International Van of the Year 2018

Iveco Daily gewinnt mit Sauber-Diesel, Erdgas und Elektro
(PresseBox) (München, ) Der Iveco Daily Blue Power ist der „International Van of the Year 2018“. Mit der jüngst vorgestellten, in einem hohen Maße nachhaltigen, Antriebslinie aus RDE-Diesel, Erdgas und Elektro überzeugte der Transporter die Fachjury aus Transport- und Logistikjournalisten. Die Jury repräsentiert führende Fachpublikationen aus 25 Ländern, in Deutschland vertreten durch den HUSS-VERLAG. Das Fachgremium lobte insbesondere die Initiative des Herstellers, in der aktuellen Diskussion um den Dieselmotor weit vor dem gesetzlichen Termin die kommende Euro-6d-Norm und den RDE-Zyklus (Realverkehrsmessung) zu erfüllen. Damit stelle man ein reell gepreistes Volumenaggregat und keine exotische Lösung zur Verfügung, das für Fuhrparkbetreiber eine zukunftssichere Wahl ist.

Darüber hinaus zeige der Iveco Daily Blue Power als Erdgasversion in Kombination mit einer Wandlerautomatik, wie ein effizienter und emissionsarmer und zugleich variabler und erschwinglicher Stadtlieferwagen bereits heute aussehen kann. Für spezielle und besonders geräusch- und abgasarme Einsätze hält der Hersteller zudem eine vollelektrisch angetriebene Variante des Daily Blue Power vor, die weiter verbessert wurde.

Der Gewinner zeigte sich hocherfreut. „Der Iveco Daily gewinnt zu seinem 40. Geburtstag zum dritten Mal diesen wichtigen Preis. Jenseits eines anerkannten und erfolgreichen Produkts erkennt diese Auszeichnung unsere Anstrengungen als Hersteller, einen spürbaren Beitrag für sauberere Luft und geringere CO2-Emissionen zu leisten. Der Daily Blue Power ist das erste und bisher einzige Fahrzeug seiner Klasse, das drei Alternativen bietet, die die zunehmenden Einfahrtsregulierungen antizipieren“, erklärte Iveco-Marken-Präsident Pierre Lahutte.

Der Jury-Chairman Jarlath Sweeney aus Irland gratulierte im Namen der Jury zum dritten Sieg des Modells nach 2000 und 2015. Die Juroren honorierten mit 113 Punkten insbesondere die komfortabel zu fahrende und in den Betriebskosten günstige Kombination aus CNG-Antrieb und Hi-Matic-Getriebe. Darüber hinaus hoben die Fachjournalisten die Tatsache hervor, dass der neue Dieselmotor nicht nur sauberer bei Stickoxid- und Rußpartikelemissionen, sondern auch sparsamer geworden ist, laut Hersteller sieben Prozent beim Dieselverbrauch.

Auf den zweiten Platz beim diesjährigen europaweiten Wettbewerb um die beste Neuerscheinung im Bereich der leichten Nutzfahrzeuge fuhr mit 79 Punkten der jüngst erneuerte Ford Transit Custom, auf den dritten Platz kam mit dem Volkswagen Caddy TGI − nach dem Iveco Daily Blue Power/Natural Power ein weiteres Erdgasfahrzeug. Bei der zugleich stattfindenden Wahl zum „International Pick-up of the Year“ holte der Volkswagen Amarok V6 TDI den begehrten Preis. Die Verleihung der Awards fand auf der Messe Solutrans in Lyon statt. Deutsches Jury-Mitglied ist mit Johannes Reichel der Ressortleiter Test+Technik bei LOGISTRA und Transport. Der deutsche Vertreter des Gewinners wird bei der Verleihung des „Europäischen Transportpreises für Nachhaltigkeit“ der Zeitung Transport am 30. November in München eigens ausgezeichnet.

Kontakt

HUSS Unternehmensgruppe
Joseph-Dollinger-Bogen 5
D-80807 München
Johannes Reichel
Redakteur LOGISTRA

Bilder

Dateien

Social Media