Leistungsbericht für Elektro-Altgeräte-Rücknahme im Mittelstand

take-e-way hat 2016 insgesamt fast 7.000 Tonnen Elektro- und Elektronikaltgeräte zurückgenommen
(PresseBox) (Hamburg, ) Das erste Jahr unseres gemeinsamen take-e-back-Vertreiber-Rücknahmesystems für Elektro-Altgeräte im Handel ist vor allem dank der großen Unterstützung unserer Mitglieder und Kunden sehr positiv verlaufen und stößt auf viel wohlwollende Resonanz.

Zum Dank an all jene engagierten Pioniere der ersten Stunde, die mit uns die ersten wichtigen und zum Teil auch schwierigen Schritte trotz aller bürokratischen Hürden gegangen sind, finden Sie unter diesem Link den Leistungsbericht unseres mittelständisch geprägten Rücknahmesystems take-e-back mit den Ergebnissen und Erkenntnissen aus dem ersten Jahr.

Mit diesem Leistungsbericht möchten wir allen verpflichteten oder freiwillig operierenden Herstellern und Vertreibern von Elektrogeräten zeigen, wie eine effektive Organisation der Altgeräte-Rücknahme in Zusammenarbeit mit kompetenten regional aufgestellten Entsorgungsunternehmen und Erstbehandlern aussehen kann und wie facettenreich sie in unserem System take-e-back realisiert ist.

Zusammen mit unseren Partnern, insbesondere repräsentiert durch kleine und mittelständische Unternehmen, haben wir im Jahr 2016 insgesamt fast 7.000 Tonnen Elektro- und Elektronikaltgeräte zurückgenommen. Allein in den Bereich des Rücknahmesystems take-e-back fallen hiervon mehr als 2.800 Tonnen. Unsere Angaben wurden von einem unabhängigen Sachverständigen bestätigt.

Auf diese Ergebnisse sind wir sehr stolz – speziell weil viele Wege nicht mehr in die Betrachtung eingehen, da sich die Sammelstellen gegen eine überbordende Bürokratie wehren.

Wir wünschen uns, Sie für die Weiterentwicklung unseres Systems gewinnen zu können und sind offen für Ihre Vorschläge, denn unser System basiert auf Gegenseitigkeit. Über weitere Teilnehmer würden wir uns sehr freuen: 040/219010-770 oder logistik@take-e-way.de

Kontakt

take-e-way GmbH
Schlossstr. 8 d-e
D-22041 Hamburg
Christoph Brellinger
Marketing & Kommunikation
Pressekontakt
Social Media