NATÜRLICH HOLZ ERLEBEN

DER NEUE KLASSIKER: OLI-NATURA HARTWACHSÖL
Gebindefoto (PresseBox) (Lichtenau, ) Durch Sehen und Fühlen werden Oberflächen wahrgenommen. Deshalb bringt Oli Lacke GmbH jetzt mit dem neuen OLI-NATURA Hartwachsöl eine perfekte Optik und Haptik aufs Holz, die zugleich mit hoher Widerstandsfähigkeit punktet.

Ab Januar 2016 können sich Parkettleger, Schreiner und Tischler von der neuen kennzeichnungsfreien und widerstandsfähigen Öl-Wachs-Kombination mit ihrer fühlbar natürlichen Oberfläche überzeugen. Das neue OLI-NATURA Hartwachsöl unterstreicht dezent den charakteristischen Farbton des Holzes und sorgt für eine angenehm seidige Haptik. Eingesetzt werden pflanzliche Öle, Harze und Wachse wie Carnaubawachs, das wohl härteste natürliche Wachs mit einer exzellenten Abriebfestigkeit. Zugleich überzeugte das Hartwachsöl im Fleckenresistenztest mit ausgezeichneter Beständigkeit gegenüber Haushaltschemikalien und Flüssigkeiten. Je nach Einsatzbereich ist das Material in ein bis zwei Arbeitsgängen gleichmäßig dünn mit Pinsel, Rolle oder Spritzpistole zu verarbeiten. Selbst bei einmaligem Auftragen bewirkt das Material eine gute Holzsättigung und gleichmäßige Oberfläche, die ohne Auspolieren etwas glänzender wirkt. Durch sorgfältiges Verpadden in der Nassphase wird das Hartwachsöl tiefer in das Holz einmassiert. Dadurch erhält die Oberfläche eine fühlbar natürliche Mattigkeit. Für eine farbige Gestaltung kann die Oberfläche mit den pigmentierten OLI-NATURA-Projektölen vorbehandelt werden. Erhältlich ist das farblose OLI-NATURA Hartwachsöl in Gebinden von 1 l, 3 l und 30 l.

Natürlich mit Brief und Siegel
Das oxidativ trocknende OLI-NATURA Hartwachsöl unterliegt strengen Prüf- und Qualitätskontrollen. Es enthält weder biozide Wirkstoffe noch Konservierungsmittel. Das ausgehärtete Material ist unbedenklich für Mensch, Tier und Pflanze. Es entspricht der DIN EN 71-3 (Sicherheit von Spielzeug) sowie der chemischen Beanspruchung nach DIN 68861 T1C + T1B bei ausgewählten Medien und ist speichel- und schweißecht gemäß der DIN 53160. Das Hartwachsöl ist vom Deutschen Institut für Bautechnik zugelassen und daher auch für den Fußbodenbereich einsetzbar.

Universell und ergiebig mit 1-2 Aufträgen
Oli Lacke GmbH unterscheidet beim OLI-NATURA Hartwachsöl zwischen Einschichtauftrag und Zweischichtauftrag sowie handwerklicher und industrieller Verarbeitung: Bei Möbeln oder Arbeitsplatten zum Beispiel kann das OLI-NATURA Hartwachsöl durch einmaligen Auftrag mit dem Flachpinsel in Richtung der Holzmaserung gleichmäßig dünn verarbeitet werden. Eventuelle Überschüsse sind sofort mit einem fusselfreien Tuch zu entfernen. Für die handwerkliche Grundbehandlung von Parkettböden oder Treppen empfiehlt sich ein zweimaliger gleichmäßig dünner Auftrag mit Microfaser-Rolle, Flächenstreicher oder Fußbodenstreichbürste. Der Erstauftrag wird nach einer Einwirkzeit von zirka 30-45 Minuten mit der Einscheibenmaschine verpaddet, sodass keine Rückstände bleiben. Der Zweitauftrag erfolgt nach einer Trocknung von zirka 6 Stunden. Profis geben dem Boden mit der abschließenden Endpolitur den richtigen „Kick“. Je nach Schliff und Saugfähigkeit des Holzes reichen zirka 40 g/m² pro Auftrag. Dies entspricht rund 25 m² pro Liter bei einem Auftrag und etwa 13 m² bei zwei Aufträgen. Die Oberfläche ist bei optimaler Luftfeuchte und Raumtemperatur nach 2-3 Tagen durchgehärtet. In dieser Zeit ist sie vor Wasser zu schützen. Für die rationelle Oberflächenbeschichtung wie etwa von Möbeloberflächen oder Treppenstufen empfiehlt es sich, das Hartwachsöl in einem Durchgang per Druckluft-Becherpistole mit 40 g/m² zu spritzen. Bei der industriellen Oberflächenbeschichtung zum Beispiel von Holzdielen auf Walzanlagen genügen schon zirka 15 g/m² je Auftrag.

Kontakt

OLI Lacke GmbH
Bahnhofstraße 22
D-09244 Lichtenau
Sylke Schubert-Temmen
Geschäftsleitung
Marketing
Social Media