Schutz vor Gefahren aus dem Internet

(PresseBox) (Hannover, ) Kaum ein Tag vergeht ohne Meldungen zu Viren, Würmern oder Browser-Löchern. Dem wachsenden Sicherheitsbedürfnis von Anwendern und Unternehmen kommt das Computermagazin c't mit einem Spezialdienst im Internet entgegen. Am 1. Juli startet das Sicherheitsportal heise Security unter www.heisec.de [1].

Die c't-Redaktion hat ihr Ressort Netzwerke und Sicherheit personell ausgebaut und will künftig auf www.heisec.de an sieben Tage in der Woche ohne Zeitverzug über sicherheitsrelevante Vorkommnisse informieren. Das spezialisierte Portal wird damit zur zentralen Anlaufstelle im deutschsprachigen Internet für alle, die sich zum Thema Sicherheit informieren wollen - vom Anwender bis zum Administrator.

Der schnelle Nachrichtendienst ist das Herzstück von heise Security. Alle wichtigen Meldungen sind hier auf einen Blick präsent. Informationen, die unter Umständen sofortiges Handeln erfordern, sind als "Alert" gekennzeichnet.

In der Hintergrund-Rubrik finden die Nutzer weiterführende Informationen zu Praxis, Know-how und Produkten. Dazu zählen konkrete Anleitungen, wie man Dienste sicher einrichtet, und die Analyse neuartiger Bedrohungszenarien und Schutzmaßnahmen.

Im Rahmen einer Kooperation präsentiert heise Security ausge-wählte Inhalte aus dem Bundesamt für Sicherheit in der Informa-tionstechnik (BSI). Das Spektrum reicht von BSI-Studien bis hin zu Virenwarnungen.

Weitere Rubriken enthalten grundlegende Informationen zu Sicher-heitsthemen. Die Schwerpunktthemen der ersten Woche sind die Unsicherheit von Funknetzen und Rootkits. Mit Rootkits verwischen böswillige Hacker die Spuren ihres unbefugten Zugriff auf fremde PCs, sodass der Angriff oft lange Zeit unbemerkt bleibt.

heise Security integriert außerdem den populären "c't-Browsercheck", mit dem Anwender die Sicherheit ihres Web Browsers auf die Probe stellen können, sowie "IT's secure", eine kostenlose Prüfung von Firewalls für Firmennetze. (ju)

heise Security ist unter dem Dach von heise online angesiedelt, dem Internetangebot für Computer- und Internet-Interessierte aus dem hannoverschen Heise Zeitschriften Verlag. www.heise.de ist der meistbesuchte IT-Nachrichtendienst in deutscher Sprache.

Ihre Ansprechpartner für Rückfragen:

heise Security
Jürgen Schmidt
Redaktion c't
Telefon: +49 [0] 511 5352-300
Telefax: +49 [0] 511 5352-417
E-Mail: juergen.schmidt@heisec.de
www.heisec.de

Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik Pressesprecher: RD M. Dickopf, Telefon: +49 [0] 1888 9582-307 Telefax: +49 [0] 1888 9582-403 E-Mail: michael.dickopf@bsi.bund.de [5] www.bsi.bund.de [6]

Kontakt

Heise Medien Gruppe GmbH & Co KG
Karl-Wiechert-Allee 10
D-30625 Hannover
Social Media