Grundstein zum Neubau der Kinderbetreuungsstätte gelegt

Familie Lapp spendet 500.000 Euro für neue Bärcheninsel
 Feierliche Grundsteinlegung für die neue Kinderbetreuungsstätte Bärcheninsel. V. li. Siegbert E. Lapp, Vorsitzeder des Aufsichtsrats der Lapp Holding AG, Theo Härtner, Geschäftsführer Häuser für Kinder GmbH, Waltraud Weegmann, Geschäftsführerin Konzept-e-Netzwerk, mit Spannung begleitet von Kindern aus der Kita Bärcheninsel (PresseBox) (Stuttgart, ) Die Stuttgarter Unternehmerfamilie Lapp unterstützt seit vielen Jahren Projekte, die dazu beitragen, Kindern eine lebenswerte Umgebung zu schaffen, wo sie sich optimal entwickeln können. Besonders am Herzen liegt der Familie Lapp der Verein Kind e.V., der die Vereinbarkeit von Familie und Beruf mit Unterstützung von Unternehmen fördert. Eine Spende der Familie Lapp in Höhe von 500.000 Euro ermöglicht nun auch den Neubau der Betreuungsstätte Bärcheninsel im Stadtteil Dürrlewang. Gestern war feierliche Grundsteinlegung.

„Damit unsere Gesellschaft nicht überaltert, brauchen wir mehr Kinder. Deshalb ist es uns sehr wichtig, dass die Familiengründung nicht zum Karriereknick für Mütter und Väter wird. Familie und Beruf müssen vereinbar sein. Mit dem Neubau schaffen wir eine Kindertagesstätte mit Betreuungszeiten, die sich an den Arbeitszeiten in den Unternehmen orientieren“, erklärt Siegbert E. Lapp, Aufsichtsratsvorsitzender der Lapp Holding AG. Er selbst war viele Jahre Vorstandsvorsitzender des Vereins Kind e.V. und hat maßgeblich dazu beigetragen, das Kinder-Betreuungsangebot des 1991 gegründeten Vereins kontinuierlich auszubauen.

Der Verein war bis Oktober 2015 Träger von sechs betriebsnahen Stuttgarter Kinderhäusern für Kinder im Alter von sechs Monaten bis zwölf Jahren. Die Bärcheninsel war die erste Kita des Kind e.V. Stuttgart und wurde 1994 eröffnet – mittlerweile ist die Trägerschaft auf die Kinder in Stuttgart gGmbH übergegangen. Da sich eine Renovierung des mehr als 40 Jahre alten Fertigbaus nicht mehr lohnte, wurde das Gebäude vergangenen Juni abgerissen. Der Neubau startete im August und soll voraussichtlich ab Sommer 2016 Platz für 100 Kinder bieten. Die Baukosten in Höhe von insgesamt 3,5 Millionen Euro werden mithilfe einer Spende der Familie Lapp und durch den Investor „Häuser für Kinder GmbH“ getragen.

Jochen Sanguinette, amtierender Vorstandsvorsitzender von Kind e.V. und Geschäftsführer von Trelleborg Sealing Solutions: „Wir sind der Familie Lapp sehr dankbar, dass sie uns so großzügig unterstützt. Mit den Kinderhäusern fördern wir auch das Image der Industriegebiete. Eine arbeitsplatznahe und hochwertige Kinderbetreuung ist Teil einer Infrastrukturmaßnahme und verschafft den Mitgliedern des Kind e.V. Vorteile am Arbeitsmarkt – durch eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf und als Unternehmen, die sich für die Bedürfnisse ihrer MitarbeiterInnen einsetzen.“

Kontakt

U.I. Lapp GmbH
Schulze-Delitzsch-Str. 25
D-70565 Stuttgart
Dr. Markus Müller
Marketing Communications
Public Relations & Media
Irmgard Nille

Bilder

Social Media