Minimale Größe – maximale Präzision

Die CM-Serie von eddylab GmbH – Keramiksensoren mit Wirbelstromtechnologie
CM Keramiksensoren mit Wirbelstromtechnologie (PresseBox) (Taufkirchen, ) Die neuen Minikeramiksensoren der CM-Serie von eddylab wurden speziell entwickelt für die dynamische Betrachtung mechanischer Komponenten in Maschinen, Motoren und Anlagen. eddylab präsentiert die CM-Serie erstmals auf der SPS IPC drives 2017 in Nürnberg (Halle 4A, Stand 354).

Mit der Kombination aus Miniaturisierung und feldfokussierter Ausführung setzen die neuen Keramiksensoren der CM-Serie neue Maßstäbe in der Wegmessung mit
Wirbelstromtechnologie: Die miniaturisierten Alleskönner der CM-Serie benötigen keinerlei zusätzliche Aussparungen an der Einbaustelle und können in anspruchsvollen Applikationen unter hohem Druck (100 bar und mehr) und hoher Temperatur (bis 190º C) eingesetzt werden.
Die größte Herausforderung beim Einsatz miniaturisierter Sensoren ist der Einbau: Bei
herkömmlichen Wirbelstromsensoren ähnlicher Größe müssen rund um den Kopfbereich des Sensors störende leitfähige Materialien entfernt werden. Ohne diese zusätzliche Materialaussparung an der Einbaustelle würde das vom Wirbelstromsensor generierte Messfeld von der Umgebung bedämpft und das Ausgangssignal gestört werden. Beim Einsatz der eddylab-Sensoren der CM-Serie können diese Aussparungen vollständig entfallen. Erreicht wir dies durch den Einsatz von Zirkonoxidkeramik als Gehäusewerkstoff sowie feldfokussierend wirkenden Ferritbausteinen und speziellen Legierungsdrähten zum Aufbau der Messspule im Sensorkopf. Durch die hohe Festigkeit des Gehäusematerials eignen sich die Minikeramiksensoren von eddylab außerdem für druck-und temperaturbehaftete Anwendungen.
Eingesetzt werden die kleinen Keramiksensoren der CM-Serie zum Beispiel bei der
mikrometergenauen Beobachtung der Welle eines Turboladers, um dessen Verluste zu
minimieren. Beim Turbolader sorgen spezielle Kugellager, die von einem Ölfilm umgeben
sind, für die Dämpfung der Wellenbewegung. Die eddylab-Sensoren ermitteln die genaue
Position des Turbinen- und Verdichterrads unter Realbedingungen und ermöglichen so die Optimierung des gesamten Systems.

Kontakt

eddylab GmbH
Mehlbeerenstr. 4
D-82024 Taufkirchen
Dr. Johanna Berwanger-Gast
Marketing

Bilder

Social Media