Staunen und Mitmachen bei Experimenten: Tag der Physik an der TU Kaiserslautern

(PresseBox) (Kaiserslautern, ) Von einer Photonenjagd im Pfälzer Wald über die seltsame Welt der Quanten bis zum Wiegen von Bakterien – diese und weitere Themen warten am Samstag, den 2. Dezember, auf mehr als 1.000 Schülerinnen, Schüler und Lehrkräfte, wenn der Fachbereich Physik zum Tag der Physik auf den Campus der Technischen Universität Kaiserslautern (TUK) einlädt. Über 40 Veranstaltungen geben Einblick in die Physikforschung. Neben Vorträgen gibt es auch Workshops, bei denen selbst experimentiert werden kann. Parallel dazu finden drei Schüler-Wettbewerbe für die Klassenstufen 8 und 9, 10 und 11 sowie 12 und 13 statt. Den Tag der Physik gibt es bereits seit 20 Jahren. Vertreter der Medien sind dazu herzlich eingeladen.

Wie sich der Campus zum kältesten Ort in Rheinland-Pfalz verwandelt, erfahren Interessierte bei einem Experiment der Physikprofessoren Dr. Herwig Ott und Dr. Artur Widera, die Atomwolken mit Hilfe von Laserstrahlen extrem stark kühlen. Wer mehr zur Photonenjagd im Pfälzer Wald erfahren möchte, sollte den Vortrag von Dr. Christian Mücksch nicht versäumen, der dabei Einblicke in die Astrofotografie geben wird. Eine Einführung in die seltsame Welt der Quanten gibt Professor Dr. Michael Fleischhauer in seinem Vortrag. Zudem verraten Professor Dr. Egbert Oesterschulze und sein Team, wie man Bakterien wiegt. In welcher Form Quantenphysik in unserem Alltag vorkommt, beleuchtet Professor Widera. Außerdem geht es in Workshops unter anderem um Grundlagen des Quantencomputers oder darum, wie ein Grillhandschuh funktioniert und warum ist es doch besser, bei kaltem Wetter eine Mütze zu tragen. Beim Tag der Physik gibt es auch Informationen zum Physikstudium an der TUK, aber auch zu den Schülerangeboten in der Physik, etwa zum Früheinstieg ins Physikstudium, FiPS.

„Wir haben über 40 Veranstaltungen zusammengestellt. Unsere Vorträge, Workshops und Experimente laden zum Zuhören und Mitmachen ein“, sagt Professor Dr. Sebastian Eggert, Dekan des Fachbereichs Physik. „Wir erwarten mehr als 1.000 Gäste aus den rheinland-pfälzischen Schulen.“

Los geht es um 9.30 Uhr im Audimax in Gebäude 42. Ab 9.50 Uhr starten die Wettbewerbe und parallel dazu das Programm. Die Wettbewerbe gibt es den Klassenstufen angepasst in drei Schwierigkeitsgraden. Es gilt hierbei sowohl schriftlich als auch experimentell Aufgaben im Team mit bis zu fünf Teilnehmern zu lösen. Eine Jury wertet im Laufe des Tages die Arbeiten aus.

Die Preisverleihung findet um 15 Uhr in der Mensa statt, dabei werden die besten Wettbewerbs-Leistungen mit Geldpreisen ausgezeichnet. Auch die beste Schule erhält einen Preis. Die Preise werden gestiftet vom Ministerium für Bildung des Landes Rheinland-Pfalz, dem Freundeskreis der TUK, dem Präsidenten der TUK, der Alumni-Vereinigung Physik der TUK sowie vom Fachbereich Physik.

Den Tag der Physik gibt es bereits seit 1997. „In diesem Jahr feiert der Tag der Physik ein Jubiläum. Seit 20 Jahren gibt der Fachbereich mit der Veranstaltung Einblick in die faszinierende Welt der Physik und hat dabei sicherlich bei vielen Schülerinnen und Schülern das Interesse geweckt, ein Physikstudium an der TUK aufzunehmen“, sagt Dr. Stefan Löhrke, Vizepräsident für Studium und Lehre. „Hinter diesem Erfolg steckt jede Menge Arbeit. Ich danke allen Beteiligten für ihr Engagement und ihren Einsatz, jedes Mal ein tolles Programm auf die Beine zu stellen.“ 

Das Angebot richtet sich an Schüler ab Klassenstufe 8. Auch für die begleitenden Lehrkräfte gibt es ein Programm. Alles im Überblick unter www.physik.uni-kl.de/schuelerinnenlehrkraefte/tagderphysik/    

Kontakt

TU Technische Universität Kaiserslautern
Gottlieb-Daimler-Straße 47
D-67663 Kaiserslautern
Dr. Kerstin Krauß
Geschäftsführerin Fachbereich Physik
Social Media