Barcode-Minidrucker Paxar 9460 jetzt mit neuen Funktionen

Mobiler Drucker mit W-LAN und ADK
(PresseBox) (Löhne, ) Der tragbare mobile Barcode-Etikettendrucker Paxar 9460 ist jetzt in einer W-LAN-Variante und mit ADK-Programmierung lieferbar. Bereits vorhandene Exemplare des Minidruckers, der für die Regal-Auszeichnung im Verkaufsraum sowie in Produktion, Lager und Logistik eingesetzt wird, können nachgerüstet werden.

Dank seiner kompakten, leichten Bauweise und ansprechenden Designs eignet sich der mobile Etiketten-Drucker Paxar 9460 in idealer Weise für die Barcode-Auszeichnung und Umetikettierung in Produktion, Lager und Logistik, aber auch für die Regal-Auszeichnung im Verkaufsraum.

Durch zwei Innovationen hat Paxar die Einsatzmöglichkeiten des bewährten Systems noch einmal deutlich gesteigert.

Zum einen ist der Paxar 9460 jetzt erstmals in einer Wireless-Local-Area-Network-Variante (W-LAN) nach den Standards IEEE 802.11 und IEEE 802.11b lieferbar. Die Anbindung ans Netz erfolgt durch eine leistungsfähige Funkkarte, deren Powermanagement bestens für den Einsatz in mobilen Geräten geeignet ist. Durch eine neu entwickelte integrierte Antenne wurde zudem die Reichweite optimiert.

Eine mitgelieferte Software ermöglicht die kinderleichte Konfiguration der Funkkarte und Einstellung der IP-Adresse; auch DHCP und WEP-Verschlüsselung werden unterstützt. Damit lassen sich erstmals Druckaufträge direkt aus der Warenwirtschaft auf den Drucker geben. In der Konsequenz genügt nunmehr zur Datenerfassung ein einfaches, "unintelligentes" Barcode-Lesegerät, das seine Daten direkt in die EDV einspeist.

Zum anderen liefert Paxar den 9460 jetzt auch in einer Version, die mittels Application Development Kit (ADK) programmierbar ist. Im Drucker läuft dabei ein Skript, das fremde Datenströme intelligent auswertet. Damit erweitern sich deutlich die Möglichkeiten, den Drucker in unterschiedlichsten EDV-Umgebungen einzusetzen.

W-LAN-Anbindung und die ADK-Programmierung können bei vorhandenen Druckern der Reihe 9460 durch Paxars Kundendienst nachgerüstet werden. Die bewährte Grundstruktur des Druckers bleibt auch mit den neuen Funktionalitäten unverändert.

Mobiler Drucker für Verkaufsraum, Produktion, Lager und Logistik

Der Paxar 9460 wiegt mit Verbrauchsmaterial weniger als 850 Gramm und lässt sich bequem an einem Hand-, Hüft- oder Schultergurt tragen. Eine Ladung des Lithium-Ionen-Akkus reicht für mindestens 150 Meter Etiketten. Die Etiketten-Rollen sind mit 14,7 Meter Länge überaus großzügig dimensioniert. Das Verbrauchsmaterial ist leicht zugänglich; Rüstzeiten reduzieren sich auf ein Minimum.

Der Drucker erreicht einen Vorschub von bis zu 76 Millimeter pro Sekunde. Sein extrem langlebiger 48-Millimeter-Thermodirekt-Druckkopf erzeugt ein gestochen scharfes Druckbild von 203 dpi. Das System verarbeitet Haftetiketten und trägerloses "linerless"-Material, dieses sogar mit Rollenlängen bis zu 21,5 Meter. Das Gerät generiert mehr als 42 Fonts sowie Bitmap- und True-Type-Schriften in großer Auswahl. Rutschfeste Gummi-Armierungen an den Ecken des robusten Gehäuses gewährleisten den zuverlässigen Betrieb an jedem Ort.

Drucker und Symbol-Scanner als starke mobile Einheit

Auch in den W-LAN- und ADK-Versionen eignet sich der Paxar 9460 zur Kombination mit Mini-Scannern der Firma Symbol. Die daraus entstehende intelligente Einheit für die anspruchsvolle Etikettierung und Auszeichnung hat sich in Handel, Industrie und Logistik gut bewährt.

Im Einzelhandel bewältigt die Gerätekombination anspruchsvolle Regal-Etikettierungen sowie die Preisauszeichnung direkt an der Ware. Die Barcode-Erfassung mit dem Symbol-Scanner erlaubt fehlerfreie automatische Umetikettierungen. Auch bei Inventurarbeiten und der Kennzeichnung von Retouren setzt die Kombination enormes Einsparungspotential frei. Drucker und Scanner fügen sich mit ihrem ansprechenden Design auch in gehobenes Verkaufsambiente gut ein.

In Produktion, Lager und Logistik ermöglicht die Kombination von Drucker und Scanner die präzise Waren- und Chargennummer-Auszeichnung. Das Management von Wareneingang, Ausrüstungen und Bestand sowie die Kommissionierung vereinfachen sich deutlich. Zur Markierung und Nachverfolgung der Waren wird einfach die Kennzeichnung des Lieferanten eingescannt und anschließend die eigene Kennzeichnung gedruckt. Dank der vollständigen Mobilität erübrigen sich lange Wege zu stationären Druckern.

Die Infrarot-Verbindung zwischen den beiden Geräten läuft über eingebaute IrDA-Linsen Alternativ liefert Paxar ein serielles Kabel mit Zugkraftentlastung, auf das der Scanner aufgesteckt wird. Ebenso zuverlässig, aber noch bequemer, arbeitet die Funk-Anbindung. Paxar bietet dafür ein Funkmodul an, das auf den Scanner aufgesteckt wird und mit einem optionalen Funkmodul am Drucker in Verbindung steht. Das eigene, eingebaute Funkmodul des Scanners bleibt frei für die Echtzeit-Anbindung an die zentrale EDV. Diese Verbindung erlaubt den Etiketten-Druck in vollständiger Übereinstimmung mit den zentral gespeicherten Daten; fehlerhafte Etikettierungen sind somit praktisch ausgeschlossen.

Zur Kombination mit dem Paxar 9460 eignen sich die MDE-Scanner PDT 3100, 3800 LRT/LDT und PDT 6100 von Symbol. Auch die Mini-Computer Symbol SPT 1700 und 1740 lassen sich gut mit dem Drucker kombinieren, was allerdings eine Applikation erfordert. Paxar nennt seinen Kunden Anbieter, die solche Programme anwenderspezifisch schreiben.

Kontakt

Avery Dennison Central Europe GmbH
Kleinbeckstr. 3-17
D-45549 Sprockhövel
Social Media