Trotz modernster Technik und Funktionsvielfalt: Kommunikation zwischen Handys und Apple-Rechnern noch mit vielen Problemen

(PresseBox) (München, ) Elf aktuelle UMTS-Handys im "Macwelt"-Test / Fazit: Ohne Zusatzsoftware ist oft gar keine Verbindung möglich / Kurzstreckenfunk Bluetooth bereitet noch große Schwierigkeiten / "Macwelt"-Tipp: Mac zum Handy-Kauf mitnehmen / Motorola RAZR V3x und Nokia E70 sind "Macwelt"-Testsieger

Die Kommunikation zwischen modernen Handys und Apple-Rechnern bereitet immer noch große Probleme. Schuld daran ist die mangelhafte Unterstützung von Mobiltelefonen durch Apples Betriebssystem Mac-OS X sowie die mindestens ebenso schlechte Unterstützung des Mac durch die Handy-Hersteller. Das berichtet die "Macwelt", Europas größtes Magazin für Mac und Publishing, die in ihrer aktuellen Ausgabe (Heft 11/2006) elf UMTS-Handys auf ihre Mac-Tauglichkeit hin untersucht hat.

Schwierigkeiten entstehen vor allem, wenn Anwender per Kurzstreckenfunk (Bluetooth) Daten - etwa aus dem Adressbuch oder Kalender - auf das Handy überspielen oder Notizen vom Mobilfunkgerät auf den Mac übertragen wollen. Im "Macwelt"-Test gelang der reibungslose und direkte Datenabgleich lediglich mit dem Motorola RAZR V3x. Die Nokia-Modelle E61, E70 und N73 sowie das Sony-Ericsson K610i waren hingegen nur mithilfe von Zusatzsoftware zur Zusammenarbeit mit dem Mac zu bewegen. Der Rest des Testfeldes - mit Ausnahme des VPA Compact III - verweigerte komplett die drahtlose Daten-Synchronisation zwischen Rechner und Mobiltelefon.

Probleme gibt es auch, wenn das UMTS-Handy als Modem für eine Internetverbindung eingesetzt wird. Die Konfiguration über Bluetooth klappt in den meisten Fällen nicht. "Macwelt"-Tipp: Abhilfe schafft die deutschsprachige Software "Launch2Net" von Novamedia (www.novamedia.de), mit der fast alle Testkandidaten unterwegs eine UMTS-Verbindung für den Mac aufbauen konnten.

Anwender sollten ihren Mac am besten zum Handy-Kauf mitnehmen, rät "Macwelt". Nur so lässt sich feststellen, ob das Modell auch im Zusammenspiel mit dem Rechner - und gegebenenfalls der Zusatzsoftware - die gestellten Anforderungen erfüllt.

Den Sieg im "Macwelt"-Test teilen sich das Motorola RAZR V3x (rund 320 Euro) für Vieltelefonierer und das Nokia E70 (etwa 530 Euro), das vor allem für den Business-Einsatz geeignet ist.

Kontakt

Macwelt / IDG Business Verlag GmbH
Lyonel-Feininger-Str. 26
D-80807 München
Social Media