Hersteller von Isolierglassystemen wechselt von 2D- auf 3D-CAD; 50 SolidWorks Lizenzen implementiert

Lenhardt nutzt SolidWorks für Maschinenbau in der Glasindustrie
(PresseBox) (Unterhaching, ) Die Lenhardt Maschinenbau GmbH, ein Unternehmen im Bereich Isolierglasproduktion, konstruiert ab sofort mit SolidWorks und implementiert 50 Lizenzen der Software. Der in Neuhausen-Hamberg bei Pforzheim ansässige Hersteller wechselt von 2D-Software auf die 3D-CAD-Lösung von SolidWorks. Ein Grund für die Entscheidung war der klare hierarchische Aufbau der Bauteilhistorie. Ferner beeindruckte die sehr einfache Erlernbarkeit und intuitive Bedienbarkeit der Software. Maßgeblich war zudem die Integrationsfähigkeit von PDM-Systemen, um den Datenaustausch zwischen Zulieferern, Konstruktion und Kunde sicher zu stellen. Das integrierte Blechmodul und weitere Tools wie COSMOSWorks oder PhotoWorks überzeugten ebenso. Mithilfe der 3D-CAD-Software SolidWorks will Lenhardt künftig die Projektlaufzeiten beim Entwurf neuer Produkte verringern und die Produktivität steigern. Das Projekt wird vom SolidWorks Vertriebspartner SolidPro durchgeführt.

Peter Schuler, Entwicklungs- und Konstruktionsleiter bei Lenhardt, sagte: "Wir wollten unsere Projekte schneller zum Abschluss bringen und eine höhere Produktivität erreichen als es unsere bisherige 2D-Lösung zuließ. In einer ersten Benchmarkphase wurden fünf CAD-Systeme getestet. Davon gingen zwei Systeme in einen tiefgehenden, achtwöchigen Benchmarktest, an dessen Ende die Entscheidung klar für SolidWorks ausfiel. Als parametrisches System setzt die Software Änderungen sehr einfach um. So ist gewährleistet, dass unsere Ingenieure Produkte vom Start weg exakt entwickeln können und wertvolle Konstruktionszeit sparen."

Die Lenhardt Maschinenbau GmbH gehört zur Schweizer BYSTRONIC Glas Division und ist weltweit führender Lösungsanbieter von innovativen Produktionsanlagen zur Isolierglasherstellung. SolidWorks wird vorrangig zur Konstruktion von Fertigungslinien genutzt. Von großer Bedeutung sind die umfangreichen Funktionen zur Blechbearbeitung der Software. Mithilfe des integrierten Analyse-Tools COSMOSWorks lassen sich Fehler in der Konstruktion sofort erkennen und unmittelbar korrigieren. Zudem wird die Animations- und Visualisierungslösung SolidWorks Animator verwendet. Sie ermöglicht es, Bewegungsabläufe der fertigen Produkte vorab zu testen und Dateien von Teilen und Baugruppen zu erstellen, die Kunden, Lieferanten und Mitarbeitern anschaulich die Arbeitsweise der Maschinen vermitteln.

Zur Lenhardt-Produktpalette zählen Anlagenkomponenten und Maschinen für die Isolierglasproduktion sowie Kleb- und Dichtstoffapplikationssysteme für die Automobilindustrie. Sie reicht von der Einzelmaschine oder einfachen, manuellen Fertigungslinie bis hin zu hochautomatisierten und leistungsfähigen High-Tech-Anlagensystemen.

Weitere Informationen:

SolidWorks Deutschland
Isabelle Reich
Inselkammerstraße 2
82008 Unterhaching (D)
phone: +49-(0)89-612956-0
fax: +49-(0)89-612-956-16
homepage: http://www.solidworks.de
mailto:reich@solidworks.de

Stautner & Stautner consulting . pr . communications
Frauke Stautner
Nördliche Münchner Straße 23
82031 Grünwald (D)
phone: +49-(0)89-230877-0
fax: +49-(0)89-230877-23
homepage: http://www.stautner.com
mailto:frauke@stautner.com

Die Lenhardt Maschinenbau GmbH wurde im Jahre 1966 von Karl Lenhardt gegründet. Seit Firmengründung hat sich das Unternehmen auf die Entwicklung und Herstellung von Maschinen und Anlagen für die Isolierglasproduktion sowie Kleb- und Dichtstoffapplikationsanlagen konzentriert. Heute sind bei Lenhardt 330 Beschäftigte angestellt. Seit 1990 ist Lenhardt Mitglied in der Bystronic-Gruppe, einem renommierten Schweizer Unternehmen aus dem Bereich Glaszuschneid- und Sortieranlagen bzw. Laserschneidanlagen. Im Jahr 2002 folgte ein Wechsel in der Geschäftsführung. Karl Lenhardt trat in den Ruhestand, sein Nachfolger ist Volker Abt. www.bystronic.com

Bystronic ist ein weltweit führender Komplettanbieter für die wirtschaftliche und anwendungsgerechte Fertigung von Gebäude- und Fahrzeugglas. Als Geschäftsbereich der Schweizer Conzzeta Holding hat Bystronic 2001 einen Umsatz von CHF 163 Millionen erzielt. Zum Geschäftsbereich Bystronic Glas gehören die Unternehmen Bystronic Maschinen AG mit Sitz in Bützberg, Schweiz, die Lenhardt Maschinenbau GmbH mit Sitz in Neuhausen, Deutschland, und die Armatec Vierhaus GmbH mit Sitz in Gunzenhausen, Deutschland. Bystronic ist mit eigenen Gesellschaften und Niederlassungen in der Schweiz, Deutschland, USA und Singapur präsent und verfügt über Vertretungen und Repräsentanten weltweit. www.bystronic.com

Kontakt

SolidWorks Deutschland GmbH
Hans-Pinsel-Straße 7a
D-85540 Haar
Isabelle Reich
SolidWorks Deutschland GmbH
Marketing Communications Manager
Social Media