TÜV Rheinland: Zusammenarbeit mit Gooee, einer US-amerikanischen IoT-Plattform für Beleuchtungshersteller, vereinbart

Zertifikate zu IoT Privacy / Serviceorientiertes IoT-Framework für Beleuchtungshersteller / EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) / Nutzen und Orientierung für Verbraucher und Hersteller / Weitere Informationen unter www.tuv.com/de/iot-privacy
IoT Key Visual (PresseBox) (Köln, ) Auf der LUXLIVE in London, einer der weltweit größten Branchenveranstaltungen zum Thema Beleuchtung, haben TÜV Rheinland und das in den USA ansässige Unternehmen Gooee, Entwickler einer IoT-Plattform und eines IoT-Ökosystems für Firmenkunden, eine weitreichende Vereinbarung über eine dreijährige Zusammenarbeit geschlossen. Gooee beabsichtigt, den weltweit tätigen Prüfdienstleister seine Produkte und Services im Hinblick auf Anforderungen des Datenschutzes und der Datensicherheit prüfen zu lassen. Grundlage der Prüfungen sind die vorgegebenen Kriterien aus den TÜV Rheinland-Zertifikaten „Protected Privacy IoT Product“ und „Protected Privacy IoT Service“, die zu dem Portfolio von TÜV Rheinland im Bereich Datenschutz und Datensicherheit gehören.

Umfassende Zusammenarbeit
Gooee ist ein Spezialist für innovative Beleuchtungslösungen im IoT-Bereich, der mit zahlreichen internationalen Herstellern zusammenarbeitet. „Unsere Kunden haben höchste Ansprüche an Sicherheit und Datenschutz. Gooee ist stolz darauf, als erster Full-Stack-IoT-Entwickler im Rahmen der neuen IoT Privacy-Zertifizierungsmöglichkeiten von TÜV Rheinland mit dem Prüfdienstleister zusammenzuarbeiten. Die der Zertifizierung vorangehenden Prüfungen schließen alle wesentlichen Compliance-Aspekte der EU-DSGVO ein“, sagt Simon Coombes, Chief Technology Officer von Gooee.

Einzigartige Komplettlösung
Seit 2017 bietet TÜV Rheinland mit seinen Protected Privacy-Zertifikaten eine im Markt einzigartige Komplettlösung rund um den Datenschutz im Internet der Dinge (IoT). Dabei wird getestet, ob die Anforderungen der EU-DSGVO korrekt umgesetzt werden. Ebenfalls Bestandteil der Prüfung sind zusätzliche Anforderungen von Resellern und Händlern an Datenschutz und Datensicherheit. Die Prüfungen beziehen sowohl die physischen Geräte als auch jedwede damit verbundenen Services, die Teil des Gesamtsystems sind, mit ein.

„Wir freuen uns, im Rahmen unseres Zertifikatsangebots mit Gooee zusammenzuarbeiten und damit einen wertvollen Beitrag im Hinblick auf Datenschutz und Datensicherheit für die IoT-Industrie zu leisten“, erläutert Udo Scalla, Head of Global Competence Center IoT-Privacy bei TÜV Rheinland. Für TÜV Rheinland ist das Prüfen und Zertifizieren von IoT-Geräten im Hinblick auf Datenschutz und Datensicherheit eine konsequente Weiterentwicklung seines Portfolios, von der sowohl Hersteller als auch Verbraucher profitieren können. „Damit können wir zeigen, dass Produkte nicht nur technisch sicher sind, sondern dass auch die Datensicherheit des Nutzers geschützt ist“, so TÜV Rheinland-Experte Scalla.

Weitere Informationen unter www.tuv.com/de/iot-privacy

Kontakt

TÜV Rheinland
Am Grauen Stein
D-51105 Köln
Antje Schweitzer
Pressesprecherin Fachpresse

Bilder

Social Media