Hochwasser-Frühwarnsystem jetzt in bewährten Händen

Neustart für das Europäische Meteorologische Datencenter
Neben der Erstellung von Hochwasserfrühwarnungen zeigt das meteorologische Zentrum Zusammenhänge zwischen der Großwetterlage und Flutereignissen auf. (Quelle: KISTERS AG, DWD) (PresseBox) (Aachen, ) Mit dem Klimawandel nimmt die Häufigkeit von Hochwassern mit hohem Gefährdungspotential für Mensch und Infrastruktur zu. Um darauf besser vorbereitet zu sein, ist seit 2012 das Europäische Hochwasserfrühwarnsystem (European Flood Awareness System - EFAS) als Copernicus Dienst aktiv. Das Joint Research Centre (JRC) startet jetzt ein Projekt zum weiteren Ausbau und Betrieb des meteorologischen Datenzentrums für EFAS. Den Zuschlag für das Copernicus-Projekt hat der Lösungsanbieter für die Wasserwirtschaft, KISTERS, gemeinsam mit dem Weltzentrum für Niederschlagsklimatologie (WZN) des Deutschen Wetterdienstes erhalten. Das neue System wird Messdaten aller angeschlossenen Länder zu Niederschlag, Lufttemperatur, Windrichtung und -geschwindigkeit abfragen, validieren, in einer zentralen Datenbank abspeichern und verwalten. Dieser konsistente europaweite Datenbestand ermöglicht eine wissenschaftliche Auswertung mit einheitlichen Methoden. Die Kopplung von Messdaten sowie Wetter- und Abflussvorhersagen erlaubt zudem zuverlässige Hochwasserprognosen bis zu zehn Tage im Voraus. Endsprechende Frühwarnungen werden automatisiert sowohl an die nationalen und regionalen Hochwasserzentren der EFAS-Mitgliedstaaten als auch an das Europäische Krisen-Koordinationszentrum (Emergency-Response Coordination Centre ERCC) geschickt. Technische Grundlage des Datenzentrums bildet das Wasserwirtschaftliche Informationssystem WISKI, das am Tag mehrfach die meteorologische Situation ermittelt, auswertet und verteilt. Die Lösung ist so ausgelegt, dass sie auch die in Zukunft stark anwachsenden Datenströme integrieren und verarbeiten kann. Performante Validierungsmethoden und die Echtzeit-Verarbeitung von hochaufgelösten Zeitreihen runden das Leistungsspektrum von WISKI ab.

Das European Flood Awareness System ist seit Oktober 2012 unter der Schirmherrschaft des Copernicus Emergency Management Service aktiv. Ziel der Institution ist es, die Mitgliedstaaten optimal auf klimabedingte Katastrophen vorzubereiten.

Kontakt

KISTERS AG
Pascalstraße 8 + 10
D-52076 Aachen
Astrid Beckers
Marketing
(Technische) Redaktion & PR
Bastian Kreusing
Marketing
Leiter Marketing Kommunikation

Bilder

Social Media