Grüne Energie und Wasserstoffmobilität

mit IFSF für das Tankstellenumfeld
Ein mit Wasserstoff angetriebener Toyota Mirai (PresseBox) (Aachen, ) Hydrogenics ist marktführend in der Entwicklung, Herstellung, dem Bau und der Installation von industriellen und kommerziellen Wasserstofferzeugungs-, Brennstoffzellen- und MW-Speicherlösungen und hilft dabei, eine globale Energieverschiebung für eine sauberere Energiezukunft voranzutreiben. Eine Anwendung, mit der Hydrogenics arbeitet, ist Power-to-Gas, eine weltweit innovative Art, Energie zu speichern und zu transportieren. Zudem liefert Hydrogenics Elecrolyser für das H2 Projekt in der schottischen Stadt Aberdeen, in der das Thema der Wasserstoffmobilität eine große Rolle spielt. Für die Kommunikation seiner Netzwerke setzt Hydrogenics die Connectivity Lösung von Gesytec ein, um eine optimale Gerätesteuerung, die Vernetzung des gesamten Areals und den Fernzugriff aus seinen Anlagen zu realisieren.

IFSF als Lösung für flexible Power-to- Gas Anlagen
Power-to-Gas ist eine Überbrückung des Stromnetzes und des Erdgassystems. Es handelt sich dabei um eine innovative Lösung zur Energieumwandlung und -speicherung über Elektrolyse. Dadurch werden erneuerbare Energiequellen integriert, überschüssiger Strom in Wasserstoff oder erneuerbares Gas umgewandelt und die Eigenschaften der bestehenden Erdgasinfrastruktur genutzt.
Power-to-Gas ist ein wirkungsvoller Weg, um erneuerbare Energie aufzunehmen, denn es kann eine schnelle und dynamische Reaktion auf das Signal des Netzbetreibers zur Anpassung an die Schwankungen der Stromerzeugung aus erneuerbaren Energiequellen ermöglichen. Dabei kann der Standort einer Power-to-Gas Anlage überall eingesetzt werden, wo sich Strom- und Gastnetze kreuzen. Im Gegensatz zu anderen Energiespeichertechnologien bietet Power-to-Gas die Möglichkeit, Energie zu speichern und zu transportieren. Hydrogenics verwendet den IFSF Router+ der Marke Easylon von Gesytec, um das Standard IFSL-LON Kommunikationsprotokoll optimal zu nutzen. Der IFSF LON/IP Router+ verbindet ein IFSF-LON kompatibles Netzwerk mit einem IFSF-IP Netzwerk. Ausgestattet mit einem Ethernet und einem LON TP/FT-10 Anschluss, arbeitet der Router mit DIN EN 14908 Standards und ermöglicht die Kommunikation zwischen Geräten, die in gemischten IFSF Netzwerken betrieben werden. Der IFSF LON/IP Router hat ein Web-Interface, über das auch Diagnoseinformationen abrufbar sind. Mit dem IFSF Router+ von Gesytec setzt Hydrogenics die Weichen für eine saubere Energiezukunft.

Wasserstoff-Treibstoffversorgung in Aberdeen
Wasserstoff ist das am Häufigsten vorhandene Element, denn es macht rund 75 % der Masse des gesamten Universums aus. Zudem ist es sicher in der Herstellung, Lagerung und im Transport. Aus diesem Grund findet Wasserstoff immer mehr Verwendung in der Mobilität für Brennstoffzellen-Elektrofahrzeuge. Hydrogenics liefert Electrolyzer für das Projekt H2 Aberdeen in Schottland. Der von den HySTAT®-Electrolyzers produzierte Wasserstoff wird für eine Vielzahl von Anwendungen, wie z.B. Kraftstoffe für Fahrzeuge, Energiespeicherung und anspruchsvollste industrielle Prozesse eingesetzt. Hydrogenics ergänzt das bestehende System in Aberdeen, um den Bereich der Wasserstoff-Treibstoffversorgung auszubauen. Die Stadt ist weltweit führend in der Entwicklung der Wasserstoffwirtschaft und reduziert dabei den Ausstoß von CO2-Emissionen für kommende Generationen. So gilt Aberdeen ebenfalls als die erste Stadt Europas, die wasserstoffbetriebene Fahrzeuge für den öffentlichen Verkehr nutzt. Das Kommunikationsnetzwerk zwischen den Wasserstoffzapfsäulen und dem Abrechnungssystem realisieren Hydrogenics und die Stadt Aberdeen mit IFSF und einer zuverlässigen LON Kommunikation.

Vertrauen durch Liefertreue
Hydrogenics nutzt den IFSF Router+ für Wasserstoff Tanksäulen im Tankstellenbereich. Gesytec bietet alles, was das Standard IFSF-LON Kommunikationsprotokoll optimal nutzbar macht. Zwischen Gesytec und Hydrogenics besteht eine langjährige Zusammenarbeit, die sich durch hohe Liefertreue auszeichnet. Hydrogenics schätzt, ebenso wie unsere anderen Kunden, den auf individuelle Bedürfnisse zugeschnittenen, flexiblen und langjährigen Kundensupport durch unsere qualifizierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Wasserstoff-Stationen und Wasserstoff-Fahrzeuge haben ihre Alltagstauglichkeit längst unter Beweis gestellt, wodurch auch der Markt stetig wächst. Mehrere Unternehmen aus der Automobil-, Gase- und Mineralölindustrie haben sich unter dem Namen H2 Mobility zusammengeschlossen mit dem gemeinsamen Ziel, eine flächendeckende Infrastruktur für die Wasserstoffmobilität in Deutschland zu realisieren.

Kontakt

Gesytec GmbH
Pascalstr. 6
D-52076 Aachen
Miriam Westerkamp
Gesytec GmbH
Marketing

Bilder

Social Media