Auftragsfertigender Systemlieferant GBN Systems präsentiert mechatronische Gerätebaulösungen auf der Medica 2015

Ganz im Zeichen von medizintechnischen Innovationen präsentierte sich die Halle 3. Zahlreiche internationale Laborgerätehersteller rahmten die großen Gemeinschaftsstände der Ländervertretungen ein
LifeTime Hub (PresseBox) (Buch am Buchrain, ) Gleich neben dem gastgebenden NRW behaupteten sich mit BAYERN INNOVATIV und FORUM MEDTECH PHARMA gleich zwei Technologiestände aus dem Freistaat Bayern.
Das mittelständische Unternehmen GBN Systems wurde erneut von einem Fachgremium für eine Standteilnahme ausgewählt und stellte den vielfältigen Nutzen von mechatronischen Gerätebaulösungen in der Medizintechnik dar.

Das Interesse auf der weltgrößten Medizinmesse MEDICA sowie die zeitgleich stattfindende international führende Zuliefermesse COMPAMED brachte Partner des gesamten Globus nach Düsseldorf.

Insgesamt gut 5.500 Aussteller aus rund 70 Nationen zeigten den 130.000 Besuchern die Neuheiten der Gesundheitswirtschaft. Einen wichtigen Schwerpunkt nahmen, in den nach Hallen gegliederte Themenwelten, die Elektromedizin und Medizintechnik ein.

Dieses Umfeld bot den bayerischen Produktexperten um Geschäftsführer Siegfried Förg vielschichtige Anknüpfungspunkte. "Wir zeigen hier Innovationen aus verschiedenen Technologiebereichen und erleben eine gesteigerte Resonanz bei den Interessenten." so Förg.

Ein Musterbeispiel für die erfolgreiche Implementierung mechatronischer Innovationen wurde mit dem Lifetime Hub gezeigt. Diese neuartige, von dem kreativen Hamburger Startup-Unternehmen Connected Health entwickelte Desktopbox dient als Kommunikationsschnittstelle zwischen Arzt und Patient. Mit ihr können endlich sensible Daten wie Befunde, Röntgenbilder, Blutbilder oder Behandlungstermine sicher in das eigene Smartphone übernommen werden. Die Mitnahme zum Zweitarzt, das Nachlesen der Inhalte und das Teilen mit Angehörigen wird hierdurch zum Kinderspiel.

Als auftragsfertigender Systemlieferant hat GBN Systems die Fortentwicklung des Prototypen mit anschließender Serienüberleitung begleitet, um einen optimierten Produktionsprozess für die Serie umzusetzen.

Die Funktionsweise des Lifetime Hub:

- bildet die Schnittstelle zwischen Arztrechner und Patient

- drahtlose Übertragung der Patientendaten auf das mobile Endgerät

- ermöglicht die Mitnahme von Befunden, Röntgenaufnahmen, Blutbildern und Terminen

- zentrale Platzierung auf der Empfangstheke in der Praxis oder Krankenhausstation

- reduziertes, strikt User orientiertes Design hilft bei der Funktionsverständlichkeit

Die Fertigungsallianz zwischen Connected Health und GBN Systems lief in Rekordzeit. Nach nur 7 Monaten werden bereits die ersten 50 Geräte in Hamburger Arztpraxen zum Einsatz kommen. Ein Ausrollen 4 stelliger Stückzahlen ist für 2016 geplant.

Weitere Infos: www.connected-health.eu

Der Lifetime Hub repräsentiert nur eines der Gerätebeispiele, die mit Unterstützung der GBN Systems GmbH über die Medica 2015 den erfolgreichen Weg in den Medizintechnikmarkt gefunden haben.

Kontakt

GBN Systems GmbH
Fellnerstrasse 2
D-85656 Buch am Buchrain
Harry Flint
Head of Marketing, PR & Business Development
Pressesprecher
Nadine Kraus
Marketing, PR & Business Development

Bilder

Social Media