Nutanix .NEXT in Nizza: Neue Services für Entwickler und erweiterter Workload-Support für weniger IT-Komplexität in der Multi-Cloud-Ära

Neue Services für Rechenressourcen, Objektspeicherung und App-Marktplätze verbessern das Nutzungsmodell für Unternehmen nach Art der öffentlichen Cloud weiter
Nutanix NEXT Nizza Keynote Dheeraj Pandey (PresseBox) (Frankfurt am Main/Nizza, ) Nutanix® (NASDAQ: NTNX), Spezialist für Enterprise Cloud Computing, hat auf seiner .NEXT Europe Conference in Nizza neue Services für Entwickler als künftigen Teil seines Enterprise Cloud OS vorgestellt. Mit diesen Diensten lassen sich die spezifischen Anforderungen der wachsenden Zahl an Applikationen erfüllen, die von den Unternehmen in einer Multi-Cloud-Welt implementiert werden müssen. Die neuen Dienste „Acropolis Object Storage Service”, „Acropolis Compute Cloud” (AC2) und „Nutanix App Marketplace” richten sich an Anwendungsentwickler und ihre Teams, die damit praktisch jede Anwendung auf einfache Art und Weise in Enterprise Clouds entwickeln, testen und betreiben können. Mit diesen neuen Möglichkeiten sind Entwickler in der Lage, sowohl Unternehmens- als auch native Cloud-Anwendungen in kurzer Zeit zu implementieren und damit die Dauer neuer IT-Projekte zu verkürzen. Nutanix stellte ferner leistungsstarke Verbesserungen im Bereich Virtualisierung sowie Neuerungen in seiner Plattform vor, mittels derer sich die Transformation von Unternehmensinfrastrukturen in Richtung Nutzungsmodelle nach Art der öffentlichen Cloud beschleunigen lässt.

Laut Gartner „wollen Unternehmen in einer Position bleiben, von der aus sie neue und innovative Dienste von verschiedenen öffentlichen Cloud-Anbietern nutzen können. Wenn sie sich jedoch für einen zweiten Cloud-Anbieter entscheiden, müssen sie den geschäftlichen Nutzen zuverlässig rechtfertigen können und sich gegen die damit verbundenen Herausforderungen wappnen.” In demselben Bericht von Research Director Elias Khnaser empfiehlt Gartner, dass die für die Cloud Computing-Architektur verantwortlichen Technikexperten „zur Unterstützung einer Multicloud-Architektur für Workloads entsprechende Managementwerkzeuge auswählen und operative Prozesse entwerfen.” *

Neue Services für Entwickler und erweiterte Workload-Unterstützung

Objekt-basierender Speicherservice

Nutanix wird die Unterstützung für Anwendungen, die große Mengen an unstrukturierten Daten nutzen, verbessern. Dazu zählen etwa Anwendungen für Big Data Analytics oder Data Warehouse und sehr große IoT-Implementierungen. Um die Bereitstellung dieser Applikationen zu optimieren, wird Nutanix seine Funktionalitäten zum Datenmanagement um Objekt-basierende Speicherung erweitern, welche Entwickler als einen nativen Service nutzen können. Der neue Dienst „Acropolis Object Storage Service” wird Teil des Enterprise Cloud OS und enthält eine Schnittstelle, die mit Amazon Web Services S3 kompatibel ist. Dadurch sind Applikationsentwickler mithilfe von Nutanix in der Lage, Storage als einen nach Bedarf abrufbaren Hochleistungsservice zu nutzen – genau wie in öffentlichen Cloud-Angeboten. Der „Acropolis Object Storage Service” wird Milliarden von Objekten in einem einzigen Namensraum sammeln, speichern und verwalten. Dadurch entsteht eine hoch effiziente Speicherschicht für eine Vielzahl an Anwendungsszenarien, einschließlich Datenarchivierung. Mit diesem Dienst schafft Nutanix die Basis einer echten Multi-Cloud-Strategie für Speicherung, einschließlich des Managements für den gesamten Lebenszyklus von Datenobjekten und eines Cloud-übergreifenden Tierings.

