DMS EXPO Europe 2003 mit Life Cycle Management Forum

Informationsmanagement in der Industrie
(PresseBox) (20.06.2003, ) Essen. Industriebetriebe – insbesondere aus dem Maschinenbau- und Fertigungsbereich – müssen umfangreiche und darüber hinaus unterschiedliche Dokumentarten verarbeiten. Es gilt, CAD-Dateien, überformatige Zeichnungen neben Dokumenten wie Bedienungsanleitungen oder kaufmännischen Belegen zu verwalten und im Zugriff zu haben.

Auf der DMS EXPO können sich Mitarbeiter aus Industrieunternehmen darüber informieren, wie sie mit Informationsmanagement-Lösungen heutige und künftige Aufgaben bewältigen können. Die Messe findet in diesem Jahr unter dem Motto „Digital Management Solutions“ vom 16. bis 18. September 2003 in Essen statt. Circa 17.000 Besucher werden erwartet. Innerhalb der DMS EXPO halten Anwender und Hersteller Vorträge und präsentieren praxisgerechte Lösungen. Zusätzlich führt der Messeveranstalter Advanstar Communications Germany ein Life Cycle Management Symposium durch. Als Schirmherr und fachbegleitender Betreuer konnte das IT-Beratungs- und -Dienstleistungsunternehmen CSC Ploenzke gewonnen werden. Auf dem neuen Symposium werden Themen wie technische Dokumentation, Product Life Cycle Management und Knowledge-Management im Collaborative Engineering im Mittelpunkt stehen.

Unternehmen messen der Produktdokumentation eine immer größere Bedeutung bei und entdecken digitale, d.h. multimediale und interaktive, Dokumentationen als Mittel des Qualitätsnachweises und der Kundenbindung. Hier übt auch der Gesetzgeber einen gewissen Druck aus, denn er macht Unternehmen, die eine mangelhafte oder unvollständige Dokumentation liefern, für die dadurch auftretenden Bedienfehler haftbar. Im Spannungsfeld kürzer werdender Produktlebenszyklen, verlängerter Gewährleistungsfristen und ständiger Lieferfähigkeit bei gleichzeitiger Erhöhung der Produktvielfalt erhält die ganzheitliche Betrachtung von Produktdaten-Management, produktnahem Dokumenten-Management und Produkt-Knowledge-Management existenzielle Bedeutung – insbesondere in der Fertigungsindustrie. Product Life Cycle Management tritt damit aus der Engineering-Nische in den Mittelpunkt der Unternehmensstrategien. Für künftige IT-Investitionen gilt es mehr denn je, dass Unternehmen die Integrationsfähigkeit von Systemen prüfen sollten. Ein System mit einer offenen Architektur, das gleichzeitig auf bewährte Technologien setzt, ist langfristig eine sichere Investition.

Mit Hilfe moderner Informationsmanagement-Lösungen können Unternehmen vorhandene Optimierungspotentiale auch in der Verwaltung ausschöpfen: Das Handling der vielfältigen Dokumente, wie technischen Zeichnungen, Stücklisten oder Maschinenbeschreibungen, gestaltet sich einfacher. Das lästige Kopieren für die eigene Arbeitsplatzablage entfällt – jeder Mitarbeiter kann direkt und weltweit Dokumente auf dem neuesten Stand abrufen. Arbeitsvorgänge werden automatisch gesteuert und Dokumente wandern automatisch ins Archiv.
Mit Hilfe eines beschleunigten, transparenten Informationsflusses können jederzeit schnell und auf der Grundlage aktueller und gesicherter Erkenntnisse Entscheidungen getroffen werden. Der verzögerungsfreie Zugriff auf relevante Geschäftsdaten wird in Zukunft über Erfolg oder Untergang von Unternehmen entscheiden.

Rund 250 Anbieter zeigen auf der DMS EXPO Systeme, mit denen Industrie-Unternehmen ihre Verwaltung effizienter gestalten können. Das Ausstellungsprogramm umfasst IT-gestützte Lösungen, die es ermöglichen, Informationen unter-nehmensweit, schnell, wirtschaftlich und zuverlässig zu verwalten. Um der Marktentwicklung in Richtung eines unternehmensweiten Informationsaustausches Rechnung zu tragen, informiert die DMS unter dem Titel „Digital Management Solutions“ über Entwicklungen in den auch bisher schon vertretenen Marktsegmenten wie Dokumenten-Management, Elektronische Archivierung sowie Knowledge-Management. Zusätzlich werden in diesem Jahr Innvovationen im Web-Content-Management, Process-Management, Data-Mining u.a. vorgestellt.

VOI mit attraktivem Rahmenprogramm zur DMS EXPO
Seiner Rolle als führender Fachverband der Branche wird der VOI – Verband für Organisations- und Informationssysteme auf der kommenden DMS EXPO durch ein reichhaltiges Veranstaltungsprogramm gerecht. Im Rahmen der Expert Lounge und des VOI Forums – beide Veranstaltungen sind neu auf dieser Messe – wird eine Kommunikationsbrücke zwischen Kunden und Anbietern rund um DMS geschlagen. Im Mittelpunkt des kostenlosen Forums, das auf einer Bühne direkt in der Messehalle durchgeführt wird, stehen Expertenrunden und Diskussionen zu aktuellen Themen. In der VOI Expert Lounge informieren Anwenderberichte, Projektbeispiele und Workshops die Besucher umfassend über neue Fragestellungen aus den Bereichen Knowledge-Management, Dokumenten-Management und Workflow, Elektronische Unterschrift, Supply Chain Management, GDPdU u.a.

Daten und Fakten zur DMS EXPO:

Termin:
Dienstag, den 16. September, bis Donnerstag, den 18. September 2003
Jeweils 9.00 bis 18.00 Uhr

Veranstaltungsort:
Messe Essen GmbH
Norbertstraße, 45131 Essen
Tel.: 0201 7244-0
Fax: 0201 7244-248

Veranstalter:
Advanstar Communications (Germany) GmbH & Co. KG
Landsberger Str. 101
45219 Essen
www.dmsexpo.de

Eintrittspreise für Besucher: Tageskarte: 50 € (einschl. Katalog)
Bei Vorregistrierung über das Internet erhält der Besucher einen Eintrittskartengutschein im Wert von 50 € per Post. Dieser wird an der Kasse gegen eine Tageskarte und einen Messekatalog getauscht.

Kontakt

Advanstar Communications Germany
Landsberger Straße 101
D-45219 Essen
Social Media