Berufsbegleitendes Studium erfolgreich gemeistert

Graduate School Ostwürttemberg verabschiedet 42 Master-Absolventen
Berufsbegleitendes Studium erfolgreich gemeistert (PresseBox) (Aalen, ) 42 Absolventen der berufsbegleitenden Masterstudiengänge General Management und Wirtschaftsingenieurwesen an der Graduate School Ostwürttemberg sind im Voith Ausbildungszentrum in Heidenheim feierlich verabschiedet worden. Die besten unter ihnen erhielten einen Preis für ihre herausragenden Leistungen.

Das Motto der Absolventenfeier war ein Zitat von Johann Wolfgang von Goethe: „Es ist nicht genug, zu wissen, man muss auch anwenden; es ist nicht genug zu wollen, man muss auch tun.“ Diesem Rat für den weiteren Berufs- und Lebensweg schlossen sich die zahlreichen Redner sowie Moderator Prof. Dr. Volker Beck von der Hochschule Aalen, Studiendekan für den Master Wirtschaftsingenieurwesen, an.

Begonnen hatten die 21 Studierenden des Masterstudiengangs General Management (MBA) und die 21 Studierenden des Studiengangs Wirtschaftsingenieurwesen vor zwei beziehungsweise drei Jahren: „Nach diesen Jahren harten Zeitmanagements, intensiver Gruppenarbeiten, seitenweiser Skripte und taffer Klausuren haben wir es geschafft, uns parallel zur Arbeit das Wissen eines Masters anzueignen“, freuten sich Karolin Lacker und Matthias Schorr, In einem Studienrückblick beschrieben die beiden MBA-Absolventen die Herausforderungen und den Lohn der vergangenen Monate. Christoph Lattus vom Wirtschaftsingenieurswesen bestätigte ihre Erfahrungen.

Dass sich die Teilnehmer eines berufsbegleitenden Studiums nicht nur beruflich, sondern auch persönlich weiterentwickeln, bestätigte Ilonka Nussbaumer, Senior Vice President Corporate Human Resources der Voith GmbH bei ihren Geleitworten für die 42 jungen Menschen. Prof. Dr. Rüdiger Przybilla von der Dualen Hochschule Baden-Württemberg, Heidenheim, Studiendekan für den Master General Management, zog seinen Hut für die erbrachten Leistungen und verglich den Master mit den Samurai-Meistern.

Besonders ausgezeichnet wurden an diesem feierlichen Abend die besten Absolventen der beiden Studiengänge: Christine Gerdung und Dominik Seitzer erreichten jeweils die Traumnote 1,0 im Master Wirtschaftsingenieurwesen und erhielten einen Preis von der Firma Voith. Die Ehrung für den besten MBA-Absolventen Dominik Diemer mit der Note 1,5 übernahm die Kreissparkasse Ostalb. Anschließend nahmen die Absolventen ihre Zeugnisse traditionell in Talaren entgegen und warfen ihre Hüte zum Foto in die Luft. Rund 120 Gäste feierten nach dem offiziellen Festakt im Voith Ausbildungszentrum weiter und genossen die beschwingte Musik des Duos Michelle Labonte und Markus Braun.

Über die Graduate School Ostwürttemberg GmbH:
Die Graduate School Ostwürttemberg GmbH wurde im Jahr 2010 als gemeinnützige GmbH gegründet mit dem Ziel, die berufliche Weiterbildung in der Region Ostwürttemberg zu fördern und insbesondere ein berufsbegleitendes Studienangebot zur Stärkung des Führungskräftenachwuchses der Region anzubieten. Die Gesellschafter der GmbH sind die Hochschule Aalen und die Duale Hochschule Baden-Württemberg in Heidenheim, sowie die Vereine der Freunde und Förderer der beiden Hochschulen. Unter dem Dach der Graduate School Ostwürttemberg werden die drei berufsbegleitenden Studiengänge Master General Management (MBA), Master Wirtschaftsingenieurwesen (M.Eng) sowie der Master Personalentwicklung und Bildungsmanagement (M.A.) angeboten.

Kontakt

Hochschule Aalen - Technik und Wirtschaft
Beethovenstr. 1
D-73430 Aalen
Monika Theiss
Öffentlichkeitsarbeit und Hochschulmarketing

Bilder

Social Media