"Bestmöglich Leben und gepflegt Wohnen in allen Lebenslagen - Willkommen sein mitten in Bonn"

(PresseBox) (Bonn, ) Wie macht man Menschen einen Aufenthalt so angenehm wie möglich? Was bedeutet es, wenn Senioren Pflege brauchen? Was gehört alles zur Arbeit in einem Restaurant?

Solche und ähnliche Fragen werden jetzt den Schülern der Gesamtschule Siegburg beantwortet. Sie erleben hautnah verschiedene Berufe aus dem Hotel- und Pflegebereich, bekommen eindrucksvolle Einblicke in das Management eines Unternehmens und finden Anknüpfungspunkte für einen praxisnahen Fachunterricht in der Schule. Von der Wäsche­pflege in Hauswirtschaft, über die Organisation von Wechselausstellungen in Kunst, bis zur Geothermie-Anlage in Technik, ergeben sich viele Beispiele der Zusammenarbeit.

Das Hotel Collegium Leoninum ist Teil der Seniorenresidenz Nova Vita Bonn. Die Verbindung von Hotel und Pflegeeinrichtung schafft eine einzigartige Synergie des Miteinander-Lebens von gegenseitigem Mehrwert. Das mit dem Gütesiegel „Ausbildung mit Qualität“ ausgezeichnete Unternehmen geht jetzt mit der Gesamtschule der Kreisstadt Siegburg ihre erste KURS-Lernpartnerschaft ein.

Hoteldirektorin Ruth Maria van den Elzen und Geschäftsführer Dr. Uwe Lüdemann zeigten sich frohgestimmt in ihrer Begrüßung: „Die Nova Vita Residenz Bonn mit dem Hotel Collegium Leoninum ist Arbeitgeber in gleich zwei Branchen, in denen das Thema Fachkräftemangel längst Realität ist. Die KURS-Lernpartnerschaft mit der Gesamtschule der Kreisstadt Siegburg bietet unserem Unternehmen eine weitere Säule im Bereich der Bewerbung unserer Berufsfelder“, so van den Elzen. Sie hob hervor: „Junge Menschen aus der Region bereits frühzeitig in Form von Wissenstransfer, Praxisanbindung und Berufswahlorientierung zu unterstützen ist uns dabei oberstes Ziel.“

Erste Aktionen der Zusammenarbeit haben schon stattgefunden. So gab es für Schüler der Jahrgangstufe 9 eine umfassende Betriebsbesichtigung und im Hotel wurde eine erste Kunstaustellung platziert. „Wir haben aber noch viel vor“, berichtete Abteilungsleiterin Diana Silles von der Gesamtschule Siegburg und präsentierte weitere Ideen der Zusammenarbeit: „Wir freuen uns besonders auf die praxisnahen Bausteine in verschiedenen Fächern. Unterricht wird so anschaulich und die Schüler profitieren vom Fachwissen der Mitarbeiter.“ Geplant sind ein Literarischer Salon und eine Bewerbungsoptimierung im Fach Deutsch, Basiswissen Wäschepflege und alles rund um den Service im Restaurant bereichern den Hauswirtschaftsunterricht und die Schüler des Technikunterrichts werden sich mit der oberflächennahen Geothermie-Anlage im Hotel auseinandersetzen.

Bei der feierlichen Übergabe der KURS-Urkunden durch Stefan Ludwig von der Bezirksregierung Köln und Dario Thomas von der Industrie- und Handelskammer (IHK) Bonn/Rhein-Sieg betonte Thomas: „Um dem Fachkräftemangel entgegenzutreten, ist es der beste Weg für Unternehmen, einen eigenen Beitrag zu leisten und frühzeitig Kontakt zu Jugendlichen aufzunehmen. KURS-Lernpartnerschaften bieten dafür geeignete Möglichkeiten und sind ein wichtiger Baustein an der Schnittstelle Betriebe, Lehrer und Schüler. KURS ist Berufsorientierung zum Anfassen. Es wird ansonsten viel verlangt und geredet und zu wenig gemacht.“

Die Vernetzung von Schule und Arbeitswelt ist Ziel der Bildungsinitiative KURS. In verschiedenen Fächern und Jahrgangsstufen beschäftigen sich Schüler mit ihrem Partnerunternehmen und lernen es dadurch intensiv kennen. Berufsbilder und Ausbildungsmöglichkeiten des Betriebes werden erlebt und begreifbar. So kommt Wirtschaft in die Schule und Schule in die Wirtschaft.

Über KURS

KURS (Kooperation Unternehmen der Region und Schule) ist eine Gemeinschafts­initia­tive der Bezirksregierung Köln, der Industrie- und Handels­kammern Bonn/Rhein-Sieg, Aachen und Köln sowie der Handwerkskammer zu Köln mit dem Ziel, die Ver­netzung von Schule und Arbeitswelt zu fördern. Mittlerweile gibt es im gesamten Regierungsbezirk Köln gut 750 Lernpartner­schaften. Diese werden von elf Basis­büros in den jeweiligen Kommunen und kreisfreien Städten betreut.

Diese Lernpartnerschaft wird vom KURS-Basisbüro beim Schulamt für den Rhein-Sieg-Kreis begleitet. Alle Beteiligten werden sich in einem Jahr erneut treffen, Rückschau auf die gemeinsamen Projekte halten und weitere Aktivitäten planen.

Kontakt

IHK Bonn/Rhein-Sieg
Bonner Talweg 17
D-53113 Bonn
Claudia Engmann
Hauptgeschäftsführung / Öffentlichkeitsarbeit
Hauptgeschäftsführung/Öffentlichkeitsarbeit
Andrea Jäger
KURS-Basisbüro Rhein-Sieg-Kreis
Ruth Maria van den Elzen
Hotel Collegium Leoninum Nova Vita Residenz Bonn GmbH
Hoteldirektorin
Diana Silles
Gesamtschule der Kreisstadt Siegburg
Social Media