E-Government mit Macromedia-Tools: Live-Übertragung aus der Ratssitzung

(PresseBox) (München, ) Am 18. Juni ab 18.00 Uhr findet in der 7250-Einwohner-Gemeinde Ailingen am Bodensee eine bundesweite Premiere statt: Über eine Macromedia Flash-Applikation, die in die Homepage www.ailingen.de integriert ist, kann an jedem PC mit Internet-Anschluss live die Sitzung des Ortschaftsrats in dem Stadtteil von Friedrichshafen verfolgt werden. Anschließend besteht die Möglichkeit zur Online-Diskussion mit den Kommunalpolitikern und zugeschalteten E-Government-Experten und Technik-Spezialisten.

"Wir wollen mit diesem Pilotprojekt zeigen, dass auch kleinere Gemeinden durchaus eine Pionierrolle beim E-Government übernehmen können", sagt Sven Slazenger, Geschäftsführer der InterLake Informationssysteme GmbH IT-Beratung mit Sitz in Friedrichshafen und München. Der Dienstleister, der für die technische Realisierung des Vorhabens verantwortlich zeichnet, setzt dafür den neuen Flash-Communication-Server MX 1.5 sowie die Produkte Breeze und ColdFusion MX des US-Softwarehauses Macromedia ein. "Die entsprechende Applikation lässt sich mit wenig Aufwand innerhalb kürzester Zeit erstellen, das Hosting der Anwendung übernehmen wir im Rahmen unseres MoreMX-Angebots", erläutert Slazenger.

Der Macromedia Flash-Communication-Server MX 1.5 vereint Streaming Media, Messaging und Datenbankintegration und kann innerhalb von MoreMX als Shared- oder Stand-Alone-Version bereitgestellt werden. Auf Seiten des Anwenders reicht dabei der Flash-Player 6 aus, um sämtliche Kommunikationsformen - zum Beispiel Live-Streams, Online-Meetings oder Rich-Media-Messaging - sofort und ohne Zusatzsoftware nutzen zu können. "Der hohe Verbreitungsgrad des Flash-Players, der heute auf nahezu jedem Rechner mit Internet-Anschluss installiert ist, war für uns ein wichtiges Argument für den Einsatz dieser Lösung", berichtet Volker Biberger, der bei der Grafitti Marketing GmbH in Markdorf für den Bereich digitale Medien zuständig ist und auch den Internet-Auftritt von Ailingen betreut.

Denn damit fielen technische Barrieren weg, die bisher solche Formen der "Demokratie zum Anfassen" erschwert oder sogar unmöglich gemacht haben. Biberger: "Jetzt können auch kleinere Kommunen mehr Transparenz und Bürgernähe verwirklichen". Ein weiter Vorteil des Flash-Communication-Servers MX 1.5: Firewalls, die bei anderen Streaming-Video-Anwendungen häufig zu Komplikationen führen, sind damit kein Problem mehr.

Konkret wird am 18. Juni eine PowerPoint-Präsentation, die auf der Ortschaftsratssitzung gezeigt wird, parallel mit den begleitenden Worten des Vortragenden ins Internet übertragen. "Mit Hilfe des Tools Macromedia Breeze ist das ohne großen Aufwand möglich", betont Sven Slazenger. Gleichzeitig wird ein Bildschirmfenster geöffnet, in dem ein Live-Videostream von der Ratssitzung in Ailingen zu sehen ist und in dem nach der Präsentation die Kommunalpolitiker Rede und Antwort stehen. Dann werden in zwei weiteren Videofenstern auch der Oberbürgermeister der Stadt Friedrichshafen, Josef Büchelmeier, und Sven Slazenger vom Macromedia-Alliance-Partner InterLake dazugeschaltet. Fragen an die Experten werden per Textchat gestellt. Dazu gibt es auf der Website ein spezielles Formular.

"Da eine einfache Webcam zur Erzeugung des Videostreams ausreicht und keine teuren Zusatzinstallationen erforderlich sind, könnten theoretisch auch die Fragesteller im Bild erscheinen", sagt der InterLake-Geschäftsführer. Doch das bringe einige organisatorische Probleme mit sich, deshalb werde bei der Expertenrunde auf diese Möglichkeit verzichtet. In einem öffentlichen Bereich der Applikation kann sich jedoch jeder Webcam-Besitzer einloggen und die Möglichkeiten des Flash Communication Servers MX testen. Interlake hat mit Macromedia ColdFusion MX außerdem eine Backend-Anwendung entwickelt, die auch die Einbindung einer Datenbank für das Nutzermanagement und die Moderation der Online-Diskussion ermöglicht. Damit lässt sich zudem die gesamte Veranstaltung aufzeichnen und später "on demand" im Web bereitstellen.

Für den Ailinger Ortsvorsteher Hans-Georg Maier ist das Experi-ment am 18. Juni eine Möglichkeit, um die "wachsende Kluft zwischen Kommunalpolitik und Bürgern" wenigstens ein Stück zu schließen. Einwohner, die zum Beispiel aus Zeitgründen nicht an einer Ratssitzung teilnehmen können, hätten so die Möglichkeit, diese von zu Hause oder im Büro aus zu verfolgen oder sie sich später noch einmal anzuschauen. Vor allem für größere Städte und Gemeinden sei so mehr Demokratie und Bürgerbeteiligung möglich.

"Als Mitglied der Initiative D21 liegt uns das Thema E-Government besonders am Herzen", unterstreicht Ralph Weiß, Managing Director Macromedia Central Europe. Deshalb wolle das Unternehmen mit seinen Technologien dazu beitragen, dass kostengünstige und nutzerfreundliche Anwendungen in diesem Sektor entstehen. Weiß: "Das Beispiel von Ailingen macht hoffentlich bald überall im Land Schule".

Illustrationsmaterial zum Download finden Sie unter www.inmarketing.ch/...

Kontakt Macromedia
Macro Web Software GmbH
Macromedia
Stefan L. Prestele
Liebherrstraße 10
80538 München
Tel: +49 (0)89 202099-0
Fax: +49 (0)89 202099-20
sprestele@macromedia.com
www.macromedia.com/de

Kontakt InterLake
InterLake Informationssysteme GmbH IT-Beratung
Postfach 2269
88012 Friedrichshafen
Tel: 0800 555 1010
Fax: 0800 555 1011
(Ausland +49-89-5388-6562)
info@interlake.net
www.interlake.net

Kontakt Graffiti Marketing
Graffiti Marketing GmbH
Ravensburgerstraße 32A
88677 Markdorf
Tel: +49 (0)7544 9539-0
Fax: +49 (0)7544 9539-29
info@graffiti-marketing.de
www.graffiti-marketing.de

Kontakt conosco
Agentur für PR und Kommunikation
Stefanie Berg
Klosterstraße 62
40211 Düsseldorf
Tel: +49 (0)211 16025-10
Fax: +49 (0)211 1640484
berg@conosco.de
www.conosco.de

Kontakt

Adobe Systems GmbH
Georg-Brauchle-Ring 58
D-80992 München
Social Media