busplaner Innovationspreis 2018: Die Gewinner

Die Leserwahl "busplaner Innovationspreis 2018" ist entschieden / Rund 300 Busexperten haben die acht innovativsten und praxistauglichsten Lösungen gewählt - von der Bustouristik über den ÖPNV bis hin zur Nutzfahrzeugbranche
busplaner Innovationspreis 2018: Die Gewinner (PresseBox) (München, ) Was waren in den vergangenen Monaten die spannendsten Innovationen in der Bustouristik, im ÖPNV und der Nutzfahrzeugbranche? Was könnte aus Sicht der Verantwortlichen in Busunternehmen Effizienzpotenziale eröffnen? busplaner, die verbandsunabhängige Fachzeitschrift für Mobilität, ÖPNV und Technik, wollte auch in diesem Jahr mit der Leserwahl „busplaner Innovationspreis 2018“ herausfinden, was ihre Leser als besonders praxistauglich und dennoch innovativ ansehen. Nun steht das Urteil fest: Die Leser haben sich aus insgesamt 24 innovativen Produkten und Lösungen für die Sieger in den acht Kategorien entschieden. Mit 298 gültigen Stimmen war die Resonanz mehr als dreimal so groß wie bei der Wahl vor zwei Jahren, als die Leserwahl zuletzt veranstaltet wurde. Eine ausführliche Vorstellung aller acht Sieger erfolgt in der busplaner-Ausgabe 12/2017, die am 15. Dezember erscheint.

Die Gewinner:
Kategorie „Destinationen“ - Gletscherpark Tirol: Die höchste Floßfahrt Europas
Seit der Sommersaison 2017 können Gruppen jeweils von Mitte Juni bis Anfang Oktober mit bis zu 60 Personen im österreichischen Pitztal die höchste Floßfahrt Europas unternehmen. Auf einem 15 Meter langen Passagierfloß aus heimischem Fichtenholz, das von einem Elektromotor angetrieben wird, er-kunden die Gäste den Rifflsee in 2.232 Metern Höhe, dem höchsten Bergsee Tirols, und erleben die umliegende Landschaft aus einer neuen Perspektive. Die Fahrt dauert rund eineinhalb Stunden. Laut dem Tourismusverband Pitztal mit Sitz in Wenns stehen sonntags Genussfahrten mit wahlweise Frühstück, Barbecue oder Kaffee und Kuchen auf dem Programm. Busfahrer und Reiseleiter fahren gratis, der Bus kann beim Parkplatz der Rifflseebahn kostenlos abgestellt werden.

Kategorie „Attraktionen“ - Autostadt: Sommerfestival „Cirque Nouveau“
Mehr als 300 Veranstaltungen erwarteten die Gäste im Sommer dieses Jahres beim zweiten internationalen Sommerfestival „Cirque Nouveau“ der Autostadt GmbH in Wolfsburg. In dem Themenpark am Mittellandkanal konnten sie sechs Wochen lang in drei Themenwelten eintauchen: In die „Zirkuswelt“ oder in die „Parkwelt“, in der Besucher auf „Slacklines“ zwischen Bäumen balancieren oder mit Wasser oder Luft gefüllte Objekte erkunden konnten. In Zirkusschnupper-Kursen und Workshops konnten kleine und große Besucher selbst zu Artisten werden. Und in der „Wasserwelt“ luden die schwimmende Insel „Cool Summer Island“, eine Sandinsel, eine Seilfähre und ein riesiges Sprungkissen im Hafenbe-cken zum Entspannen und Aktivsein ein.

Kategorie „Partner der Bustouristik“ - Grimm Touristik Wetzlar: Iberische Metropolen für Busreiseveranstalter
Die GTW Grimm Touristik Wetzlar Gesellschaft für internationalen Bustourismus mbH mit Sitz im hessischen Wetzlar hat kürzlich den neuen Sonderkatalog „Städtereisen 2017 – Besuchen Sie die schönsten Metropolen der iberischen Halbinsel“ auf den Markt gebracht. In dem 24-seitigen Werk stehen nach Angaben des Paketers Reisen nach Spanien und Portugal im Fokus. Damit präsentiert GTW erstmals beliebte Klassiker und Themenreisen zu den iberischen Metropolen für Bus- und Gruppenreiseveranstalter in einem Katalog. Unter den neuen Angeboten seien neben Städtereisen nach Barcelona die Fünf-Tage-Reise „Madrid und Toledo – Neue und alte Hauptstadt Kastiliens“. Die Mindestteilnehmerzahl liegt bei 20 Personen.

