SolidWorks startet Ausbildungs-Sponsoring-Offensive für Universitäten und weiterführende Schulen in Deutschland

(PresseBox) (Unterhaching, ) SolidWorks Deutschland startet jetzt eine breit angelegte Ausbildungs-Sponsoring-Offensive in Zusammenarbeit mit Vertretern aus Industrie und Lehre. Angeboten wird ein Paket, das sich derzeit aus einem Industrie-Sponsoring-Programm, dem SolidWorks Education Network und der SolidWorks Library-Edition zusammensetzt. Der Anbieter von Software für dreidimensionales Konstruieren führt derart umfangreiche Sponsoring-Aktivitäten erstmals in Deutschland durch. Hintergrund der Aktion ist die zunehmend schlechte Finanzlage von Universitäten, Fachhochschulen und berufsbegleitenden Schulen, deren Lehrmittelbestand oft nicht dem neuesten Stand oder den in der Industrie eingesetzten Software-Versionen entspricht. Ein weiterer Grund für die Ausbildungsförderung ist die hohe Verbreitung der SolidWorks Software in der Industrie. Das Unternehmen setzte von weltweit über 250.000 Lizenzen allein im deutschsprachigen Raum rund 13.500 Lizenzen mit Schwerpunkt Maschinenbau um.

Das SolidWorks Industrie-Sponsoring-Programm entwickelte sich aus dem Ruf nach einer engeren Zusammenarbeit zwischen Industrie und Lehre, der auf der SolidWorks Anwenderkonferenz 2002 laut wurde. Mit diesem Programm bietet SolidWorks jetzt seinen Firmenkunden die Möglichkeit, Fachhochschulen und berufsbegleitende Schulen in ihrer Nähe mit SolidWorks-Lizenzen zu sponsern. Interessierte Schulen, Institute und Fakultäten können unter www.solidworks.de/... einen Sponsoring-Antrag für bis zu 300 Netzwerklizenzen stellen. Im Anschluss sucht SolidWorks Deutschland einen oder mehrere Kunden aus der Umgebung, die den Antragsteller sponsern wollen.

Im Rahmen des SolidWorks Education Network gibt SolidWorks Studenten unter www.solidworks.de/... kostenlosen Zugang zur aktuellen Version der SolidWorks Software in Form eines Student-Design-Kits und hilft ein Ausbildungs-netzwerk knüpfen. Das kostenlose Student-Design-Kit enthält die SolidWorks Software einschließlich der als SolidWorks Office bekannten Applikationen. Sie ist zehn Monate lauffähig und kann auf Anfrage durch eine neue Version ersetzt werden. So lässt sich nicht nur das Problem der umlaufenden Raubkopien beheben. Vielmehr kann auch ein einheitlicher Kenntnisstand entstehen, da alle Studenten mit aktuellen statt mit veralteten Versionen arbeiten. Jedem Studenten, der sich im Juli 2003 registriert, steht über seine persönliche SolidWorks-ID-Card die Anmeldung zum SolidWorks Education Network offen. Es bietet Kontakt zu anderen Studenten und Fakultäten sowie zu SolidWorks-Firmenkunden und organisiert neben Design-Wettbewerben auch das jährliche SolidWorks Campus-Fest.

Mit der SolidWorks Library-Edition stellt SolidWorks jeder Schule oder Hochschule 10 Lizenzen zur Verfügung, die wie ein Buch in der Bücherei ausgeliehen werden können. Damit ist es für Studenten besonders leicht, das SolidWorks Student-Design-Kit auf dem Rechner zu installieren und mindestens 10 Monate zu nutzen. Fachhochschulen oder berufsbegleitende Schulen können die SolidWorks Library-Edition unter www.solidworks.de/... anfordern.

Richard Geiger, Geschäftsführer Zentraleuropa bei SolidWorks: "Als amerikanischer Hersteller sind wir dem Sponsoring-Gedanken verpflichtet. Die Abgabe von Software an Schüler und Studenten zu Ausbildungstarifen ist aber auch ein Teil unserer Firmenkultur. Unsere neue Initiative, die in Deutschland konzipiert und auf die Gegebenheiten in Zentraleuropa zugeschnitten sind, will zwei Dinge – Studenten und Schülern den Zugang zur neuesten Software erleichtern und vor allem den Dialog zwischen Industrie und Lehre intensivieren. Damit wollen wir mithelfen, das Ausbildungsniveau in Deutschland hoch zu halten und mit dem Bedarf der Wirtschaft besser in Einklang zu bringen."

Weitere Informationen:

SolidWorks Deutschland
Isabelle Reich
Inselkammerstraße 2
82008 Unterhaching (D)
phone: +49-(0)89-612956-0
fax: +49-(0)89-612-956-16
homepage:www.solidworks.de
mailto:reich@solidworks.de

Stautner & Stautner consulting . pr . communications
Frauke Stautner
Nördliche Münchner Straße 23
82031 Grünwald (D)
phone: +49-(0)89-230877-0
fax: +49-(0)89-230877-23
homepage: http://www.stautner.com
mailto:frauke@stautner.com

Kontakt

SolidWorks Deutschland GmbH
Hans-Pinsel-Straße 7a
D-85540 Haar
Isabelle Reich
SolidWorks Deutschland GmbH
Marketing Communications Manager
Social Media