PSI setzt Straffung der Konzernstrukturen fort

Integration der UBIS AG und der front2back AG - Komplette Übernahme der GSI mbH
(PresseBox) (Berlin, ) Die PSI setzt die im Jahr 2002 begonnene Straffung ihrer Beteiligungsstruktur fort. In diesem Zusammenhang wird die bisher eigenständig am Markt agierende front2back AG in die UBIS AG integriert. Durch die Zusammenfassung des Portal- und Agententechnologie-Spezialisten UBIS mit der front2back, dem Anbieter intelligenter, internetbasierter Lösungen, entsteht ein neuer Komplettanbieter mit über 60 Mitarbeitern und einem durchgehenden Leistungsangebot, dass vom Webdesign bis zur Entwicklung komplexer Portalanwendungen reicht.

Im Rahmen der neuen Beteiligungsstrategie hat PSI außerdem den Anteil an der GSI mbH auf 100% erhöht. Damit übernimmt PSI die alleinige unternehmerische Führung der GSI, die Softwarekomponenten für Produktionssteuerung und Personaleinsatzplanung entwickelt.

Die PSI AG entwickelt auf der Basis eigener Software individuelle Lösungen für das Management großer Netze (Elektrizität, Gas, Öl, Telekommunikation, Verkehr), unternehmensübergreifendes Produktionsmanagement (Stahl, Chemie, Maschinenbau, Automotive, Logistik) sowie Informationsmanagement für Behörden und Dienstleister. PSI wurde 1969 gegründet und beschäftigt derzeit 1.250 Mitarbeiter im Konzern. www.psi.de


Kontakt

PSI Aktiengesellschaft für Produkte und Systeme der Informationstechnologie
Dircksenstr. 42-44
D-10178 Berlin
Karsten Pierschke
Investor Relations und Kommunikation
Leiter IR und Kommunikation
Social Media