Overland Storage übernimmt Okapi Software

Einstieg in Markt für festplattenbasierte Appliances
(PresseBox) (Dornach bei München, ) Overland Storage meldet die Übernahme von Okapi Software, einem Unternehmen in Privatbesitz mit Sitz in San Diego. Damit steigt Overland in den Markt für intelligente Appliances auf Basis von iSCSI-und Serial ATA Festplattentechnologie ein. Der Kaufpreis von 5,0 Millionen US-Dollar summiert sich aus Overland Aktien im Wert von 2,5 Millionen US-Dollar (134.551 Aktien), einer Barzahlung von 1,8 Millionen US-Dollar und der Übernahme von Verbindlichkeiten im Wert von 700.000 US-Dollar durch Overland.

John Matze, Gründer, President und CEO von Okapi, wurde zu Vice President und Chief Technology Officer bei Overland Storage ernannt. John Matze ist seit über 14 Jahren in der Storage-Branche tätig und hatte unter anderem Positionen bei VERITAS Software und Stac inne. Er ist einer der ursprünglichen Entwickler des IETF-Standards für die neue iSCSI-Technologie. Vier führende Mitarbeiter von Okapi werden ebenfalls zu Overland wechseln.

Christopher Calisi, President und CEO bei Overland Storage: "Wir freuen uns sehr über die neue Software-Technologie und unseren Einstieg in den Markt für intelligente, festplattenbasierte Appliances. Wir führten im vergangenen Jahr eine weltweite Umfrage unter IT-Managern zu den größten Schwierigkeiten mit Storage und Datensicherung durch. Demzufolge brauchen IT-Manager eine Lösung, die das Backup-Zeitfenster einschränkt, Restores beschleunigt, Tape-Backup-Strategien ergänzt und sich in bestehende Infrastrukturen integriert. Unserer Meinung nach ist Okapis Appliance zur Backup-Beschleunigung die ideale Lösung. Sie kombiniert mit iSCSI und Serial-ATA-Laufwerken zwei viel versprechende Technologien in einer kostengünstigen Appliance, die ‚Disk-to-Disk-to-Tape' Backup erlaubt. Die Appliance beschleunigt die Datensicherung um das Achtfache. Sobald die Server wieder für den Normalbetrieb bereitstehen, werden die Daten mit Block-Storage-Übertragungsraten auf Band geschrieben, um sie offsite zu archivieren. Diese Lösung bietet Kunden die Performance der Fibre-Channel-Technologie ohne deren Komplexität und Kosten."

"Das Produkt ergänzt unsere bestehenden Lösungen zur Tape-Automatisierung", so Calisi weiter. "Unser Verkaufsteam und unsere Vertriebspartner werden unsere neue festplattenbasierte Appliance vermarkten. Im August werden wir das Produkt offiziell unter der Marke Overland ankündigen und schrittweise Verkaufs- und Marketing-Ressourcen zuordnen. Aufgrund unseres Einstiegs in diesen Markt erwarten wir eine Ertragsminderung von zirka 0,11 US-Dollar pro Aktie im Geschäftsjahr 2004, wovon 0,07 US-Dollar auf die Abschreibung des Kaufpreises für Okapi entfallen. Wir rechnen jedoch mit einem Wachstum im Geschäftsjahr 2005. Diese Investition erlaubt uns, eine führende Position im Markt für festplattenbasierte Appliances einzunehmen. Zudem wird unser neuer CTO, John Matze, sein umfangreiches Know-how bei der Entwicklung einer schlagkräftigen Produkt-Roadmap einsetzen."
Für Leseranfragen verwenden Sie bitte folgende gebührenfreie
Telefonnummer: 00800-9652-9652

Kontakt

Overland Storage GmbH
Wilhelm-Wagenfeld-Str. 28
D-80807 München
Social Media