Die neue MDESIGN CAD-Schnittstelle ist da

Wertvolle Entwicklungszeit sparen und Projektzeiten noch effizienter einhalten
CAD-Schnittstelle MDESIGN connect (PresseBox) (Bochum, ) Die neue CAD-Schnittstelle MDESIGN connect ist da. Sie ermöglicht Ingenieuren und Konstrukteuren ihre Entwicklungsabläufe zu beschleunigen und dadurch Projektzeiten noch effizienter einzuhalten. Denn mit MDESIGN connect werden 3D-CAD-Daten für die Auslegung und Berechnung von Wellen ab sofort in Sekundenschnelle importiert. Die aufwändige manuelle Datenübertragung per Hand gehört damit der Vergangenheit an. Automatisch übertragen werden sowohl Geometriedaten als auch die für die Gestaltung und Lebensdauerberechnung wichtigen Kerben wie zum Beispiel Absätze, Passfedern, Bohrungen, Einstiche und Verzahnungen. Außerdem profitieren Anwender von einem Plus an Sicherheit und höherer Datenqualität: MDESIGN connect nutzt Daten aus ein und derselben Quelle. Damit entfällt die doppelte Eingabe von Geometriedaten und das Risiko von Fehleingaben vermieden. Und auch das zeitaufwändige Nachprüfen der Daten ist ab sofort nicht mehr notwendig.

Hohe Flexibilität dank bidirektionalem Datenaustausch
Der schnellen Weiterverarbeitung der CAD-Daten sowie einer reibungslosen Zusammenarbeit mit Kollegen und Zulieferern steht nun nichts mehr im Weg. Denn MDESIGN connect bietet nicht nur die Möglichkeit, CAD-Modelle zu importieren, sondern umfasst zusätzlich eine Export-Funktion: Mit dem neuen 3D-Designer können Wellen-Modelle noch schneller erstellt und berechnet werden. Anschließend werden diese Modelle für alle gängigen CAD-Systeme exportiert. Der Im- und Export von Daten ist im neutralen STEP-Format möglich.

Weitere Informationen rund um die neue CAD-Schnittstelle MDESIGN connect sind online abrufbar unter www.mdesign.de/software/cad-interface.

Kontakt

MDESIGN Vertriebsgesellschaft mbH
Königsallee 45
D-44789 Bochum
Nicola Grade
Marketing & Communication

Bilder

Social Media