Sicher und gut ausgebildet

(PresseBox) (Nürnberg, ) • Berufsgenossenschaft Holz und Metall (BGHM) und sechs weitere Unfallversicherungsträger sind bei Berufsbildungsmesse in Nürnberg vertreten
• Standgäste erhalten Einblicke in die Arbeit, Aufgaben und Ausbildungsberufe der BGHM und Standpartner

Wie geht’s nach der Schule weiter? Welche Berufsausbildung ist die richtige für mich? Diese und weitere Fragen stellen sich viele Schülerinnen und Schüler, wenn sich das Ende ihrer Schullaufbahn nähert. Um die berufliche Vielfalt der gesetzlichen Unfallversicherungsträger zu präsentieren, beteiligt sich die BGHM am Gemeinschaftsmessestand der Berufsgenossenschaften und Unfallkassen bei Deutschlands größter Berufsbildungsmesse in Nürnberg. Vom 7. bis 10. Dezember 2015 können sich Jugendliche und junge Erwachsene in Halle 7 am Stand 417 über die Aufgaben und Berufsbilder der gesetzlichen Unfallversicherungsträger informieren. Darüber hinaus erhalten sie durch verschiedene Exponate Einblicke in die Arbeit und Aufgaben der gesetzlichen Unfallversicherungsträger und können sich daran selbst ausprobieren.

Job-Vielfalt auf Augenhöhe erleben
Welche Angebote an Ausbildungs- und Studienplätzen es bei der BGHM und den Standpartnern gibt, können Interessierte im persönlichen Gespräch erfahren. Dazu stehen mehrere BGHM-Auszubildende verschiedener Berufe als Ansprechpersonen am Stand zur Verfügung. Sie berichten aus eigener Erfahrung über ihren Alltag und die Ausbildungsstationen bei ihrer Berufsgenossenschaft. Wer darüber hinaus noch Informationen wünscht, kann das neue Online-Karriereportal zur Recherche nutzen. An einem Internet-Terminal wird das Spektrum an Ausbildungs- und Studienplätzen, wie zum Beispiel die Ausbildung zur bzw. zum Sozialversicherungsfachangestellten der gesetzlichen Unfallversicherung, präsentiert. Es bietet ebenso einen Einblick in die berufliche Bandbreite der BGHM-Beschäftigten: von der Softwareentwicklerin bis hin zum Immobilienmanager. Wer sich über die persönlichen Gespräche hinaus zu Hause oder im Unternehmen noch intensiver mit den Themen befassen will, erhält am Gemeinschaftsstand zahlreiches Informationsmaterial.

Jugend will sich-er-leben
Am Gemeinschaftsstand der Unfallversicherungsträger können Jugendliche außerdem das Präventionsprogramm „Jugend will sich-er-leben“ kennenlernen. Es hat die zielgruppengerechte Vermittlung von Arbeitsschutzinhalten an Auszubildende des ersten Lehrjahres zum Ziel. Im Schuljahr 2015/16 steht die so genannte Azubi-Formel „TOP Ausbildung = sicher + richtig + gut“ im Fokus des Programms. Die Landesverbände der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) setzen sich mit dieser bundesweiten Berufsschulaktion dafür ein, Auszubildende für Arbeitssicherheit zu sensibilisieren und sie umfassend über die Themen Arbeits- und betrieblicher Gesundheitsschutz zu informieren. Ulrich Zilz, Koordinator von „Jugend will sich-er-leben“ beim Landesverband Mitte der DGUV und Ausbildungsreferent der BGHM informiert die Messebesucherinnen und -besucher über die weiteren Inhalte und Ziele des Programms.

Vielfältiges Informationsangebot
Auffälligstes Highlight auf dem 300 Quadratmeter großen Gemeinschaftsstand ist der Showtruck der Berufsgenossenschaft Handel und Warenlogistik (BGHW) mit verschiedenen Simulatoren. Messegäste können darin die Sicherheitswirkung von Rückhalteeinrichtungen im kippenden Gabelstapler oder die Absturzsicherung auf einer Hubladebühne selbst ausprobieren. Die Bedeutung sicheren Stapelns demonstriert das Mitmach-Exponat „Plattenstapel“ der Berufsgenossenschaft Holz und Metall (BGHM). Teilnehmende müssen daran viel Kraft auf-wenden, damit ein simulierter Plattenstapel nicht kippt. Dabei erläutern Fachleute das hohe Unfallrisiko, sollte ein solcher Stapel Holzplatten dennoch umkippen. Gleichzeitig informiert das Messe-Team der BGHM über die gesetzlichen Aufgaben, Beratungsangebote sowie über das Leitungsangebot einer Berufsgenossenschaft: von der Unfallprävention, über die Heilbehandlung bis hin zur erfolgreichen Wiedereingliederung in Beruf und Gemeinschaft.

Kontakt

Berufsgenossenschaft Holz und Metall
Isaac-Fulda-Allee 18
D-55124 Mainz
Christiane Most-Pfannebecker
Pressesprecherin
Thomas Ulmer
Öffentlichkeitsarbeit
Social Media