Kategorie „Gruppenhotels“ - Europa-Park: Neue Wasserwelt mit Themenhotel
Derzeit errichtet die Europa-Park GmbH & Co Mack KG, Rust bei Freiburg, ein neues Wassererlebnisressort. In den kommenden Jahren entstehen auf einer insgesamt 46 Hektar großen Erweiterungsfläche im Südosten der Gemeinde zahlreiche Indoor- und Outdoor-Aktivitäten rund um das Thema Wasser. Um der zu erwartenden steigenden Nachfrage an Betten gerecht zu werden, ist auch ein neues Themenhotel mit 304 Zimmern und Platz für 1.300 Gäste geplant. Im April hat der Bau begonnen, die Eröffnung ist 2019 geplant. Mit einem vielfältigen Angebot an Wasserattraktionen, einer nordischen Thematisierung sowie einem gastronomischen Angebot soll die neue Wasserwelt den Freizeitpark künftig ergänzen.

Kategorie „Fahrzeuge & Fuhrpark“ - MAN: Reisebus „MAN Lion’s Coach“
Die seit Oktober 2017 geltende Überschlagsnorm „ECE R66.02“ gab für die Münchener MAN Truck & Bus AG den Anlass, ihren Reisebus „MAN Lion’s Coach“ neu aufzusetzen. Neben der Versteifung des Gerippes wurden bei dem neuen Modell auch der Antriebsstrang und die Designsprache überarbeitet. Erstmals sind Hauptscheinwerfer sowie Rückleuchten in Voll-LED verfügbar. Da im neuen MAN Lion’s Coach der optimierte Euro 6-Antriebsstrang arbeitet, profitiert er unter anderem von einer langen Achsübersetzung und einer erhöhten Leistung. Neben zahlreichen verfügbaren Assistenzsystemen sorgen nach Herstellerangaben auch eine neue Stoßdämpfer-Generation sowie eine optimierte Fahr-werksabstimmung für höheren Fahrkomfort und Sicherheit.

Kategorie „Werkstatt“ - Vogelsang: Abwasserpumpsystem „RoadPump Plus“ für Reisebusse
Für die hygienische Entsorgung von Abwässern aus den Toilettentanks von Reisebussen an Tankstellen oder Rastplätzen präsentiert die Vogelsang GmbH & Co. KG, Essen (Oldenburg), ihre neue „RoadPump Plus“. Das Abwasser kann nach Angaben des Herstellers entweder über die Absaugkupplung „BusPlug“ abgesaugt oder nach herkömmlicher Methode abgelassen und mit dem integrierten Auffangwagen „CollectingMax“ aufgefangen werden. Bei dem System sollen keine Verschmutzungen am Boden und keine Geruchsbelästigungen entstehen. Über zwei separate Schlauchhaspeln werden Frischwasser für die Toilettenspülung sowie Trinkwasser für Handwäsche, Kaffee und Cateringangebote zugeführt.

Kategorie „Sicherheit & Zubehör“ - HOTSPLOTS: Entertainment-Dienstleistungen „HOTSPLOTS Media“
Neu bei der HOTSPLOTS GmbH, Berlin, sind die unter dem Begriff „HOTSPLOTS Media“ zusammengefassten Entertainment-Dienstleistungen, die über den On-Board-Hotspot in Bussen genutzt werden können. Zu diesen gehören nach Angaben des Anbieters für drahtlose Internetkommunikation ein breites Angebot an aktuellen Filmen oder TV-Unterhaltung, regionale touristische Informationen sowie ein Zugang zu einer Vielzahl nationaler und internationaler digitaler Zeitungen und Zeitschriften. Die Inhalte werden von den Kooperationspartnern Media Carrier GmbH, München, Dailyme TV GmbH, Berlin, und Hubermedia GmbH, Lam, geliefert. Als Hardware dient der „Bosch Coach MediaRouter“ der Robert Bosch Car Multimedia GmbH, Hildesheim.

Kategorie „ÖPV“ - Solaris: Elektrobusse „Solaris Urbino 12 electric“ in Nürnberg und Fürth
Ab Ende 2017 sollen die ersten Elektrobusse in Nürnberg und Fürth fahren. Der öffentliche Verkehrsbetreiber VAG Verkehrs-Aktiengesellschaft, Nürnberg, und die private Firma Infra Fürth Verkehr GmbH haben je einen „Solaris Urbino 12 electric“ bei der polnischen Solaris Bus & Coach S.A., Bolechowo, bestellt. Beide Fahrzeuge werden mit einer Elektroachse „ZF AVE 130“ der ZF Friedrichshafen AG mit zwei radnahen Motoren sowie mit einem Antrieb der polnischen Firma Medcom Sp. z o. o., Warschau, ausgestattet. Die 240-kWh-Batterien werden per Plug-In-Ladetechnik nachts im Busbetriebshof aufgladen. Zusätzlich wird auf dem Dach ein Ladegerät montiert, sodass der Bus künftig auch unterwegs im Linienbetrieb schnell aufgeladen werden kann.

Kontakt

HUSS Unternehmensgruppe
Joseph-Dollinger-Bogen 5
D-80807 München
Anja Kiewitt
Chefredakteurin busplaner

Bilder

Social Media