Neues RTOS-Update mit neuen Sicherheits- und Kommunikations-Funktionen für IPC@CHIP®

(PresseBox) (Pohlheim, ) Eines der Markenzeichen der Beck IPC@CHIP® Embedded-Controller Familie ist die ständige Weiterentwicklung des RTOS Betriebssystems. Die neue RTOS -Version 1.10 für IPC@CHIP® SC123/SC143 wird so wieder eine Reihe neuer Funktionen bieten.

Die zunehmende Nutzung des Internet für Fernwartung und Service erfordert besondere Sicherheitsmaßnahmen. Die Protokolle SSH und IPSec sorgen für eine verschlüsselte Übertragung sensibler Daten mit dem IPC@CHIP®.

Sollen große Datenmengen übertragen werden, besteht nun die Möglichkeit, mit dem IPC@CHIP® einen vorhandenen DSL-Anschluss über das PPPoE-Protokoll direkt und ohne Umwege über einen Router zu nutzen. Dazu wird lediglich noch ein externes DSL-Modem benötigt, das über Ethernet angeschlossen wird.

Die erweiterte Unterstützung der USB-Funktionalität ermöglicht nun den Betrieb der SC123/143 USB-Schnittstelle zusätzlich zum Device-Mode auch im Host-Mode und ermöglicht damit beispielsweise den Anschluss eines USB-Sticks als externes Wechselspeichermedium.

Speziell für schnelle Steuerungsabläufe mit kurzen Reaktionszeiten kann nun der interne Real-Time Basistakt per Software flexibel an die Timing-Anforderungen der Applikation angepasst werden. Dies ermöglicht eine um den Faktor 10 kürzere Reaktionszeit, so dass in vielen Fällen auf die aufwendigere Interrupt-Technik verzichtet werden kann. Darüber hinaus gibt es eine Vielzahl kleinerer Erweiterungen, die den Komfort bei der Applikationsentwicklung und beim Einsatz des IPC@CHIP® in der Kundenapplikation insgesamt erhöhen.

Einige der Erweiterungen werden als RTOS-Version 1.20 auch für IPC@CHIP® SC12 und SC13 zur Verfügung stehen.

Das RTOS-Update wird ab Oktober als Beta-Version kostenfrei über das Internet zu Verfügung gestellt. Die ebenfalls frei verfügbare Release-Version ist für Ende 2006 geplant.

Kontakt

Beck IPC GmbH
Nauborner Straße 184
D-35578 Wetzlar
Social Media