Wiederholung erwünscht: DNS partnernah zum Thema Linux begeisterte die Teilnehmer

Über 200 Teilnehmer in Deutschland und Österreich
(PresseBox) (Fürstenfeldbruck, )
Wiederholung erwünscht: DNS partnernah zum Thema Linux begeisterte die Teilnehmer

Über 200 Teilnehmer in Deutschland und Österreich

Fürstenfeldbruck, 16. Juni 2003 – Die Digital Network Services (DNS) GmbH veranstaltete kürzlich im Rahmen der Reihe ‚DNS partnernah’ eine Roadshow unter dem Motto: „Linux -– Geschäftsmöglichkeiten statt Hype.“ Insgesamt besuchten über 200 Teilnehmer das Forum an den sechs Stationen. Die lebhaften Diskussionen und positiven Reaktionen bestätigen das Konzept von ‚DNS partnernah’: Der Dialog mit den Partnern steht hier im Vordergrund und wird intensiv genutzt.

Ein Ziel der Veranstaltung war es, den anwesenden DNS-Partnern konkrete Geschäftsmöglichkeiten für den Einsatz von Linux vorzuführen und gleichzeitig die Grenzen einer technisch sinnvollen Linux-Nutzung zu definieren. Im Zentrum der Diskussion stand die Frage, in welchen Bereichen und in welcher Form der Einsatz von Linux in Unternehmen tatsächlich sinnvoll ist und den Nutzern des Open Source Betriebssystems einen echten geldwerten Vorteil bringt.

Den Anfang machte eine Standortbestimmung der drei Betriebssysteme Windows, Unix und Linux, die im Rahmen einer Stärken-Schwächen-Analyse die Business-relevanten Unterschiede der einzelnen Systeme demonstrierte. Hierbei wurde deutlich, dass der Einsatz von Linux, wenn er selektiv betrieben wird, bereits in kleinen Unternehmen Einsparungen ermöglicht. Dieses Einsparpotenzial wird jedoch umso größer, je mehr Mitarbeiter auf diesen Systemen arbeiten. In diesen Zusammenhang fällt auch das Stichwort Lizenzpolitik von Microsoft.

Große Aufmerksamkeit erzielte die Linux-Strategie von Sun Microsystems. Das Unternehmen weitet seine Linux-Aktivitäten aus, was nicht zuletzt durch die kürzlich vereinbarte Kooperation mit Red Hat deutlich wird. Dadurch stehen den Anwendern nun auch für Linux-Projekte Server-Storage Systeme, sowie umfangreiche Softwarepakete auf gewohnt hohem Sun-Niveau zur Verfügung. Als langjähriger Channel Development Provider von Sun nimmt DNS aktiv an dieser Entwicklung teil.

„Die Veranstaltung hat eindrucksvoll bestätigt, dass das Thema Linux zunehmend auch für Mittelständler technisch und finanziell interessant wird. Nicht zuletzt durch das positive Feedback der Teilnehmer haben wir uns entschlossen, unser Engagement im Linux-Umfeld auszubauen“, erläutert Martin Wilhelm, Leiter Sun Product Management bei DNS und Moderator der Veranstaltung.



Abgerundet wurde das Programm durch die Präsentation einer von der DNS konzipierten Hochverfügbarkeitslösung in heterogenem Umfeld, einem Einblick in StarOffice 6.1 und der Live-Demo einer alternativen Backoffice Lösung von Weblicon Technologies, allesamt Linux-basiert.

Unter http://www.dns-gmbh.de/... sind weitere Informationen erhältlich.

DNS (Digital Network Services): Die DNSint.com AG mit Sitz in Fürstenfeldbruck bei München umfasst neun Landesgesellschaften in Deutschland, Dänemark, Finnland, Norwegen, Österreich, Polen, Schweden, der Tschechischen Republik und Ungarn. Alle Unternehmen verstehen sich als The Architect for your Network und verfügen über ein lösungsorientiertes Produkt- und umfassendes Dienstleistungsangebot im Bereich Global Network Computing. DNS-Kunden sind Wiederverkäufer: Systemhäuser, Value Added Resellers (VARs), Independent Software Vendors (ISVs) und Service Provider. Die DNS versetzt sie in die Lage, für ihre Endkunden wiederum maßgeschneiderte Extranet-, Intranet- und Internet-Lösungen realisieren zu können.
Die DNSint.com AG wurde im September 1999 gegründet, die erste DNS Landesgesellschaft (Deutschland) besteht seit 1988. Die DNS Gruppe erzielte im Geschäftsjahr 2002 einen Umsatz von 228 Mio. Euro und beschäftigt rund 250 Mitarbeiter.

DNS Deutschland, DNS Österreich: Die DNS Deutschland GmbH mit Sitz in Fürstenfeldbruck bei München und die DNS Österreich Ges.m.b.H. mit Sitz in Wien arbeiten mit Technologieanbietern wie Citrix, Extreme Networks, F5 Networks, Neoware Systems, Sun Microsystems, Vasco, Veritas Software, WatchGuard, Weblicon, WRQ und Wyse zusammen. Zusätzlich zum Produktangebot in den Bereichen Server, intelligente Netzwerkkomponenten, Thin Clients, Server Based Computing, Unix-Desktops, Workgroup- und Enterprise Unix Server, Netzwerk Sicherheit, Middleware und DataManagement Software, werden den DNS-Kunden Dienstleistungen exklusiv angeboten. Dazu zählen Projektberatung und -unterstützung, technische Unterstützung, Evaluationsprodukte, Teststellungen sowie schneller und einfacher Informationsfluss über Produkte, Märkte und Marktentwicklungen.

Pressekontakt für DNS:

AxiCom GmbH
Detlev Henning
Junkersstr. 1
D-82178 Puchheim
Tel.: +49-(0)89-800908-14
Fax: +49-(0)89-800908-10
E-Mail: detlev.henning@axicom.de
Website: http://www.axicom.de/

Ansprechpartner Fachpresse:

DNS GmbH
Evelyn Seeger
Industriestr. 10a
D-82256 Fürstenfeldbruck
Tel.: +49-(0)8141-3536-822
Fax: +49-(0)8141-3536-869
E-Mail: evelyn.seeger@dns-gmbh.de
Website: http://www.dns-gmbh.de/

Weitere Informationen:

DNS GmbH
Industriestr. 10a
D-82256 Fürstenfeldbruck
Tel.: +49-(0)8141-3536-0
Fax: +49-(0)8141-3536-869
Website: http://www.dns-gmbh.de/

Kontakt

Arrow ECS AG
Elsenheimerstraße 1
D-82256 München
Social Media