Der TimoCom Messenger ist da

Ein großer Schritt für TimoCom, ein größerer Schritt für die Branche
Der TimoCom Messenger ist da (PresseBox) (Erkrath, ) Erkrath, 26.11.2015 – Stellen Sie sich doch mal ein typisches Transport- und Logistikunternehmen vor. Denken Sie da jetzt noch an Telefonhörer, Stift, Block und Speditionsadressbuch? Der Anbieter von Europas größter Transportplattform hat an etwas anderes gedacht: Tastatur, Bildschirm, Maus, Chatfenster. An etwas, das den gesamten Arbeitsablauf und vor allem die Geschäftskommunikation professionell und sicher vereinfacht. Aus dem Gedanken wurde das neue Kommunikationstool für die Branche: Der TimoCom Messenger. Der „Neue“ auf der Transportplattform steht den 100.000 Nutzern ab sofort und ohne Zusatzkosten zur Verfügung und kann einiges mehr als nur chatten.

Besser verhandeln, schneller abschließen, nachhaltig archivieren
Mit der Einführung des Messengers revolutioniert sich die gesamte Geschäftskommunikation der TimoCom Nutzer. Sie haben ab jetzt die Möglichkeit ein Angebot aus der Frachtenbörse TC Truck&Cargo® auszuwählen und mit nur einem Klick den angebotsbezogenen Chat mit dem jeweiligen Geschäftspartner zu starten. Das spart jede Menge Zeit bei der Geschäftsabwicklung. Sobald eine Verhandlung erfolgreich abgeschlossen wurde und sich beide Seiten geeinigt haben, können Chatverläufe zu rechtsverbindlichen Absprachen lokal als PDF abgespeichert oder ausgedruckt werden. Auch der Sicherheitsaspekt wird nicht außer Acht gelassen: Anders als bei öffentlich zugänglichen Chats können sich die Kunden bei der Kommunikation über den TimoCom Messenger immer sicher sein, dass sie es mit einem echten User zu tun haben. Jeder Neukunde wird nämlich sorgfältig geprüft, bevor er überhaupt für die Transportplattform zugelassen wird.
Neben dem angebotsbezogenen Chat hat das IT-Unternehmen mit Sitz in Erkrath auch eine allgemeine Chatfunktion berücksichtigt, die für Gespräche abseits der Geschäftsabwicklung vorgesehen ist: „Gute Kontakte sind das A und O. Mit der allgemeinen Chatfunktion können sich unsere Nutzer jetzt ganz einfach ein Netzwerk mit ausgewählten Partnern aufbauen und den Kontakt über den Messenger halten. Einfacher kann man Geschäftsbeziehungen nicht pflegen“, so TimoCom Unternehmenssprecher Marcel Frings. Ein weiterer Vorteil: Nutzer der Transportplattform können den allgemeinen Chat auch firmenintern als Kommunikationsmittel unter Kollegen für den schnellen Informationsaustausch nutzen, sofern diese auch eine TimoCom Lizenz besitzen.

Rund um die Uhr auf Geschäftschancen reagieren
Schnelle Reaktion und sofortige Verfügbarkeit spielen gerade in der Transportwelt eine große Rolle. Die User können den Messenger daher auch mobil, also geräteübergreifend nutzen. Dazu müssen sie sich einfach wie gewohnt über die Transportbarometer-App mit Ihrem TimoCom Account an einem mobilen Gerät anmelden und automatisch werden alle ihre Kontakte und Chatinhalte synchronisiert. „Ein Device-übergreifender Messenger ist insofern von Vorteil, als dass unsere Nutzer vor allem nach Geschäftsschluss mobil in der Frachtenbörse unterwegs sind. Sei es, um schon Geschäfte für den nächsten Tag klarzumachen oder sich vorab einen Überblick zu verschaffen. Mit unserem Messenger können die Nutzer den letzten Stand der Unterhaltungen nicht nur am Fest-PC, sondern auch mobil einsehen“, erklärt Marcel Frings.

Ab jetzt hält also der erste TimoCom Messenger Einzug in die Transport- und Logistikbranche und revolutioniert den Arbeitsablauf seiner User. Das bedeutet: 100.000 Nutzer. Eine TimoCom Community. Überall miteinander verbunden.


Mehr Informationen zu TimoCom finden Sie auf www.timocom.de.

Kontakt

TimoCom Soft- und Hardware GmbH
Bessemerstr. 2-4
D-40699 Erkrath
Marcel Frings
Sales & Business Development
Chief Representative / Director
Fenja Heuser
Marketing
Editor

Bilder

Social Media