EME Guard XS warnt vor hochfrequenten Feldern

Neu bei eudisa: EMF-Messgerät von MVG Industries für den Personenschutz - handlicher Monitor alarmiert bei hohen Feldstärken in der Umgebung hochfrequenter Felder von Antennen
EME Guard XS warnt vor hochfrequenten Feldern (PresseBox) (Ottobrunn, ) Sendeanlagen für Rundfunk, Fernsehen und Mobilfunk, Industrieanlagen usw. sind von hochfrequenten elektromagnetischen Feldern umgeben. Um Personen, die sich beispielsweise in der Umgebung von Antennen aufhalten und dort arbeiten zu schützen, hat MVG Industries mit dem EME Guard XS ein EMF-Messgerät entwickelt, das beim Erreichen einer voreingestellten Feldstärke einen akustischen und visuellen Alarm abgibt.

Der EME Guard XS ist ein kleiner und leichter EMF-Monitor, der laufend die Umgebung von z. B. Mobilfunkbasisstationen oder Rundfunkantennen nach elektromagnetischen Wellen abtastet.

Die elektrischen Feldstärken werden fortlaufend mit den 3-achsigen Sensoren des EME Guard XS überwacht. Die Intensität wird dabei durch eine LED-Farbskala angezeigt. Bei Überschreiten des eingestellten Referenzwertes wird ein akustischer und visueller Alarm abgegeben. Das durch den EMF-Monitor überwachte Frequenzband liegt zwischen 80 MHz und 6 GHz.

Der EME Guard XS eignet sich für
  • Installateur- und Instandhaltungsteams,
  • Dachdecker,
  • Schornsteinfeger,
  • Installateure von Blitzschutzanlagen,
  • Betreiber von Windkraft- und/oder Solaranlagen,
  • Kaminbauer,
  • Rundfunk-, PMR- und Mobilfunkbetreiber
  • Mitarbeiter der Überwachungs- und Regulierungsbehörden.
Der EME Guard XS wird mit deutschem Handbuch ausgeliefert, kostet Euro 650,00 zzgl. MwSt. (brutto 774,00 einschl. MwSt.) und kann ab sofort über die eudisa GmbH bezogen werden.

Kontakt

eudisa GmbH
Maria-Merian-Strasse 8
D-85521 Ottobrunn

Bilder

Social Media