Energieeffizienz-Netzwerke zunehmend beliebter

VDMA startet in der Region Mannheim-Karlsruhe-Heilbronn nunmehr sechstes Energieeffizienz-Netzwerk
(PresseBox) (Frankfurt, ) Energie zu sparen, sie effizient einzusetzen und damit auch die eigene Produktivität zu erhöhen – all dies bekommt im Maschinenbau eine immer größere Bedeutung. Wichtig dafür ist der Austausch innerhalb der Industrie. In diesem Jahr hat der VDMA in der Region Mannheim-Karlsruhe-Heilbronn nun sein drittes Energieeffizienz-Netzwerk gestartet. Insgesamt hat der Verband damit bereits sechs solcher Netzwerke ins Leben gerufen.

Der Technologiekonzern ABB in Mannheim, selbst Teilnehmer des neuen Netzwerks, war Gastgeber der Gründungsveranstaltung. „Die Gründung eines weiteren Netzwerks zeigt, dass die Maschinenbauindustrie nicht nur energieeffiziente Lösungen anbietet. Die Unternehmen arbeiten ebenso hart daran, auch ihre eigene Energieproduktivität zu erhöhen“, sagte Matthias Zelinger, Energiepolitscher Sprecher im VDMA. „Der Netzwerkgedanke passt zu unserem Verband, und die mittlerweile 70 Unternehmen in den sechs Energieeffizienz-Netzwerken engagieren sich großartig.“

Als einer der Initiatoren der Bundesinitiative Energieeffizienz-Netzwerke von Bundeswirtschaftsministerium (BMWi) und Bundesumweltministerium (BMUB) leistet der VDMA mit seinen eigenen Netzwerken einen wichtigen Beitrag zum Gelingen der Bundesinitiative. Auch im kommenden Jahr sollen wieder mindestens drei neue Netzwerke gegründet werden.

Haben Sie noch Fragen? Dr. Holger Müller, VDMA Forum Energie,
Tel. 069 6603-1630, holger.mueller@vdma.org, beantwortet sie gerne.

Kontakt

VDMA, Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V.
Lyoner Str. 18
D-60528 Frankfurt
Holger Paul
VDMA
Leiter Kommunikation und Pressesprecher
Social Media