden sehr wahrscheinlich nicht mehr wie geplant innerhalb der Jahresfrist 2015 erfolgen, sondern verzögern sich in die erste Jahreshälfte 2016. Durch die Umsatzerfassung nach Completed Contract Method (Nettoerlöse aus dem Verkauf von Maschinen werden in der Regel erst bei Vorliegen eines vom Kunden unterzeichneten Abnahmeprotokolls verbucht und realisiert) ergeben sich somit auch Verzögerungen bei der Umsatzerfassung dieser betroffenen Aufträge. Aus diesem Grund revidiert Meyer Burger ihre Umsatzziele 2015 von bisher rund CHF 400 Mio. auf zwischen CHF 290 – 340 Mio. Auf Stufe EBITDA wäre aufgrund dieser neuen Umsatzerwartungen mit einem Verlust in der Grössenordnung zwischen CHF 40 - 65 Mio. für das Geschäftsjahr 2015 zu rechnen. Die entsprechenden Umsätze und Gewinnbeiträge aus diesen verzögerten Auftragsabnahmen werden in der ersten Jahreshälfte 2016 erwartet.     

 

THIS PRESS RELEASE IS NOT BEING ISSUED IN THE UNITED STATES OF AMERICA AND SHOULD NOT BE DISTRIBUTED TO U.S. PERSONS OR PUBLICATIONS WITH A GENERAL CIRCULATION IN THE UNITED STATES. THIS PRESS RELEASE DOES NOT CONSTITUTE AN OFFER OR INVITATION TO SUBSCRIBE FOR, EXCHANGE OR PURCHASE ANY SECURITIES. IN ADDITION, THE SECURITIES OF MEYER BURGER TECHNOLOGY LTD HAVE NOT BEEN AND WILL NOT BE REGISTERED UNDER THE UNITED STATES SECURITIES ACT OF 1933, AS AMENDED (THE “SECURITIES ACT”), OR ANY STATE SECURITIES LAWS AND MAY NOT BE OFFERED, SOLD OR DELIVERED WITHIN THE UNITED STATES OR TO U.S. PERSONS ABSENT REGISTRATION UNDER OR AN APPLICABLE EXEMPTION FROM THE REGISTRATION REQUIREMENTS OF THE UNITED STATES SECURITIES LAWS.

 

Diese Medienmitteilung kann auf die Zukunft bezogene Aussagen, wie zum Beispiel Erwartungen, Pläne, Absichten oder Strategien betreffend der Zukunft enthalten. Solche Aussagen sind mit Unsicherheiten und Risiken behaftet. Der Leser muss sich daher bewusst sein, dass solche Aussagen von den zukünftigen tatsächlichen Ereignissen abweichen können. Sämtliche auf die Zukunft gerichtete Aussagen in dieser Medienmitteilung beruhen auf Daten, die Meyer Burger Technology AG zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Medienmitteilung vorlagen. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, zukunftsorientierte Aussagen in dieser Medienmitteilung zu einem späteren Zeitpunkt aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder Ähnlichem zu aktualisieren.

Kontakt

Meyer Burger Technology AG
Schorenstrasse 39
CH-3645 Gwatt (Thun)
Michel Hirschi
Chief Financial Officer
Werner Buchholz
Corporate Communication
Head of Corporate Communications
Ingrid Carstensen
MEYER BURGER Technology AG
Social Media