Apple veröffentlicht Safari 1.0

(PresseBox) (Berlin, ) Apple hat mit Safari 1.0 sein Beta-Programm erfolgreich abgeschlossen, das fast 5 Millionen Downloads seit der ersten Vorstellung am 7. Januar 2003 verzeichnet hat. Safari ist für viele Millionen Mac-Anwender zum bevorzugten Browser geworden und wird auf allen neu eingeführten Macintosh Computern – beginnend mit dem Power Mac G5 – als Standard-Browser eingerichtet. Apple hat ein Software Development Kit veröffentlicht, mit dem Entwickler die Safari HTML-Rendering Engine direkt in ihre Anwendungen integrieren können.

Als schnellster Webbrowser für den Mac und Innovationen wie der eingebauten Google-Suche, SnapBack, um sofort zu den Suchresultaten zurückzukehren, der neuartigen Bookmarkverwaltung, mit „Tabbed Browsing“ und dem automatischen „Pop-Up“-Ad-Blocker hat Safari frischen Wind in die Browserentwicklung gebracht.

„Safari hat den Browsermarkt mit neuen Features, die das Internet-Browsing auf dem Mac angenehmer als auf jeder anderen Plattform machen, neubelebt“, sagt Steve Jobs, CEO von Apple. „Jeder Mac-Anwender sollte Safari heute herunterladen und es den Millionen nachtun, die Safari bereits benutzen.“

„Wells Fargo schätzt alle seine Mac-Kunden und unterstützt deshalb den Safari 1.0-Browser, was den Zugang zu unseren Finanzdienstleistungen angeht“, erklärt Kevin Zaney, Senior Vice President Wells Fargo Internet Services. „Mit Safari können Mac-Anwender alle Vorteile von Wells Fargo Online schnell und bequem in Anspruch nehmen.“

„Safari ist zum dominanten Webrowser auf den Mac Publications Websites mit über zwei Millionen Besuchern im Monat geworden“, meint Rick LePage, President Mac Publishing. „Safari repräsentiert über 40 Prozent aller Browser, die auf unseren Websites registriert wurden und hat damit den lange Zeit führenden Internet Explorer überholt. Es ist ein erstaunliches Resultat für einen brandneuen Browser in weniger als sechs Monaten zum Marktführer zu werden und ein Beleg für das intelligente Design und die innovativen Features von Safari.“

„Macromedia fühlt sich verpflichtet, Entwicklern dabei zu helfen, die besten digitalen Werke zu schaffen. Die HTML Engine von Safari stellt für die Mac-Entwickler einen grossen Schritt vorwärts dar“, sagt Norm Meyrowitz, President Products, Macromedia. „Die Engine bringt Entwicklern die Geschwindigkeit und die umfassende Unterstützung für Internet-Standards, die sie für ihre Anwendungen brauchen.“

Die Safari Rendering Engine basiert auf KHTML aus dem KDE Konqueror Open Source Projekt und bietet die höchste Geschwindigkeit und die beste Standard-Kompatibilität auf der Mac-Plattform. Apple wird eng mit der Open Source-Gemeinde zusammenarbeiten und kontinuierliche Verbesserungen in den KHTML Code einbringen.

Preis und Verfügbarkeit Safari 1.0 steht ab sofort kostenlos zum Download zur Verfügung und setzt Mac OS X v10.2 voraus (optimiert für Mac OS X v10.2.3 oder neuer). Safari 1.0 ist in Englisch, Japanisch, Französisch, Deutsch, Italienisch, Spanisch, Niederländisch, Brasilianisches Portugiesisch, Französisch Kanadisch, Norwegisch, Dänisch, Finnisch, Schwedisch, Koreanisch und Chinesisch lokalisiert.

Mac OS X v10.2 benötigt mindestens 128 MB Speicher und läuft auf folgenden Apple Produkten: eMac, iMac, iBook, Power Macintosh G3, Power Mac G4 und jedes PowerBook, das nach dem Mai 1998 eingeführt wurde.





Site Map | Kontakt | Datenschutz Copyright © 2003 Apple Computer, Inc. Alle Rechte vorbehalten. The Apple Store - Deutschland: 0800 2000 136 / Österreich: 0800 201 037





Kontakt

Apple Computer GmbH
Dornacherstr. 3d
D-85622 Feldkirchen
Social Media