Gesamtschüler in Bad Lippspringe fahren schon die Zukunft - Förderverein und WestfalenWIND Strom sponsern Elektroroller

Markus Püster (Fördervereinsvorsitender), die Schüler*innen,Irina Hegel (Förderverein), Daniel Saage (WestfalenWIND Strom) und Konrektor Matthias Schmitt (in der Bildmitte) freuen sich über die neuen umweltfreundlichen E-Roller. (PresseBox) (Paderborn, ) Die Schüler*innen der AG „Mofa-Führerschein“ an der Gesamtschule Bad Lippspringe-Schlangen freuen sich wie Bolle: Sie sind ab sofort elektrisch unterwegs. In Kooperation mit dem Förderverein (4000 €) und der Firma WestfalenWIND Strom (1000 €) hat die Schule 3 nagelneue Elektroroller angeschafft. Immer freitags geben die 15 Teilnehmer der Mofa-AG jetzt ganz leise Gas, ohne die Luft zu verpesten.

Treibende Kraft hinter der E-Mobilitäts-Offensive an der Gesamtschule ist Konrektor Matthias Schmitt. Der begeisterte Motorradfahrer bietet die AG an, um neben dem notwendigen, theoretischen Verkehrs-Unterricht auch in der Praxis rücksichtsvolles Fahren zu vermitteln. „Dass wir das dank der Unterstützung mit Elektro-Scootern statt mit knatternden und stinkenden Mofas tun können, hat viele positive Effekte“, erläutert Schmitt. Die Schüler bekämen so ganz nebenbei gezeigt, dass die eigene Mobilität auch umweltfreundlich und zukunftsfest möglich sei. Zudem seien die Streetscooter gut geeignet, um z.B. das Fach Physik sehr anschaulich darstellen zu können. Und aus Sicht der Jugendlichen sei die enorme Beschleunigung der E-Roller natürlich besonders interessant.

Markus Püster und Irina Hegel vom Förderverein der Gesamtschule Bad Lippspringe-Schlangen begrüßen, dass in der Mofa-AG außerhalb des Unterrichts Wissen vermittelt und zweitens das Zukunftsthema Elektromobilität aufgegriffen werde.

„Wir haben das Projekt sehr gerne unterstützt, denn E-Roller sind besonders umweltfreundlich. Vor allem dann, wenn Sie mit vor Ort erzeugtem Ökostrom betankt werden“, so Daniel Saage von der WestfalenWIND Strom GmbH.

Alle aktuell 15 an der AG teilnehmenden Schüler wollen am Ende auch den richtigen Mofa-Führerschein machen. Konrektor Schmitt setzt darauf, dass etliche der Schüler sich später auch selbst einen E-Roller zulegen. „Wenn wir nur jeden Dritten von Elektromobilität überzeugt hätten, wäre ja schon was erreicht“, meint der stellvertretende Schulleiter.

Kontakt

WestfalenWIND GmbH
Vattmannstr. 6
D-33100 Paderborn
Daniel Saage
Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher

Bilder

Social Media