Service für Rechenressourcen

Nutanix kündigt ferner eine neue Funktionalität zur Bereitstellung rechenintensiver Anwendungen wie verteilte Analytics-Workloads, hochvolumige Web Services für Frontends, Citrix XenApp-Implementierungen und innovative speicherresidente Analyseverfahren an. Bei dem Service „Acropolis Compute Cloud“ (AC2) handelt sich um einen weiteren Dienst für Rechenressourcen auf Basis von AHV. Dieser wird als Teil des Nutanix Enterprise Cloud OS geliefert und unterstützt Knoten in Nutanix-Implementierungen, die ausschließlich für Rechenoperationen ausgelegt sind. Damit können IT-Manager Anwendungsentwicklern Rechenkapazitäten als konsumierbare Ressource zur Verfügung stellen, die dadurch ihre Infrastruktur kosteneffektiv nach oben und unten skalieren können. Darüber hinaus gibt AC2 IT-Teams eine bezahlbare Alternative an die Hand, die nach Mitteln und Wegen suchen, ihre virtualisierten Serverinstanzen von teurer, aber schwer skalierbarer und verwaltbarer Virtualisierungssoftware unabhängig zu machen.

Integrierte Services für App-Marktplätze

Die Nutanix App Marketplace-Dienste werden als Teil von Nutanix Calm bereitgestellt, die Nutanix-Lösung zur Automatisierung und Orchestrierung von Anwendungen in Multi-Cloud-Umgebungen. Mit dem Nutanix App Marketplace lassen sich neue und bestehende Anwendungen zügig mittels Standards-basierender Blaupausen definieren und anschließend auf dem Marktplatz veröffentlichen. Die Nutzer sind dadurch in der Lage, Applikationsdienste ohne weitere Verzögerung in einem reinen Selbstbedienungsszenario anzuwenden. Darüber hinaus wird Nutanix Calm vorintegrierte und validierte Blaupausen bieten, mit der sich die Einführung essenzieller Infrastruktur- und Entwicklerwerkzeuge wie Kubernetes, Hadoop, MySQL, Jenkins und Puppet beschleunigen lässt. Anwendungsteams können diese Blaupausen für Applikationen unmittelbar anwenden, so dass sich neue Workloads unkompliziert in verschiedenen Cloud-Umgebungen entwickeln und implementieren lassen.

Weitere Verbesserungen für innovative Virtualisierung und Plattform

Zudem hat Nutanis neue AHV-Funktionalitäten und Leistungsverbesserungen präsentiert, die Teil des kommenden Softwarereleases Version 5.5 sein werden. Darin wird der eingebaute eigenentwickelte Hypervisor zum De-facto-Standard für Unternehmen, die Enterprise Clouds mit der für die öffentliche Cloud typischen Einfachheit und Agilität implementieren wollen. Diese kontinuierlichen Investitionen in Erweiterungen und Neuerungen sind von der überragenden Beliebtheit von AHV motiviert. Gemessen an einem Durchschnitt auf Basis von vier Quartalen wird der Nutanix-Hypervisor bereits auf mehr als einem Viertel der verkauften Nutanix-Knoten als Hypervisor der Wahl genutzt. Das kommende Release wird darüber hinaus die Citrix Provisioning Services (PVS), eine beliebte Technologie für virtuelle Desktopimplementierungen, unterstützen. Der Support für virtuelle Grafikchips (virtual Graphics Processing Units oder kurz: vGPU) zur beschleunigten Wiedergabe komplexer Grafiken, wie sie für hochauflösende bildgebende Verfahren in der Medizin, dreidimensionale Geoanwendungen und andere anspruchsvolle Workloads typisch sind, wird ebenfalls Teil des Releases sein.

Des Weiteren hat Nutanix offiziell bekanntgegeben, dass seine Enterprise Cloud OS-Software auf Intel CPUs auf Basis der neuen Skylake-Architektur für höhere Leistung und Skalierung laufen wird. Die Intel-Skylake-Unterstützung erstreckt sich auf Nutanix-Appliances, Server-basierende Plattformen von den OEM-Partnern Dell EMC und Lenovo sowie qualifizierte Server von HPE und Cisco. Nutanix-Kunden können ihre Enterprise-Cloud-Implementierungen weiter skalieren, indem sie neuere CPU-Generationen und Speichertechnologien mit bestehenden Implementierungen kombinieren, und dadurch kostspielige „Hauruck“-Upgrades vermeiden.

Diese Neuerungen belegen zusammen mit den vor kurzem angekündigten Angeboten Nutanix Calm und Nutanix Xi Cloud Services die Weiterentwicklung des Unternehmens von einem Anbieter für hyperkonvergente Infrastrukturen (HCI) zu einem führenden Anbieter von Enterprise-Cloud-Software und Lösungen für Application Lifecycle Management, mit deren Hilfe IT-Profis Multi-Cloud-Architekturen designen, erstellen und managen können.

