W&H Lehrlingstag: Technik hautnah erleben

Anforderungen an den Lehrberuf Zerspanungstechnik hautnah kennenlernen konnten die Besucher bei der selbständigen Bearbeitung eines kleinen Werkstückes (PresseBox) (Bürmoos, ) Begeisterung und Leidenschaft für technische Lehrberufe wecken stand im Mittelpunkt des 9. Lehrlingstags der W&H Dentalwerk Bürmoos GmbH am 26. November 2015. Ganz nach dem Motto „Wer ernten will, muss auch säen“, investiert das Medizintechnik-Unternehmen bereits seit vielen Jahrzehnten erfolgreich in eine eigene Lehrwerkstatt. Neben der Förderung des eigenen Nachwuchses bedeutet eine Lehre bei W&H eine hervorragende Basis für das weitere Berufsleben. Rund 120 Besucher, darunter 60 interessierte Mädchen und Jungen, nutzen die Gelegenheit, sich im Rahmen des Lehrlingstags umfassend über zukunftsorientierte Lehrberufe bei W&H zu informieren.

Technisches Know-how vermitteln und eine hervorragende Grundlage für die weitere berufliche Karriere schaffen stehen im Zentrum der W&H Lehrlingsausbildung. Im Rahmen des 9. W&H Lehrlingstags gaben junge W&H Fachkräfte interessierten Besuchern ganz persönliche Einblicke in ihren beruflichen Alltag. Neben dem Kennenlernen des Arbeitsplatzes und der täglichen Aufgaben bildete die Demonstration aktueller Lehrlingsprojekte einen wichtigen Bestandteil der Werkführungen. In direkten Gesprächen gaben die jungen W&H Fachkräfte persönliche Eindrücke, Erlebnisse und Erfahrungen an die Mädchen und Jungen weiter. Live-Arbeiten an modernen Dreh- und Fräsmaschinen sowie die Demonstration technischer Werkstücke sorgten für besondere Aufmerksamkeit. Um den Werkstoff besser kennenzulernen und ein Gespür für die hohen beruflichen Anforderungen zu bekommen, durften die jungen Besucher ihr handwerkliches Können bei der Bearbeitung kleiner Werkstücke unter Beweis stellen. Mit viel Spaß und Eifer versuchten sich die Schülerinnen und Schüler auch an einem Geschicklichkeitsspiel, dem so genannten „Gordischen Knoten“. Hier galt es vor allem, das räumliche Vorstellungsvermögen zu testen. Mit etwas Unterstützung der W&H Lehrlinge konnte jeder Besucher sein persönliches Geschicklichkeitsspiel als Erinnerung mit nach Hause nehmen.

„Ziel unseres Lehrlingstags ist es, Jugendliche mit der Technik in Berührung zu bringen. Dabei wollen wir Bewusstsein für die fachlichen Anforderungen schaffen sowie auf die Zukunftschancen mit einer technischen Ausbildung hinweisen“, so Johann Grünschneder, Koordinator der Lehrlingsausbildung bei W&H. „Sehr erfreulich für uns ist, dass sich immer mehr Mädchen für einen technischen Lehrberuf entscheiden.“

Hohes W&H Ausbildungsniveau

Jährlich vergibt W&H ca. 8 – 10 Lehrstellen im Bereich Metalltechnik/Zerspanungstechnik. Ziel der internen Fachkräfteausbildung ist es, bereits frühzeitig den Grundstein für eine hochmoderne W&H Fertigung zu legen. Der fachliche Nachwuchs wird heute überwiegend aus den eigenen Reihen rekrutiert. Ein hohes technisches und mathematisches Verständnis, überdurchschnittliche Geschicklichkeit, Feinmotorik und Genauigkeit zählen dabei zu den wesentlichen Anforderungen an die jungen Fachkräfte.

Dass eine Ausbildung bei W&H sowohl nationalen als auch internationalen Standards entspricht wird immer wieder eindrucksvoll bei Landes- sowie Staatsmeisterschaften demonstriert. Jedes Jahr gelingt es W&H Fachkräften, sich unter den Top 3 zu platzieren. Bei der diesjährigen Berufs-WM in São Paulo (Brasilien) konnte W&H Mitarbeiter Alexander Wagner sein außerordentliches Können unter Beweis stellen. Er belegte den hervorragenden Platz 8 und zählt somit mit nur 22 Jahren zu den weltbesten Zerspanungstechnikern. „Über diesen außerordentlichen Erfolg freuen wir uns sehr. Dieser bestätigt nicht nur das hohe Niveau unseres Ausbildungskonzeptes, sondern auch die Leistungsbereitschaft und das Können der jungen Generation“, so W&H Geschäftsführer Dipl.-Ing. Peter Malata.

Kontakt

W&H Dentalwerk Bürmoos GmbH
Ignaz-Glaser-Str. 53
A-5111 Bürmoos
Mag.Komm. Agnes Hufnagl
Marketing
PR

Bilder

Social Media