HP kündigt Rückgabe- und Recycling-Programm für Druckerpatronen an

(PresseBox) (Böblingen, ) In Deutschland soll das neue Rückgabe- und Recycling-Programm für HP Tinten-Druckpatronen und Druckkassetten gestartet werden HP erweitert sein laufendes Planet Partners(tm) Rückgabe- und Recycling-Programm. Im Rahmen dieser Erweiterung werden in verschiedenen europäischen Ländern auch die HP Tinten-Druckpatronen und Druckkassetten von Endkunden zurückgenommen und wiederverwertet. Die ersten Länder, in denen die Rücknahme und das Recycling einzelner Druckpatronen und Druckkassetten ab Ende 2003 möglich sein werden, sind Deutschland, Österreich und die Schweiz. Im Jahr 2004 sollen dann Großbritannien, Irland und andere Länder folgen. Nähere Angaben zum Rücksendeverfahren und zur Teilnahme an dem Programm werden zum offiziellen Programmstart bekannt gegeben.

Mit diesem Angebot für Endkunden erweitert HP das bisher für gewerbliche Anwender verfügbare Rückgabe- und Recycling-Programm in Europa sowie das entsprechende Programm für HP LaserJet-Tonerkartuschen, das privaten und gewerblichen Anwendern offen steht. HP erwartet, dass infolge der neuen Recycling-Initiative für Tinten-Druckpatronen und Druckkassetten bis 2005 in Deutschland jährlich zirka 4 Millionen Patronen und in Großbritannien zirka 2,5 Millionen Patronen aus Home-Offices und Privathaushalten zum Recycling zurückgegeben werden.

„Mit diesem Programm macht HP sein preisgekröntes Planet Partners™ Recycling-Programm jetzt auch für Endkunden verfügbar“, so Pradeep Jotwani, HP Senior Vice President Supplies der Imaging and Printing Group, der das Programm vergangene Woche in Frankfurt vorstellte. „HP engagiert sich dafür, dass seine Imaging- und Druckerprodukte eine möglichst geringe Umweltbelastung verursachen. Wenn wir den HP Kunden eine kostenlose und bequeme Recycling-Alternative anbieten, ist dies ein nachweisbarer Beitrag für nachhaltiges Wirtschaften.“

Die aus Europa stammenden HP Druckpatronen und Druckkassetten werden zentral getrennt und recycelt, wie bereits seit rund einem Jahr die HP Druckpatronen aus dem Rücksendeprogramm für gewerbliche Kunden. Im Verlauf des Recycling-Verfahrens werden die HP Original-Druckpatronen und Druckkassetten gereinigt und zerlegt, Kunststoffe und Metalle zurückgewonnen und bei der Herstellung neuer Produkte wiederverwendet.

HP ist in seinem Engagement für Umweltfragen führend und bietet bereits seit 1991 Entsorgungslösungen für seine Original-Tonerkartuschen an: Der Start war ein Rückgabe- und Recycling-Programm für LaserJet-Tonerkartuschen von gewerblichen und privaten Kunden. Seit der Einführung wurden im Rahmen dieses Programms rund 68 Millionen Kilogramm HP LaserJet Tonerkartuschen-Werkstoffe recycelt und zurückgewonnen.

Aufgrund der Bemühungen um die Realisierung umweltverträglicher Produktentwicklungs-, Produktions- und Recycling-Prozesse wurde HP bereits mit zahlreichen Zertifikaten und Preisen ausgezeichnet, unter anderem mit dem Ecohitech Product Award, dem deutschen blauen Umweltengel, dem Energy Star und dem Green Cross Millennium Award.

Weitere Informationen dazu stehen auf der HP Umwelt-Website unter www.hp.com/recycle zur Verfügung.

Weitere Informationen für Endkunden:
Hewlett-Packard GmbH
Kundeninformationszentrum
Tel. (0180) 532 62 22
Fax (0180) 531 61 22

HP Literaturservice:
Tel. (06172) 16-17 48
Fax (06172) 16-17 67






Kontakt

HP Inc.
Schickardstraße 32
D-71034 Böblingen
Barbara Wollny
PR Manager IPG
Social Media