Grundsteinlegung für hochmodernes Rechenzentrum im Münchner Osten

IT-Dienstleister noris network investiert und expandiert
Bei der Grundsteinlegung des neuen Rechenzentrums von noris network am 24.11.2015 in Aschheim V. l. n r.: Joachim Astel, Vorstand der noris network AG, Florian Sippel, Projektleiter Rechenzentren bei der noris network AG, Ingo Kraupa, Vorstandsvorsitzender der noris network AG, Thomas Glashauser, 1. Bürgermeister Aschheim, Stefan Schnabel, Aufsichtsrat noris network AG, Andrea Lengenfeld, Aufsichtsrätin noris network AG, Kirsten Meier, Marketing bei noris network AG / Bildquelle: MOKATI Fotos und Film OHG (PresseBox) (Nürnberg, ) Mit einer feierlichen Grundsteinlegung in Aschheim bei München haben am 24. November 2015 offiziell die Bauarbeiten für das neueste Hochsicherheitsrechenzentrum der Nürnberger noris network AG begonnen. Auf dem Gelände im Münchner Osten entsteht mit dem RZ MUC5 eines der modernsten Hochsicherheitsrechenzentren Europas. Bereits Ende 2016 sollen hier die ersten IT-Systeme von Kunden der noris network AG in Betrieb genommen werden. In der ersten Ausbaustufe wird das Rechenzentrum über 3200 Quadratmeter IT-Fläche mit mehrfach redundanter Stromversorgung und Datenanbindung sowie einer extrem energieeffizienten Kühlung verfügen. Zusätzlich entstehen Präsentationsräume, Büroarbeitsplätze für bis zu 100 Mitarbeiter und ein Infrastrukturgebäude. Insgesamt investiert noris network 33 Millionen Euro in das Projekt.

Thomas Glashauser, 1. Bürgermeister der Gemeinde Aschheim, ließ es sich nicht nehmen, die neuen Wahl-Aschheimer der noris network AG bei der Grundsteinlegung persönlich willkommen zu heißen. Nicht ohne Stolz verwies Glashauser auf die rekordverdächtig kurze Bearbeitungszeit der Bauanträge. Für Glashauser und seine Gemeinde im Osten von München ist das Premium-Rechenzentrum der noris network auch ein Garant für hochwertige und zukunftssichere Arbeitsplätze in der Region.

Ingo Kraupa, Mitbegründer und Vorstand der noris network AG, verwies in seiner Rede auf den hohen Standard des neuen Rechenzentrums bei IT-Infrastruktur und Sicherheit. Der Standort Aschheim biete ideale Voraussetzungen, „auch weil nicht nur klassische Autobahnen, sondern auch Datenautobahnen als Glasfasernetze ganz in der Nähe verlaufen.“

Bei der anschließenden Feier auf dem Baugrund erläuterte Kraupa: „Die Unternehmen in Deutschland haben einen großen Bedarf an modernen, zukunftssicheren Rechenzentrumskapazitäten. Als IT-Spezialist bietet noris network den Unternehmen ‚IT-Sicherheit made in Germany‘, hochmoderne Rechenzentrumsflächen und IT-Dienstleistungen. Hier in Aschheim errichten wir eines der modernsten und energieeffizientesten Rechenzentren Europas. Damit werden wir auch anspruchsvollste Kunden bedienen und schaffen so die Basis, um unseren erfolgreichen Expansionskurs fortsetzen zu können.“

Kontakt

noris network AG
Thomas-Mann-Straße 16 - 20
D-90471 Nürnberg
Brigitte Basilio
HighTech communications GmbH
Kirsten Meier
noris network AG
Social Media