Produktverfügbarkeit

Die genannten Funktionalitäten befinden sich zurzeit in der Entwicklung; die Xeon Skylake-Server, die von HPE und Cisco vertrieben werden, durchlaufen gerade die Qualifizierung. Preise werden rechtzeitig vor den jeweiligen Release-Terminen bekanntgegeben.

Zitate

„IT-Manager stehen unter Druck, eine Rechenzentrumsinfrastruktur zu implementieren, mit der sich nicht nur ihre Geschäftsapplikationen, sondern auch Cloud-ähnliche Services effizient betreiben lassen, die von den internen Teams zur Applikationsentwicklung genutzt werden können”, erklärt Sunil Potti, Chief Product and Development Officer, Nutanix. „Diese neuen Angebote richten sich an Entwickler und zielen auf die Erweiterung der Workload-Unterstützung ab. Sie machen Nutanix zum Anbieter einer echten Erfahrung nach Art der öffentlichen Cloud für die Unternehmen. Das gibt Kunden die Möglichkeit, das Versprechen der Multi-Cloud-Ära wahr werden zu lassen.”

„Unser Network-Transformation-Team arbeitet auf die Einführung von Virtualisierung, Programmierbarkeit und Automatisierungstechnologien hin, die für unsere Kunden ein umfangreiches Portfolio an neuen, on-demand verfügbaren Cloud- und Konnektivitäts-Features ergeben“, so Daniele Mancuso, Director of Innovation & Engineering bei Sparkle. „Das Nutanix Enterprise Cloud OS ermöglicht einen einfachen Betrieb, Kapazitätsplanung und Verwaltung der Rechen- und Speicherressourcen unserer privaten Cloud-Umgebung und erhöht damit die Produktivität unserer Entwickler und die Zufriedenheit unserer Kunden.“

„Unsere Applikationsentwickler benötigen eine ganze Palette an Services, um unsere Kernanwendungen zu entwickeln”, betont Joris Vuffray, Leiter Netzwerk- und Systemmanagement, Swisslos. „Nutanix Enterprise Cloud OS bietet uns einen kompletten Cloud-Stack, der unsere Entwickler ‚glücklich macht‘. Gleichzeitig behalten wir damit die Kontrolle und vorausschauende Planungsfähigkeit, die wir in unserer Cloud-Umgebung benötigen.”

*Gartner, “Decision Point for Selecting Single or Multicloud Workload Deployment Models,” Elias Khnaser, April 18, 2017

Forward-Looking Statements Disclaimer
This press release includes forward-looking statements, including but not limited to statements concerning our plans and expectations relating to product features and technology that are under development or in process and capabilities of such product features and technology, our plans to introduce product features in future releases, the implementation of our products on additional hardware platforms, strategic partnerships that are in process, product performance, competitive position and potential market opportunities. These forward-looking statements are not historical facts, and instead are based on our current expectations, estimates, opinions and beliefs. The accuracy of such forward-looking statements depends upon future events, and involves risks, uncertainties and other factors beyond our control that may cause these statements to be inaccurate and cause our actual results, performance or achievements to differ materially and adversely from those anticipated or implied by such statements, including, among others: failure to develop, or unexpected difficulties or delays in developing, new product features or technology on a timely or cost-effective basis; delays in or lack of customer or market acceptance of our new product features or technology; the failure of our software to interoperate on different hardware platforms; failure to form, or delays in the formation of, new strategic partnerships and the possibility that we may not receive anticipated results from forming such strategic partnerships; the introduction, or acceleration of adoption of, competing solutions, including public cloud infrastructure; a shift in industry or competitive dynamics or customer demand; and other risks detailed in our Form 10-K for the fiscal year ended July 31, 2017, filed with the Securities and Exchange Commission. These forward-looking statements speak only as of the date of this presentation and, except as required by law, we assume no obligation to update forward-looking statements to reflect actual results or subsequent events or circumstances.

© 2017 Nutanix, Inc. Alle Rechte vorbehalten. Nutanix, Enterprise Cloud Platform, Acropolis Object Storage Service, Acropolis Compute Cloud und das Nutanix-Logo sind in den Vereinigten Staaten von Amerika und anderen Ländern eingetragene Handelsmarken oder Handelsmarken der Nutanix, Inc. Alle anderen hier erwähnten Marken- und Produktnamen dienen ausschließlich der Identifizierung und gehören ihren jeweiligen Eigentümern.

Kontakt

Nutanix Inc
1740 Technology Drive, Suite 150
USA-95110 San Jose, CA
Luica Mak
Senior Communications Manager
Marcus Ehrenwirth
phronesis PR GmbH

Bilder

Social Media