Beinahe Unfall zeigt Wichtigkeit von Verkehrserziehung für Kinder auf

Screenshot Beinahe Unfall mit Schulkind (PresseBox) (Ismaning, ) Ein Video erzeugt zurzeit großes Aufsehen im Internet. (Link zum Video)

Ein Kind überquert unachtsam hinter einem Schulbus die Straße und wird beinahe von einem heranfahrenden Lkw erfasst. Der Lkw schafft es mit einer Vollbremsung zum Stillstand zu kommen und verhindert so einen Unfall. Dass dieser Vorfall so gut ausgegangen ist, ist der Reaktion des Fahrers, unterstützt durch ein fortschrittliches und ordnungsgemäß gewartetes Lkw-Auflieger-

Gespann mit ausgezeichneten Bremsen, zu verdanken.

Solche Situationen zeigen, wie wichtig es ist, Kinder auf die Gefahren im Straßenverkehr vorzubereiten. Die Sicherheitskurse von Volvo Trucks sollen dabei helfen.

Für Kinder wurde das Programm Stoppen Schauen Winken entwickelt, aber auch für junge Radfahrer gibt es mit Sehen und gesehen werden eine spezielle Schulung. In einem Video zu Stoppen Schauen Winken wird eine ähnliche Situation, wie in dem zurzeit kursierenden Video, dargestellt. (Link zum Video)

Seit dem weltweiten Start der beiden Programme haben allein bei Stoppen Schauen Winken rund 200.000 Kinder gelernt, wie sie sich im Straßenverkehr bei Begegnungen mit Nutzfahrzeugen sicher verhalten.

„Mit Stoppen Schauen Winken geben wir Kindern auf der ganzen Welt die Möglichkeit, besser zu verstehen, wie sich Lkw im Verkehr verhalten. Wir wollen sie in einer leicht verständlichen Weise auf die Gefahren aufmerksam machen und zeigen, wie man diese Gefahren am besten vermeidet“, sagt Carl Johan Almqvist, Leiter der Verkehrs- und Produktsicherheit bei Volvo Trucks.

Die Verbreitung des Programms erfolgt größtenteils über die eigenen Mitarbeiter und weltweiten Netzwerke der Volvo Group sowie über Kunden und Partner. Außerdem wird es von der International Road Transport Organisation unterstützt. Das Unterrichtsmaterial, das auf der Website von Volvo Trucks (Link) kostenlos erhältlich ist, liegt in zehn Sprachen vor und kann von Schulen, Transportunternehmen, Verkehrssicherheitsorganisationen und vielen anderen eingesetzt werden.

„Das Programm lässt sich einfach an die örtlichen Verhältnisse anpassen und in den Lehrplan der Schulen integrieren. Außerdem vermittelt es eine universelle Botschaft, die Kinder schnell begreifen und sich merken können“, mein Carl Johan Almqvist.

Bei den meisten Verkehrsunfällen spielt der Faktor Mensch eine entscheidende Rolle. Beispielsweise kann es für einen Fahrer in manchen Fällen schwierig sein, Fußgänger und Radfahrer wahrzunehmen, die sich in der Nähe des Lkw befinden. Das Verkehrserziehungsprogramm konzentriert sich deshalb darauf, wie wichtig es für Kinder ist, achtsam zu sein und Augenkontakt mit dem Lkw-Fahrer, entweder direkt oder über die Rückspiegel, herzustellen. Die Kinder lernen unter anderem, stehen zu bleiben, sich genau umzuschauen und den Fahrer deutlich auf sich aufmerksam zu machen, indem sie ihm vor dem Überqueren der Straße zuwinken.

„Wir arbeiten ständig daran, die Unfallrisiken zu senken, indem wir unsere Fahrzeuge mit intelligenten Sicherheitssystemen ausstatten und die Fahrer in sicheren Fahrtechniken unterweisen. Ein sicheres Verkehrsumfeld basiert jedoch auf der reibungslosen und verlässlichen Interaktion aller Verkehrsteilnehmer. Darum ist es so wichtig, bereits im Kindesalter die Grundlagen für sicheres Verhalten zu legen“, erklärt Carl Johan Almqvist.

Fakten über Stoppen Schauen Winken:
  • Stoppen Schauen Winken ist ein Verkehrssicherheitsprogramm von Volvo Trucks für Kinder im Alter von 5 bis 11 Jahren.
  • Erhältlich in 10 Sprachen.
  • Erhältlich für Märkte mit Links- und Rechtsverkehr.
  • Wurde bisher von rund 200.000 Kindern in 13 Ländern verwendet.
  • Kann bei Volvo Trucks (Link) kostenlos heruntergeladen werden.
Hochauflösende Bilder zu „Stoppen Schauen Winken“ herunterladen (Link)

Animierter Film (Link)

Kontakt

Volvo Group Trucks Central Europe GmbH
Oskar-Messter-Str. 20
D-85737 Ismaning
Manfred Nelles

Bilder

Social Media