Flexibel und wirtschaftlich: Funktionen können nach Bedarf reduziert oder erweitert werden

AdvancedTCA ECO Modular-System
Das AdvancedTCA ECO Modular-System passt sich den Kundenanforderungen an (PresseBox) (Straubenhardt, ) Um der Nachfrage nach Flexibilität sowie stetig steigenden Datenraten, Kühlleistungen und Stromleistungen gerecht zu werden, hat Pentair das Schroff AdvancedTCA ECO Modular-System entwickelt. Das 14-HE-AdvancedTCA-System mit 14 Slots setzt auf ein modulares Konzept mit kostenoptimiertem Funktionsumfang. Alle Funktionen können je nach Bedarf reduziert oder erweitert und die Kühlung und Stromversorgung mühelos angepasst werden. Bei der Entwicklung lag der Fokus auf Anwenderfreundlichkeit und Kostenoptimierung.

AdvancedTCA Systeme werden heute nicht mehr nur in Hochleistungsapplikationen, wie in der Telekommunikations- und Datacom-Branche als OEM-Anwendung eingesetzt. Auch neue Anwendungen aus anderen Bereichen nutzen die AdvancedTCA-Technologie inzwischen als Plattform. Die Anforderungen reichen hier von 150 W bei Anwendungen mit geringerer Leistung bis hin zu 500 W bei Anwendungen für höchste Ansprüche. Zudem besteht je nach Applikation der Bedarf nach einem System mit beschränktem, optimiertem Funktionsaufwand, um das beste Preis-Leistungsverhältnis zu erreichen. Das Schroff AdvancedTCA ECO Modular -System ist so konzipiert, dass es eine Vielzahl verschiedener Kundenanforderungen berücksichtigen kann. Merkmale wie Redundanz, Kühlleistung und PEM-Leistung können mühelos an die Anwendungsanforderungen angepasst werden.

Für eine optimale Kühlung des ECO Modular-Systems sorgt ein Lüftereinschub mit sechs oder acht Standardlüftern, mit denen eine Kühlleistung von 250 bzw. 450 W pro Blade erzielt werden kann. Alternativ kann mit sechs leistungsstärkeren Lüftern eine Kühlkapazität von über 500 W pro Blade erreicht werden. Mit diesen modularen Lüftereinschuboptionen können Kühlleistung und Kosten für das System flexibel gestaltet werden. Der ECO Modular-Lüftereinschub wird unterhalb des Kartenkorbs montiert und direkt mit der Backplane verbunden.

Das Telco‐Alarmpanel und die beiden RJ-45-Steckverbinder für die Ports der Shelf-Manager befinden sich an der Frontplatte des Lüftereinschubs. Ein separates Alarmmodul wird nicht benötigt. Im autonomen Modus des Lüftereinschubs kann das System auch ohne installierten Shelf-Manager betrieben werden. Hier überwacht der Lüfter-Controller die Lufteinlass- und die Luftauslasstemperatur und passt die Drehzahl des Lüfters entsprechend an.

Bei der Entwicklung des Schroff ECO Modular-Systems war auch eine zuverlässige Stromverteilung bei optimierten Kosten ein wichtiges Ziel. Das modulare Konzept des Power Entry Module (PEM) unterstützt 250 oder 500 W pro Slot und eine Stromversorgung mit oder ohne Redundanz. Um dieses Ziel zu erreichen, entwickelte Pentair ein PEM-Board inklusive Eingangsfilterung mit zwei Sicherungen mit je 50 A. Bei Bedarf können die Sicherungen und Filterfunktionen auch weggelassen werden. Wenn 250 W pro Slot ohne Redundanz benötigt werden, wird nur ein PEM-Board benötigt. Für 250 W pro Slot mit Redundanz oder 500 W pro Slot ohne Redundanz werden zwei PEM-Boards, für 500 W pro Slot mit Redundanz vier PEM-Boards eingebaut.

Zwei Backplane-Optionen stehen für das Schroff ECO Modular-System zur Verfügung: eine Dual-Star- und eine Dual-Dual-Star-Variante. Beide Backplanes erfüllen die IEEE 40GBase-KR4-Anforderungen, d.h. Ethernet mit einer Datenübertragungsrate von 10 Gbit/s pro Port und vier Ports pro Kanal. Das ergibt 40 Gbit/s zwischen Blade und Switch (40G-Backplane). Bei einer Dual-Dual-Star-Backplane kommen vier Switches zum Einsatz. Somit können Daten über zwei Switches in redundantem Modus gesendet werden, was insgesamt 80 Gbit/s ergibt. Wenn die Switches für einen 3+1-Redundanzbetrieb konfiguriert sind, ist eine Datenübertragungsrate von 120 Gbit/s zwischen den Blades möglich. Der IPMB-Management-Bus auf beiden Backplanes ist gebust.

Pentair bietet das AdvancedTCA ECO Modular-System als Standardprodukt in zwei Konfigurationen ab Lager an. Alle anderen modularen Konfigurationen werden gemäß Spezifikation montiert.

Kontakt

Pentair Technical Solutions GmbH
Langenalber Str. 96-100
D-75334 Straubenhardt
Christa Weil
Weil PR & Kommunikation
Jasmin Gölzenleuchter

Bilder

Social Media