SAS übernimmt OpRisk Analytics

Transaktion stärkt SAS im Bereich Risikomanagement und führt das Unternehmen im Markt für operationelle Risikoanalyse an die Spitze
(PresseBox) (Heidelberg, ) SAS übernimmt OpRisk Analytics, den führenden Anbieter von Lösungen für das operationelle Risikomanagement in der Finanzbranche. Die Übernahme erfolgt im Rahmen einer Vereinbarung zum Erwerb von Vermögenswerten. Mit dem Zuwachs an Experten und Software für das operationelle Risikomanagement unterstreicht SAS sein Engagement in diesem Markt und baut gleichzeitig sein Lösungsangebot für das Risikomanagement im Unternehmens- und Privatkundengeschäft weiter aus. Finanzielle Details der Übernahme wurden nicht bekannt gegeben.

Im Zuge der Übernahme wechseln auch führende Köpfe des Unternehmens zu SAS: Dazu gehört der frühere CEO von OpRisk, Ali Samad-Khan, ein weltweit anerkannter Experte im Bereich des operativen Risikomanagements. Er arbeitet künftig als Manager im Risikomanagement-Team von SAS. Aufgrund seines umfangreichen Wissens und seiner Marktkenntnisse hält Samad-Khan regelmäßig Seminare und wird als Sachverständiger für operative Risiken von den wichtigsten Finanzaufsichtsbehörden gehört. Hierzu zählen das Basel Comittee on Banking Supervision, das Board of Governors of the Federal Reserve System in den Vereinigten Staaten, die Federal Reserve Bank of New York, die Financial Services Authority in Großbritannien und die Australian Prudential Regulatory Authority. Des Weiteren führt Samad-Khan in Nordamerika, Europa und Asien Workshops für verschiedene Institutionen aus den Bereichen Finanzen und Risikomanagement durch.

„Wir investieren kontinuierlich, um unseren Kunden leistungsfähige Lösungen für Finanzanalytik und Risikomanagement anbieten zu können. Dazu können wir jetzt die Expertise von OpRisk Analytics auf dem Gebiet des operationellen Risikos mit den weltweit führenden Fähigkeiten von SAS im Bereich Business Intelligence kombinieren“, so Dr. Jim Goodnight, President und CEO von SAS. „Unsere Akquisitionsstrategie zielt auf Unternehmen mit bewährtem Know-how und Technologien ab, welche die Lösungen von SAS und unsere Marktposition ergänzen und ausbauen.“

„SAS hat schon bisher gezeigt, dass es mit dem Markt für Risikomanagement und mit der Finanzdienstleistungsbranche bestens vertraut ist und dort eine führende Position einnimmt“, erklärt Samad-Khan. „Mit dieser Transaktion stärkt SAS erneut sein Angebot an umfassenden, unternehmensweiten Risikomanagement-Lösungen, die gleichermaßen die Anforderungen von Risikoexperten als auch von Führungskräften aus der Finanzbranche erfüllen.“

SAS arbeitet weltweit mit mehr als 2.000 Finanzinstituten zusammen und bietet ihnen innovative Lösungen für unternehmenskritische Aufgaben. Banken, Versicherungen und Finanzdienstleister sind gemessen am Umsatz für SAS das größte Marktsegment, das 2002 zu mehr als 35 Prozent zum Gesamterlös des Unternehmens beigetragen hat.

Die Übernahme von OpRisk Analytics wurde auf der 21. SEUGI, der jährlichen SAS European User Group International, in Wien bekannt gegeben.

circa 2.900 Zeichen

Diesen Text können Sie von http://www.haffapartner.de oder http://www.sas.de herunterladen.

Über OpRisk Analytics, LLC

OpRisk Analytics ist auf Beratung, Datenmanagement und Software im Bereich des operativen Risikomanagements spezialisiert. Das im März 2001 gegründete Unternehmen hat seinen Sitz in Stamford im US-Bundesstaat Connecticut.

Über SAS

Gegründet im Jahr 1976, ist SAS heute der weltweit führende Anbieter von Business-Intelligence-Lösungen und -Services, die Unternehmen befähigen, aus Geschäftsdaten wertvolles Wissen für strategische Entscheidungen zu gewinnen. Die SAS Lösungen helfen Unternehmen, die Beziehungen zu ihren Kunden und Lieferanten sowie die internen Geschäftsprozesse zu optimieren. Weltweit arbeiten mehr als 40.000 Unternehmen und Organisationen mit Software von SAS - darunter 90 Prozent der globalen Fortune 500-Unternehmen. Als einziger Business-Intelligence-Anbieter integriert SAS modernste Data-Warehousing-Technologien, komplexe analytische Verfahren und BI-Anwendungen. Firmensitz der US-amerikanischen Muttergesellschaft ist Cary, North Carolina (USA). SAS Deutschland hat seinen Sitz in Heidelberg.
Weitere Informationen unter http://www.sas.de

Weitere Informationen:

SAS Institute GmbH

In der Neckarhelle 162
D-69118 Heidelberg
Fon +49 (0)62 21 / 415-0
Fax +49 (0)62 21 / 415-140
http://www.sas.de
Petra Moggioli
Fon +49 (0)62 21 / 415-12 15
Petra.Moggioli@ger.sas.com

Agenturkontakt:

Dr. Haffa & Partner
Public Relations GmbH
Burgauerstraße 117
D-81929 München
Fon +49 (0)89 / 99 31 91-0
Fax +49 (0)89 / 99 31 91-99
http://www.haffapartner.de
Barbara Wankerl
Fon +49 (0)89 / 99 31 91-40
sas@haffapartner.de
Sebastian Pauls
Fon +49 (0)89 / 99 31 91-46
sas@haffapartner.de

Kontakt

SAS Institute GmbH
In der Neckarhelle 162
D-69118 Heidelberg
Social Media