HP präsentiert leistungsfähige Linux Cluster auf Basis von Itanium 2 - Neues Programm für Linux-Cluster

HP startet ein Programm für die Entwicklung von Linux Clustern auf der Grundlage von HP ProLiant Servern und Itanium 2-basierenden Servern. Außerdem präsentiert das Unternehmen einen neuen Kunden und baut das HP Scalable Cluster Center aus.
(PresseBox) (Böblingen, )

NCSA setzt auf Linux Cluster

Das National Center for Supercomputing Applications (NCSA) setzt HPs High-Perfomance Linux Cluster-System ein. Das NCSA nutzt einen 64-Node Linux Cluster aus Itanium 2-basierenden HP rx2600 Servern und testet damit Software, Verbindungen und wissenschaftliche Anwendungen, die viel Rechenleistung benötigen. Beispielsweise wird das HP System eingesetzt um Cluster Software-Pakete wie OSKAR und VMI zu skalieren.

Programm für zuverlässigen Einsatz von Linux Clustern

HP hat ein internes Programm gestartet, mit dem Ziel sowohl ein getestetes und unterstütztes Cluster-Paket aus HP ProLiant Servern zu entwickeln, als auch das erste umfassende, vollständig unterstützte Cluster-System für HPs Itanium 2-basierende Server und HP ProLiant Server zur Verfügung zu stellen. Im Spätsommer wird das Unternehmen die Ergebnisse des Programms präsentieren: Ein erweitertes Produkt-Portfolio, durch das Kunden schnell und zuverlässig geprüfte Linux Cluster-Systeme einsetzen können.

Leistungsfähige Linux Cluster im HP Cluster Center

HP hat das HP Scalable Cluster Center in Littleton, Massachusetts um zwei neue Supercomputing Cluster auf Linux-Basis erweitert. Sie laufen auf HP Itanium 2- und ProLiant Server-Nodes. Beide Cluster sind bereits auf der aktuellen TOP500-Liste der weltweit leistungsstärksten Computer vertreten – neben anderen Linux Clustern von HP.

Einer der beiden Linux Cluster umfasst 68 Itanium 2-basierende HP rx2600 Server. Eingesetzt wurde er unter anderem bei der Entwicklung des Lustre File-Systems, einer Open Source-Lösung für das Speicher-Management. Der zweite Cluster besteht aus 66 HP ProLiant L360 G3 Servern und kommt bei Belastungstests von HPs skalierbaren Linux-Technologien zum Einsatz. Zusammen liefern sie eine Spitzenleistung von 1.13 Teraflops. Dieses Ergebnis wird im Laufe des nächsten Jahres verdoppelt.

Das HP Scalable Cluster Center unterstützt neben der Produktentwicklung auch die Forschungsarbeit von HP Spezialisten und Gastforschern sowie die Weiterbildung der Kunden.





Kontakt

HP Inc.
Schickardstraße 32
D-71034 Böblingen
Klaus Höing
PR Manager TSG
Social Media